Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Berufliche und private Auswanderer

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Finanzen

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 

Für berufliche und private Auswanderer

Heute ist es ganz normal, dass Studierende, Berufstätige oder Pensionäre ganz oder vorübergehend ihren Wohnsitz ins Ausland verlagern.

Für Studenten gehört es, für die zukünftige Karriere, schon längst dazu ein paar Semester im Ausland zu studieren.

Für die Berufstätigen ist ein Auslandsaufenthalt ebenso förderlich für den zukünftigen Berufsweg.

Pensionäre möchten ihren wohlverdienten Ruhestand in der warmen Sonne des "Südens" verbringen.

Studium / Beruf mit Auslandserfahrung sind heute fast zu einem zwingenden Muss im zukünftigen oder bestehenden Berufsleben geworden. Es gehört einfach zum "guten Ton" Auslandserfahrung zu haben.

Egal, ob Ihr Arbeitgeber sie ins ferne China schickt oder "nur" nach Österreich, viele Fragen sind damit verbunden.

Werden Sie für maximal zwei Jahre "verschickt", so ändert sich an den Sozialversicherungen nichts. Der Arbeitgeber in Deutschland zahlt die Beiträge einfach weiter. Relativ leicht ist die Entsendung in die Länder mit denen ein Sozialversicherungsabkommen besteht.

Dauert das Projekt länger, so genehmigen der Fiskus und die Sozialversicherungsträger ausnahmsweise auch eine Verlängerung,

Anders sieht es bei den Mitarbeitern aus, die gänzlich zur ausländischen Tochter oder zu einer ausländischen Firma wechseln. Darunter fallen auch diejenigen, die aus freien Stücken auswandern um sich im Ausland eine neue Existenz aufzubauen.

Hier ist ausschlaggebend in welchem Land sie sich niederlassen.

Wurden in Deutschland keine zehn Jahre in die Rentenversicherung eingezahlt, (anrechenbare Ausfallzeiten mit eingerechnet) besteht auch kein Anspruch auf eine Rentenzahlung aus Deutschland.

Auch Arbeitnehmer, die brav in ihrem Heimatland in die Sozialversicherung eingezahlt haben, können bei zu kurzer Beschäftigungsdauer, keine Rentenansprüche anmelden.

Aber selbst wenn das Gastland ein Ruhegeld bezahlen sollte, so ist das Risiko ziemlich hoch, dass es klein ausfällt. Zudem zahlen Auslandsdeutsche nur recht selten über längere Zeiträume in die sozialen Sicherungssysteme des Gastlandes ein um dann einen Rentenanspruch zu haben.

Und was noch dazu kommt, meist ist das Einkommensniveau im Gastland niedriger als in Deutschland und somit auch das Rentenniveau.

Um so wichtiger ist die eigene private Vorsorge. Riester, Rürup und auch die betriebliche Altersvorsorge sind von "Austria bis Zaire" unmöglich.

Also bleiben nur, Renten-, Lebensversicherungen, Investmentfonds und andere ungeförderte Anlageformen übrig. Was in Europa und den westlichen Ländern als Altersvorsorge noch ganz gut aus sieht, ist in China zum Beispiel äußerst dünn.

Aber, auch wer seine Anlageform noch in Deutschland wählt, muss dann mit dem Fiskus und der Kapitalertragssteuer des Gastlandes rechnen.

Das fängt schon in der benachbarten Schweiz an. Das Wichtigste ist, vorher informieren und klären was möglich ist.

Pauschal kann keine Aussage gemacht werden, da je nach Einzelfall andere Regeln gültig sein können und diese sind meistens sehr kompliziert.

Der Traum vom Auswandern kann fürs Berufsleben als auch im Alter im Albtraum enden oder eben auch nicht.

Ob im Berufsleben oder im Alter, beides muss finanziert werden können.

Wir erteilen Ihnen gerne nähere Auskünfte. Anfragen richten sie bitte an, Dübbert u. Partner Versicherungsmakler, zu Händen der Rentenberater.

Dübbert u. Partner Makler DAS Netzwerk

für Versicherungen, Versicherungsmakler, Finanzmakler für den Finanzdienst. DAS Netzwerk Dübbert & Partner. Wir sind bundesweit für Sie mit den von Ihnen gewünschten Experten tätig. Kontaktformular