Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Renteneintritt ein wichtiger Tag im Leben

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Versicherung News

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 

Was alles mit dem 65. Lebensjahr und Renteneintritt zu überdenken ist

Ob Rente, die Steuer, oder Versicherungen, zum Renteneintritt muss so manches berücksichtigt werden. Wir geben Ihnen einen Überblick. Also ein wichtiger Geburtstag, der 60. 63. 65. oder wie jung Sie dann auch immer sind. So manches ändern sich dann mit dem Renteneintritt.

Der Antrag zur Rente

drei bis vier Monate vor dem offiziellen Renteneintritt sollte der Rentenantrag gestellt werden. Besser ist 1 Jahr vorher, falls noch Unterlagen beschafft werden müssen.

Das geht nicht automatisch mit erreichen des 65. Lebensjahr. Die Deutsche Rentenversicherung bracht diese Zeit zur Bearbeitung. Das Erstschreiben können Sie formlos schicken. Die deutsche Rentenversicherung schickt Ihnen dann die Unterlagen zum ausfüllen. Die Rentenvordrucke können auch online auf der Web Seite der Deutschen Rentenversicherung herunter geladen werden. 

Die Höhe der Rente

bereits 1 Jahr vor Rentenantritt sollten die Rentenunterlagen über eine Kontenklärung erfolgt sein. Rechnen Sie damit, dass möglicherweise, Unterlagen unvollständig sind oder neu beschafft werden müssen. Sind Sie vor dem 65. Lebensjahr in Rente gegangen, so behalten Sie die einmal errechnete Kürzung auch für die weiteren Rentenzahlungen.

Anders bei Erwerbsminderungsrente, diese müssen auf Antrag in die normale Altersrente umgewandelt werden.

Unser zugelassener Rentenberater hilft Ihnen gerne weiter.

die Pflicht zur Steuererklärung bleibt weiter bestehen,

der Grundfreibetrag beträgt; 7664 Euro für Ledige und 15.328 Euro Verheiratete.

Einkünfte aus Arbeitslohn, Betriebsrenten, Einkünfte aus selbständiger Tätigkeit, Kapitalerträge, etc. müssen in die Steuererklärung. Sind Sie nicht sicher, ob Sie eine Steuererklärung abgeben müssen, so Fragen Sie Ihr Finanzamt, dort wird Ihnen die richtige Auskunft erteilt.

private Versicherungen überprüfen,

Krankentagegeld, Berufsunfähigkeitsversicherung (diese laufen meistens aus), Schlüsselverlustversicherung, etc., sollten Sie von einem Versicherungsmakler überprüfen lassen.

Die eine oder andere Versicherung wird überflüssig. Ihre Unfallversicherung sollten Sie beibehalten, die Überprüfung ist aber notwendig, um den Versicherungsschutz an die neue Situation anzupassen. Lebensversicherungen, Rentenversicherungen laufen meistens zu diesem Datum aus und die Versicherungssumme wird fällig. Über die weitere Anlageform sollten Sie mit Ihrem Versicherungsmakler sprechen.

Pflegeversicherungen

sind zwar empfehlenswert, aber in diesem Alter zu teuer. Aber ein guter Rat an Ihre Kinder und Enkelkinder.

Sterbegeldversicherungen

sind nicht nötig, da diese meistens zu teuer sind und bei anderen Anlageformen mehr Rendite erwirtschaften. Ebenso sollten Senioren - Policen generell gut überlegt und durch dacht sein, weil meist überflüssig und zu teuer.

Lassen Sie den Versicherungsfachmann Ihre vorhandenen Policen überprüfen und der neuen Lebenssituation anpassen, so sind Sie auch mit Renteneintritt auf der sicheren Seite und gut abgesichert. Autor: hgö

Fragen an den Versicherungsmakler: Dübbert u. Partner DAS Netzwerk für Makler für Versicherungen und Finanzdienste