Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Diskriminierung, Gefahren für Unternehmen

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Versicherung News

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 

DAS Netzwerk Dübbert u. Partner. Wir sind bundesweit für Sie mit den von Ihnen gewünschten Experten tätig. über das Kontaktformular

Vielen Betrieben ist nicht bewusst

dass sie durch ein neues Gesetz vermehrt von Diskriminierungsklagen bedroht sind. Die Versicherungsbranche bietet adäquaten Schutz.

(verpd) Kleine und mittlere Unternehmen wollen sich eher nicht gegen Schäden aus der Verletzung des Allgemeinen Gleichbehandlungs-Gesetz (AGG) versichern. Bei einer Umfrage des Deutschen Institutes für kleine und mittlere Unternehmen e.V. (DIKMU) gaben 71 Prozent der Befragten an, den Abschluss einer AGG-Versicherung weder zu planen noch umzusetzen.

Seit dem 18. August letzten Jahres ist das sogenannte Anti-Diskriminierungsgesetz in Kraft. Doch es fehlt noch an der genügenden Sensibilität. Und die Informationsdefizite zum AGG bestehen laut Umfrage unabhängig von jeglicher Hierarchieebene.

Das Institut hatte zwischen November und Januar 206 Unternehmen befragt, die in der Mehrzahl zwischen 50 und 100 Mitarbeiter beschäftigen.

Bewerberablehnung kann teuer werden

Ohne einen Rechtfertigungsgrund darf nach dem AGG niemand mehr aufgrund des Alters, einer Behinderung, Religion oder Weltanschauung, des Geschlechts, der Rasse oder ethnischer Herkunft oder der sexuellen Identität benachteiligt werden. Das Verbot gilt für das Arbeitsrecht sowie im Güter- und Dienstleistungsbereich mit Massenprodukten.

Lehnt ein Arbeitgeber beispielsweise einen Bewerber aufgrund seines Geschlechts ab, ohne dass es dafür einen triftigen Grund gibt, kann das teuer werden.

Der Abgelehnte kann nämlich verschuldensabhängigen Schadensersatz wie zum Beispiel Rechtsanwaltskosten, unbegrenzten Schmerzensgeldanspruch sowie bei Nichteinstellung drei Monatsgehälter einklagen.

Zivilrecht wird unterschätzt

Nach Einschätzung des DIKMU sind die Unternehmen und ihre Mitarbeiter für diese Gefahren noch nicht ausreichend sensibilisiert. Nur zwölf Prozent der Befragten hätten dem AGG eine sehr große Bedeutung für die Personalführung beigemessen.

Umgesetzt wurden bisher vor allem arbeitsrechtliche Maßnahmen die zivilrechtliche Komponente blieb weit gehend außen vor, kritisiert Meyer. Während die eigenen Mitarbeiter aus einer Vielzahl von persönlichen Gründen möglicherweise keine Klagen anstrengten, sei die Gefahr von Klagen unzufriedener Kunden ungleich größer.

Fast die Hälfte der Unternehmen hat der Untersuchung zufolge ihre Stellenausschreibungen und zumindest 42 Prozent ihre Bewerberauswahl-Kriterien auf Diskriminierung untersucht. Mehr als ein Drittel führt Bewerbergespräche mit einem Zeugen und hat eine Beschwerdestelle eingerichtet.

Deckungen für kleine und mittlere Unternehmen

Unternehmen, ob große oder klein- und mittelständische, können sich genauso wie Freiberufler und Selbstständige mit Beschäftigten gegen solche Ansprüche aus Benachteiligungen mit einer Haftpflichtversicherung absichern.

Welche Leistungen genau in dem Versicherungsschutz enthalten sind, hängt vom jeweiligen Versicherer ab. Auch die Deckungssummen sind je nach Anbieter unterschiedlich hoch.

Fragen Sie die Experten...Dübbert u. Partner Maklernetzwerk für Versicherungen und Finanzdienste

DAS Netzwerk Dübbert und Partner

bietet und vermitteln Ihnen die Spezialisten zu den jeweiligen Fachbereichen. IHK zertifizierte Versicherungsmakler, zertifizierte (gerichtlich zugelassene) Rentenberater, Ruhestandsplaner, unabhängige Finanzdienstleister, freie Finanzplaner, Finanzierungsexperten, Immobilienmakler, Investmentberater, Unternehmensberater, NewPlacement/OutPlacement-Karriere Coaching, Rechtsanwälte, Steuerberater, Notare, Wirtschaftsprüfer, Stiftungsberater.

DAS Netzwerk Dübbert & Partner. Wir sind bundesweit für Sie mit den von Ihnen gewünschten Experten tätig. über das Kontaktformular