Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Kleine Raten, Zuschlag Versicherungsprämien

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Finanzen

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Versicherungen Finanzdienste & MehrKontaktformular DAS Netzwerk Dübbert & Partner.

Viele Versicherer bieten Beitragszahlungen

im Monats - oder Quartals-Rhythmus an. Doch lohnen sich solche Zahlungsmodalitäten für den Kunden?

Sehr viele private Versicherungsverträge

werden vierteljährlich oder monatlich gezahlt, damit es nicht zu hohen Jahresbeiträgen auf einen Schlag kommt. Doch die Zuschläge für die Teilzahlungen lassen sich oftmals vermeiden.

Die meisten Versicherungsbeiträge sind jährlich im Voraus fällig. Gegen Entrichtung eines Ratenzahlungszuschlages ist üblicherweise eine halb - oder vierteljährliche, manchmal auch eine monatliche Zahlung möglich.

Zuschläge nur scheinbar niedrig

Der Ratenzahlungszuschlag wird stets auf den vollen Beitrag gerechnet. Gestundet wird jedoch immer nur ein Teil der Prämie. So kostet ein Zuschlag von fünf Prozent bei vierteljährlicher Zahlungsweise stattliche 13 Prozent Effektivzins.

Keine Zauberei

Diese Kosten zu vermeiden ist ganz einfach: Man braucht nur die Hauptfälligkeiten der verschiedenen Policen einigermaßen gleichmäßig auf das Jahr zu verteilen.

Dann könnte zum Beispiel die Autoversicherung im Januar fällig werden, die Lebensversicherung im Februar, die Hausratversicherung im März, die private Krankenversicherung im Mai, die Unfallversicherung im Juli.

Hauptfälligkeiten verschieben

Die Fälligkeit des Jahresbeitrages gestalten flexible Versicherer nach den Wünschen der Kunden. Dann sind auch nachträgliche Änderungen kein Problem.

Am wenigsten Entgegenkommen ist von den Autoversicherern zu erwarten, die häufig auf den 1. Januar fixiert sind. Das ist meistens auch zum Wohle des Kunden, weil ein im Vorjahr verbesserter Schadenfreiheitsrabatt erst ab der ersten Beitragsfälligkeit des Jahres gilt.

Wer andere unregelmäßige Ausgaben hat, wie beispielsweise vierteljährliche Hypothekenzinsen, kann solche Kosten in die Planung ruhig mit einbeziehen. (verpd)

DAS Netzwerk Duebbert & Partner

Zum Kontaktformular für Ihre Fragen, Anregungen, Angebotsanforderung.

Experte der privaten Krankenversicherung, unabhängige Versicherungsmakler, freie Finanzmakler, Ruhestandsplaner, registrierte Rentenberater (gerichtlich zugelassen) Investmentberater, Spezialisten zur betrieblichen Altersvorsorge, Finanzierungsspezialisten, Fördermittelberater, Existenzgründungsberater, Immobilienberater, Steuerberater, Rechtsanwälte aller Fachrichtungen, Wirtschaftsprüfer, Stiftungsberater und Notare. Karriere-Coaching, NewPlacement, OutPlacement.

Versicherungen Finanzdienste & Mehr. Kontaktformular DAS Netzwerk Dübbert & Partner.