Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Altersvorsorge, was die Zeit wert ist

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Finanzen

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 

Viele Deutsche werden erst mit 67 in Rente gehen können

Arbeitszeitkonten, Zeitwertkonten

Doch man kann auch in den Vorruhestand gehen, ohne Einbußen in Kauf nehmen zu müssen. Obwohl der gesetzliche Rahmen schon seit 2001 besteht, nutzen bislang erst etwa ein Prozent der kleinen und mittleren Unternehmen Zeitwertkonten, um damit Freizeit oder Ruhestand zu finanzieren.

Die Materie ist zwar kompliziert, verdient aber mehr Beachtung. Im Gegensatz zu den Durchführungswegen der betrieblichen Altersversorgung können Zeitwertkonten den gleichen Zweck erfüllen, sind dabei aber viel flexibler. Davon können sowohl Arbeitnehmer als auch Gesellschafter-Geschäftsführer von Unternehmen profitieren.

Besonderer Vorzug ist, dass in nahezu unbegrenzter Höhe Lohn angespart und jederzeit zur Finanzierung von Freizeit verwendet werden kann. Das viel zitierte Sabbat-Jahr kommt nach der Erfahrung von Experten in der Praxis allerdings fast nie vor; häufiger wird ein Vorruhestand oder eine Verbesserung der Altersversorgung finanziert. Diese Aspekte gewinnen durch die Rente mit 67 zunehmend an Bedeutung.

Gewinn durch Steuerstundung

Der Teil des Bruttolohnes, der in ein Zeitwertkonto umgeleitet wird, braucht zunächst nicht versteuert werden, die Einkommensteuer wird erst dann fällig, wenn das angesparte Vermögen verbraucht wird. Das gleiche gilt bei Arbeitnehmer für die Sozialversicherungsbeiträge.

Dadurch kann je nach persönlichem Steuersatz und Sozialversicherungspflicht ein entsprechend höherer Betrag angespart werden.

Das Geld wird zum Beispiel in Investmentfonds investiert. So lässt sich mit gestundeten Abgaben ohne Arbeit Geld verdienen.

Lösungen vom Finanzdienstleister und Versicherungsvermittler

Zahlreiche Finanzdienstleister und Versicherungsvermittler haben sich inzwischen auf dieses Geschäftsfeld eingestellt und sorgen teilweise in Kooperation mit Spezialisten für eine sichere und rentable Abwicklung von Zeitwertkonten.

Dort erhält man auch Berechnungsbeispiele, aus denen man erkennt, wie viel man monatlich sparen muss, um ohne Einbußen zum Beispiel ein Jahr eher in Rente gehen zu können.

Fragen zu Zeitwertkonten, Dübbert u. Partner Versicherungsmakler und Finanzdienstleister, DAS Netzwerk der Versicherungsexperten und Finanzierungsexperten. Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht.