Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Rentenberater der Bundesregierung

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Newsflash

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 

Kontaktformular: Dübbert und Partner, DAS Netzwerk

Keine Rentenerhöhung in 2008?

trotz der hervorragenden Wirtschaftslage nicht mit einer Erhöhung der Altersbezüge im kommenden Jahr rechnet.  Im kommenden Jahr wird es wenn überhaupt nur eine kleine Rentenerhöhung geben. Diese Prognose traf der Vorsitzende des Sachverständigenrats, Bert Rürup, in einem Interview mit dem ZDF-Wirtschaftsmagazin Wiso.

Zum 1.Juli 2007 steigen die Renten

erstmals seit 2003 wieder an wenn auch nur um 0,54 Prozent. Möglich wird das durch den sogenannten Nachhaltigkeitsfaktor, der seit 2005 wirksam ist und in den vergangen beiden Jahren zu Nullrunden geführt hatte. Jetzt wirkt er umgekehrt: Denn in 2006 hat die Zahl der Ruheständler weniger stark zugenommen als die Zahl der Erwerbstätigen.

2008 voraussichtlich keine Erhöhung

Für das nächste Jahr rechnet Rürup wegen des sogenannten Riester-Faktors" und der Beitragserhöhung in der Gesetzlichen Rentenversicherung (GRV) zu Beginn dieses Jahres nicht mit einer Anhebung der Altersbezüge.

Denn der Riester-Faktor werde auch im kommenden Jahr zu einer Reduzierung der Rentenerhöhung führen. Zudem würden die Gehälter und Nettolöhne durch die Anhebung des GRV-Beitragssatzes von 19,5 auf 19,9 Prozent Anfang 2007 geschmälert, so dass die maßgebliche Lohnerhöhung geringer ausfiele.

Dübbert & Partner DAS Netzwerk bundesweit. Kontaktanfrage  

Dübbert und Partner DAS  Netzwerk für Versicherungsmakler und Finanzdienstleister