Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Impfungen, Urlaub, Zusatzversicherung

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Krankenversicherung

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Auslandsreisekrankenversicherung und Impfungen fürs Urlaubsland.

Urlaub ohne Reise-Kranken-Zusatzversicherung und ohne ausreichenden Impfschutz kann teuer werden. Bei schweren Erkrankungen im Ausland und bei Unfällen im Urlaubsland können sehr hohe Kosten entstehen. Die private Auslandsreisekrankenversicherung kann sie finanziell absichern.

Das Sozialversicherungsabkommen der gesetzlichen Krankenkassen deckt nur die Kosten, die eine gleiche Behandlung im Heimatland kosten würde.

Die Europäische Krankenversicherungskarte

gilt in folgenden Staaten der Europäischen Union. Belgien, Bulgarien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Portugal, Rumänien, Schweden, Spanien, Estland, Lettland, Litauen, Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien, Malta und Zypern, hier nur der griechische Teil.

Darüber hinaus, in der Schweiz, Island, Liechtenstein und Norwegen. Info zur Europäischen Krankenversicherungskarte, und Formular E 111

stationär und ambulant Behandlung, Rückflug

Die Kosten für einen Rücktransport werden von den gesetzlichen Krankenkassen nicht ersetzt. Das kann bei schweren Erkrankungen oder Unfällen problematisch werden. Zumal die Krankenhäuser nicht immer unserem Deutschen Standard entsprechen. Die Sprachbarrieren sind ein zusätzliches Problem. Natürlich sind auch die Kosten im Ausland für die Angehörigen, die den Familienangehörigen oder Freund nicht allein zurück lassen wollen, zusätzlich zu bestreiten. Wer liegt schon gerne Wochenlang in einem fremden Land "mutterseelenallein" in einem Krankenhaus ohne Besuch und der Landessprache nicht mächtig ? Siehe auch: "zu glatt geduscht"

Hier ist man sicherlich über

eine Auslandsreisekrankenversicherung

optimal geschützt. Die Rückflug-Notrettungszentralen sind Tag und Nacht besetzt. In den Krankenhäusern reicht die Vorlage der Europäischen Krankenversicherungskarte möglicherweise gerade noch aus. Bei ambulanten Behandlungen, die Krankenversichertenkarte gilt auch hier, kann es passieren das der behandelnde Arzt aber Bargeld sehen will. Über die Auslandsreisekrankenversicherung bekommen Sie das Geld zurück.

Die private Auslandsreisekrankenversicherung

bezahlt je nach Tarif, die vollen Behandlungskosten im Urlaubslandes, sowohl die stationäre Behandlung als auch die Ambulante. Darüber hinaus die Kosten für notwendige medizinische Verordnungen. Da wären, Medikamente, Verbandsmaterial, Heilmittel, und den notwendigen ärztlich verordneten Rücktransport ins Heimatland. Siehe auch: Krankenzusatzversicherungen sind Privatsache

Die Auslandsreisekrankenversicherung

schützt sie und Ihre Familie für alle Reisen in einem Jahr bis maximal je 8 Wochen. (Tarif abhängig) Policen könne auch für eine einzelne Reise abgeschlossen werden, was allerdings nicht ratsam ist, da bei der nächsten Riese der Versicherungsschutz neu beantragt werden muss. Fährt man also regelmäßig ins Ausland, so ist die Jahrespolice mit Einzugsermächtigung die sicherste Variante.

Impfungen

zu den Impfungen erkundigen sie sich am besten bei Ihrer gesetzlichen Krankenkasse welche Kosten übernommen werden. Gleiches gilt auch für privat Kranken versicherte. Grade mit Impfungen sollte man frühzeitig beginnen. Oft sind mehrere Impfungen erforderlich und die Zeit bis zum Urlaub muss dann genau geplant sein. Sprechen Sie mit Ihrem Hausarzt den geplanten Urlaub durch, mögliche Reiseziele, falls sie mehrere Länder bereisen. Der Arzt kann Ihnen dann genau raten welche Impfungen erforderlich und für welches Land sinnvoll sind.

Und denken sie an den Reisesicherungsschein !!

Wann gibt es kein Schmerzensgeld vom Reiseveranstalter?

Info zur Urlaubsplanung mit Medikamenten und Sicherheitsbestimmungen Flughafen.

Dübbert und Partner DAS Netzwerk

Versicherungsmakler und Finanzdienstleiste, Ihre Fragen an den PKV-Experten

IHK zertifizierte Versicherungsmakler, zertifizierte (gerichtlich zugelassene) Rentenberater, Ruhestandsplaner, freie Finanzdienstleister, Unternehmensberater, Finanzierungsberater, Immobilienmakler und auf Wunsch, Honorarberater.

NewPlacement, OutPlacement, Karriere Coaching.

Steuerberater, Rechtsanwälte aller Fachrichtungen, Wirtschaftsprüfer, Stiftungsberater und Notare.