Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Unfallversicherungsschutz auf Schulwegen

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Sachversicherung

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

DAS Netzwerk Dübbert & Partner, Kontaktformular

Auch Schulumwege sind gesetzlich versichert

Für einen achtjährigen Schüler hatte eine kleine Unaufmerksamkeit weitreichende Folgen. Er verpasst auf seinem Schulweg den er mit dem Schulbus zurücklegte die richtige Haltestelle und hatte dadurch einen ungefähr 400 Meter längeren Fußweg bis zu seinem Elternhaus. Auf diesem Umweg geschah jedoch ein schwerer Unfall, da der Junge von einem PKW erfasst wurde. Unfallversicherung berechnen lassen, das übernimmt der Versicherungsmakler

Nicht nur, dass der Unfall und die Unfallfolgen

schon schlimm genug seien! Der zuständige Unfallversicherungsträger der Bayerische Gemeindeunfallversicherungsverband (Bayer. GUVV)  lehnte die Leistungsansprüche ab, da der unnötige Umweg nicht versichert ist.

Klage durch sämtliche Instanzen

Mit der Ablehnung eines Versicherungsfalles durch den zuständigen Unfallversicherungsträger begann ein langer Weg durch sämtliche Instanzen der Sozialgerichtsbarkeit. Vom Sozialgericht, über das Landessozialgericht bis letztlich zum Bundessozialgericht musste sich der Junge kämpfen, um zu seinem Recht zu kommen.

Die Richter des höchsten Sozialgerichtes gaben in der letzten Instanz dem Jungen Recht. Und das nach knapp vier Jahren. Sie bestätigten, dass ein Versicherungsfall in diesem Fall ein Wegeunfall vorlag, für dessen Folgen der Bayerische Gemeindeunfallversicherungsverband die gesetzlichen Leistungen erbringen musste.

Unfallversicherungsträger hatte andere Ansicht

Zu dem langen Klageweg kam es durch die Auffassung des Unfallversicherungsträgers, dass durch das Verpassen der richtigen Haltestelle vom direkten Nachhauseweg abgewichen wurde. Für diesen unnötigen Umweg würde der Versicherungsschutz nicht greifen. Nach den Ermittlungen stellte sich auch heraus, dass der Junge während eines Gespräches mit einer Mitschülerin gar nicht auf deren Hinweis reagierte, dass er nun an seiner Haltestelle aussteigen müsse.

Das Alter des Jungen damals acht Jahre und eine medizinisch bestätigte Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Störung (ADHS) hatten nach Ansicht des Bayer. GUVV keinen Einfluss auf die Beurteilung, ob ein gesetzlicher Unfallversicherungsschutz vorliegt oder nicht.

Richter waren anderer Auffassung

Doch genau in diesem Punkt konnten die Richter des Bundesverfassungsgerichts nicht die Auffassung des Bayer. GUVV teilen. Einem achtjährigen Schüler kann man noch nicht die erforderliche Reife und Einsichtsfähigkeit zuschreiben, dass er immer den kürzesten Schulweg nimmt. Außerdem kann bei dem Verletzten aufgrund des diagnostizierten ADHS davon ausgegangen werden, dass er sich nicht immer auf die richtige Haltestelle an der er eigentlich aussteigen müsste konzentrieren kann.

Daher wurde dem Schüler mit dem BSG-Urteil vom 30.10.2007 (Az. B 2 U 29/06 R) Recht gegeben und sein schwerer Unfall als Versicherungsfall der Gesetzlichen Unfallversicherung anerkannt, da der sachliche Zusammenhang des Schulweges mit dem Schulbesuch nicht gelöst wurde. Bundessozialgericht 30.10.2007, B 2 U 29/06 R,

siehe auch: ein Schulwegunfall und die Folgen

Fragen an die unabhängigen Experten. Für den Bereich der Gesetzlichen Unfallversicherung: Rentenberatung, Rentenberater und Krankenkassenbetriebswirt, auch ür den Bereich der gesetzlichen Unfallversicherung :

DAS Netzwerk Dübbert & Partner

Kontaktformular,Ihre unabhängigen Versicherungsmakler und Finanzdienstleister, beraten Sie bundesweit zu allen Fragen der Versicherungen und Finanzdienste. Die Kinderunfallversicherung sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Wir als Versicherungsmakler unterbreiten Ihnen gerne ein Angebot. Fragen Sie uns