Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Versicherung braucht Versicherung

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Versicherung News

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 

Das nennt man dann Rückversicherer

sie als Kunde einer Versicherung merken nichts davon. Der Kunde einer Versicherung kann sich aber sicher sein, dass die Versicherung, die einen Großschaden bezahlen muss, deswegen nicht zahlungsunfähig wird.

Geteiltes Risiko

Großschäden sind Hochwasser, Hurrikan, Großbrände, Erdbeben, Schiffsunglücke, Flugzeugabstürze, etc., hinlänglich aus den Medien bekannt. Aber auch die Fußballweltmeisterschaft 2006 wurde von einem Rückversicherer mitgetragen. (Münchner Rück) Jede Großveranstaltung ob Olympiade, Winterolympiaden oder große Events, der Rückversicherer übernimmt somit einen Teil des Risikos. Kaum ein Groß-Risiko welches nicht über einen Rückversicherer abgesichert ist. Gleiches gilt auch für die Lebensversicherung, die Krankenversicherung, etc. Gegen Beitrag sichert der Rückversicherer dem Erstversicherer einen Teil des Risikos ab.

Bekannte Rückversicherer

die in den Medien nach Großschäden auftauchen sind u.a. die Münchner Rück, die Schweizer Rück und die Hannover Rück , SCOR in Frankreich, Transatlantic in den USA und ein paar weitere.

Siehe auch: Rückversicherung- Diese Rückversicherer betreiben ausschließlich das Rückversicherungsgeschäft und dienen ausschließlich dem Erstversicherer als Ansprechpartner. Der Versicherungsnehmer hat damit nichts zu tun.

ein paar Beispiele von Schadensereignissen

eines der bekanntesten Großschäden ist das Ereignis des 11.September 2001 mit dem Einsturz des World Trade Centers. Der Schaden belief sich auf ca. 20 Milliarden US Dollar. Aber auch der Hurrikan Katharina und Harrikan Andrew 1982 schlagen mit Milliarden von US Dollar zu Buche. Dazu kommen Schäden an Ölförderanlagen. Weitere Schäden sind u.a. die Erkrankungen durch Asbest und Auszahlungen, Entschädigungen an die Betroffenen. Geschätzte 54 Milliarden US Dollar. Der Gesamtschaden durch Asbest wird auf ca. 200 Milliarden US Dollar geschätzt.

Siehe auch: Großschäden

Rückversicherer die größten Versicherungen

hier wird ersichtlich, dass solche Schäden jeden Erstversicherer an den Rand der Existenz bringen würde, müsste er das Risiko alleine decken. Großschäden durch Naturkatastrophen nehmen immer mehr zu. Demzufolge wird die Rückversicherung einen immer wichtigere Versicherung.

Dazu kommen die neuen Umwelthaftungen

für die Unternehmen. Siehe auch: Umwelthaftungsgesetz April 2007... Die Fledermaus dürfte das kleinste Risiko darstellen. Weitaus größere Risiken sind im produzierenden Gewerbe vorhanden. Das neue Umwelthaftungsgesetz ist für viele Gewerbetreibende, klein und mittelständische Unternehmen immer noch nicht im Bewusstsein. Im schlimmsten Fall kann das die Existenz des Unternehmens kosten.

Guter Rat vom Versicherungsmakler

Gefahr erkannt, Gefahr gebannt hier ist wissen wirklich Macht. Unwissenheit schützt nicht vor Strafe. Das sollte jedem Unternehmer bewusst sein. Fragen Sie Ihren Versicherungsmakler und überlassen Sie das Risiko der Versicherung.

DAS Netzwerk Dübbert und Partner

ihr unabhängiger Versicherungsmakler und Finanzdienstleister beantwortet Ihre Fragen zu Versicherungen.