Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Private Krankenversicherung oder

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Krankenversicherung

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Dübbert & Partner DAS Netzwerk Kontaktformular

nach den jüngsten Meldungen der GKV

Gesetzlichen Krankenkassen und dem Beitragsanstieg im kommenden Jahr (ab 2009 gilt der Gesundheitsfonds) sehen viele Arbeitnehmer und Selbständige die bessere Krankenversicherung in der PKV. Was vom Leistungskatalog her auch nicht von der Hand zu weisen ist.

Private Krankenversicherung

hat Ihre Vorteile. Vor überschnellem Handeln sollte eine Reihe von Überlegungen stehen. Als Arbeitnehmer kann sich Privat kranken versichern wer drei Jahre über der Beitragsbemessungsgrenze der Gesetzlichen Krankenkasse lag.

Für (Ehe) Familien gilt,

Ist ein Partner in der Privaten Krankenversicherung, so müssen die Kinder ebenfalls in die Private Krankenversicherung. Beispiel: Mutter oder Vater über der Beitragsbemessungsgrenze (drei Jahre in Folge) kann sich Privat kranken versichern. Der andere Elternteil ist unter der Beitragsbemessungsgrenze und ist in einer Gesetzlichen Krankenkasse versichert. Die Kinder müssen dann in einer Privaten Krankenversicherung versichert werden oder zu eigenständigem Beitrag in der Gesetzlichen Krankenkasse. Für die Kinder ist die Familienversicherung erloschen. Hier prüfen die Gesetzlichen Krankenkassen alle Jahre die berechtigte Familienversicherung. (schummeln kann weitreichende Folgen haben).

nicht verheiratete, Familien

Vater in der gesetzlichen Krankenkasse weil unter der Beitragsbemessungsgrenze, Mutter über der Beitragsbemessungsgrenze und Privat versichert. Die Kinder können nicht beim Vater in der Familienversicherung bleiben. Umgekehrt gilt das natürlich ebenfalls. Siehe auch: Familienversicherung.

Alleinerziehende Eltern, wo sind Kinder zu versichern? da wo der Elternteil versichert ist, bei dem die Kinder leben.

Beitrag in der PKV, GKV, Private Krankenversicherung (PKV)

der Beitrag richtet sich nach dem Eintrittsalter, dem Gesundheitszustand. (das Schwangerschaftsrisiko und das Geburtsrisiko darf unter dem Gleichbehandlungsgrundsatz (ab 2008) nicht mehr in der Beitragsberechnung einfließen) Ferner spielt das Tarifwesen eine Rolle zum Beitrag. Von den sogenannten Mercedestarifen (Einbettzimmer, Chefarztbehandlung, keine Selbstbeteiligung,) bis zu den AOK Tarifen ( Mehrbettzimmer, diensthabender Arzt, etc.) kann sich jeder seinen Versicherungsschutz zusammenstellen. Kompakttarife beinhalten in eiem Paket alle Arten des Krankenversicherungsschutzes.- Ambulant, Stationär, Zahn. Lediglich die Selbstbeteiligung kann gewählt werden. Krankentagegeld muss gesondert versichert werden. Beiträge sind nicht Einkommens abhängig.

Gesetzliche Krankenkasse (GKV)

hier ist der Beitrag zwischen 12 Prozent und 16 Prozent je nach Kassen unterschiedlich. Der Arbeitnehmer unter der Beitragsbemessungsgrenze kann die Kasse wechseln. Ab 2009 ist es aber im Prinzip gleichgültig wo er versichert ist, da der Beitrag aller Kassen (voraussichtlich) bei ca. 15,5 Prozent liegen wird. Leistungen können nicht gewählt werden. Das der Leistungskatalog immer weiter nach unten geht, sieht man am Eintrittsgeld oder auch Praxisgebühr genannt und den Zuzahlungen . Der Kieferorthopädie, Zahnersatz , Brillen und Sehhilfen, etc. Lediglich die Familienversicherung (siehe oben) bietet noch einen Vorteil (fraglich wie lange noch). Beiträge sind Einkommens abhängig.

Privat oder Gesetzlich?

lassen Sie sich vom Versicherungsmakler beraten. Viele Faktoren sollten vor Abschluss einer Privaten Krankenversicherung berücksichtigt werden und überdacht worden sein. Siehe auch: Pflegeversicherung wird teurer

Dübbert & Partner DAS Netzwerk  Kontaktformular

ihr unabhängiger Versicherungsmakler und Finanzdienstleister beantwortet Ihre Fragen zur Krankenversicherung , den Vorteilen und Nachteilen eines Versicherungswechsels.