Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

flexibler mit dem Sparplan

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Newsflash

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 

Dübbert & Partner, DAS NETZWERK, Kontaktformular, Tel: 033436-376393

Der Sparplan, gewinnen Sie auf lange Sicht mehr Flexibilität

Für Ihre Lebensplanung ist die Geldanlage und Langfristvorsorge je nach Alter mit einem Sparplan auf 12 bis vielleicht 30 Jahre zu planen. Trotz eines seriösen Sparplans ist jedoch niemand davor gefeit, sich in einem solchen Zeitraum auch anderen Notwendigkeiten zu stellen.

Darauf reagieren zu können ist ein weiterer Vorteil,

den ein Sparplan gegenüber einer Versicherung hat. Ein Sparplan ist flexibler als eine Versicherung. Wenn Sie frühzeitig Geld brauchen (Ausbildung der Kinder, Entschuldung und Verkauf von Eigentum etc.), sind Versicherungen nachteilig: Die frühzeitige Auflösung vernichtet bei der Kapital-Lebensversicherung Geld durch hohe Stornokosten.

Hohe Stornokosten bei Versicherungen

Die Stornokosten sind so hoch, dass ein Unternehmen die Lebensversicherungen oder Rentenversicherungen ankaufen wie im Fall eines 54-jährigen Mannes, bei einer Laufzeit von 14 Jahren, nach Ablauf von 11 Jahren 12,4 Prozent mehr zahlt als die Versicherung selbst und noch ein gutes Geschäft macht. Dieses Geschäft findet auf dem Rücken der Versicherten statt.

Aktiensparpläne und Sparpläne können Sie aussetzen

Sie einfach aussetzen oder aber ein Vermögen sogar durch Verkauf frühzeitig glattstellen und flexibel für Ihre jeweilige Lebenssituation einsetzen. Ihnen entstehen keinerlei Stornokosten. Allerdings schwanken Aktienmärkte kurzfristig stärker, sodass bei einem Sparplan mit Aktien immer das Risiko bleibt, zum falschen Zeitpunkt verkauft zu haben.

Verwaltungskosten

Verwaltungs- und Betriebskosten haben Sie bei einem Sparplan auch. Diese sind jedoch offen ausgewiesen und wohl auch aus diesem Grund so niedrig. Bei Fonds oder Zertifikaten zahlen Sie selten mehr als 1 Prozent Management-Gebühren, oft nur 0,5 Prozent oder noch weniger.

"Mit freundlicher Genehmigung: Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, www.vnr.de "

Amerkung Dübbert und Partner,

unabhängiger Versicherungsmakler empfiehlt; trennen Sie das Risiko vom Sparen. Risikobegrenzung gehen immer zu lasten der Rendite. Mit zunehmenden Alter steigt der Anteil des Beitrags zur Risikoabsicherung, zum Beispiel in der Kapital bildenden Lebensversicherung. (Altersvorsorge) Das heißt, der Sparanteil wird immer kleiner. Beispiel: mit einem Sparplan sind sie auf lange Sicht flexibler als mit einer Versicherung. Der Risikoschutz wird hier, im Sparplan aber nicht berücksichtigt. Sind Sie Single, ohne Anhang, so kann der Sparplan genüge sein. Sind Hinterbliebene abzusichern, so sollte eine Risikolebensversicherung ein Muss sein. Im Todesfall ist zwar das angesparte Kapital da, aber ob das zur Hinterbliebenenversorgung ausreichend ist, ist fraglich.

unabhängige Versicherungsmakler im Netzwerk beraten Sie

neutral, unabhängig und betrachten die finanzielle und die persönliche Lebenssituation ganzheitlich. Mit dem bloßen Produktkauf wird die Absicherung für die Berufsunfähigkeit, Dienstunfähigkeit, das Unfallrisiko und die Krankengeldzahlung nach der Lohnfortzahlung oft vernachlässigt. Bei Selbständigen muss die Risikoprüfung der Versorgung besonders beachtet werden, da hier keine staatliche Versorgung greift oder wenn, so oftmals nur sehr eingeschränkt.

Dübbert & Partner, DAS NETZWERK, Kontaktformular, Tel: 033436-376393