Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

die Gier nach dem schnellen Euro

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Versicherung News

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 

Dübbert & Partner DAS Netzwerk bundesweit, Kontaktanfrage, der PKV-Experten, Fachbereiche

Beratung beim Versicherungsexperten, dann ab zum Discounter

ist sowohl einzelnen Versicherungskonzernen als auch den Discountern zu unterstellen. Haben die EU Vermittlerrichtlinien und das neue VVG für die Versicherungsberatung mit Beratungsprotokolle, und die Zulassung der Versicherungsvermittlung hohe und strenge Maßstäbe für Versicherungsmakler angesetzt, so ist den Phantasien der Versicherungskonzernen und Discountern jedes Mittel recht diese für sich wieder auszuhebeln.

Beratungsklau beim Versicherungsexperten

Machen wir das mal an einem Beispiel fest. (hier sind weder Privatpersonen noch Firmen ausgeschlossen) Das Internet macht es möglich. Da wir als Betreiber einer großen Internetplattform (Google-News, qualifizierte Artikel, hohe Zugriffszahlen, etc.) im Netz präsent sind, erreichen uns täglich schriftliche als auch telefonische Anfragen zu Versicherungen, zur betrieblichen Altersvorsorge, Schadensverläufen, bestimmten Produkten, etc. Eine ganze Zeit haben wir bereitwillig Auskunft gegeben.

Erfahrung macht klug

selbst Kollegen wollen uns als Produktsuchdienst einspannen. Der Eine oder Andere wurde dann auch ganz gezielt darauf angesprochen. Wir sind der Meinung, dass sowohl der Kunde als auch die Kollegen wissen sollten das Versicherungsberatung, bei den Kollegen Produkt suche, nicht zum Nulltarif zu haben sind. Wir haben reagiert und eine Kostenpauschale von 25 Euro eingeführt. Kommt die Kooperation mit dem Kollegen zu Stande oder wird der "Kunde" unser Kunde, so verrechnen wir die Kostenpauschale.

Die Reaktionen waren, sind erstaunlich

der Kunde sieht das (teilweise) als verständlich an, die Kollege (teilweise) als unverschämt. Der eine oder andere Kunde sieht uns, als unabhängige Versicherungsmakler, als Informationsquelle, um dann beim Discounter oder beim Direktversicherer seinen "Versicherungsbedarf" zu decken. Die Versicherungskonzerne, in jüngster Zeit machen so dubiose Angebote wie "durch Konsum zur Rente" von sich reden, empfehlen sogar diesen Weg der Beratung durch den Versicherungsexperten zu gehen. Wir haben das selber ausprobiert. (erkundigen sie sich doch mal bei einem "Versicherungsvertreter", der kann ihnen das genau erklären, ich (der Discounter-Angestellte) habe da keine Ahnung von). Jetzt zieht Aldi nach. Wie sollten die "Verkäufer" auch Ahnung haben, treten sie doch nur als sogenannte "Tippgeber" auf.

Versicherungskonzerne die ihrem eigenen Ruf schaden

und begründet in den Verdacht geraten "der Kunde ist uns völlig egal", nur der schnelle Euro zählt. Schlimmer aber noch, diese Versicherungskonzerne benutzen Ihre eigenen Vertriebsleute dazu, dass diese die Beratung zum Nulltarif erledigen um damit den Umsatz über die Discounter anzukurbeln. Von den Direktversicherungssparten im eigenen Haus mal abgesehen, die der Ausschließlichkeitsvertreter (teilweise) nicht mal anbieten darf. Die hauseigenen Versicherungsvertreter arbeiten für ihren eigenen "Brötchengeber" in dem Fall nur als Handlanger zum Nulltarif.

Buhlen um Versicherungsmakler durch die Versicherungskonzerne einerseits

Missbrauch durch "Beratungsklau" vom unabhängigen Versicherungsmakler, durch die selben Versicherungskonzerne andererseits. Der Vorsatz der Versicherungsbosse ist unverkennbar. Aber, der Schulterschluss der Berufskollegen diesem Missbrauch geschlossen entgegen zu treten ist Wunschdenken. Es wird geschimpft und gejammert aber Solidarität und das auch noch im ureigenstem Interesse ist weit weg.

Wir als Versicherungmakler haben beschlossen

das wir, sofern es unser Kunde nicht anders wünscht, sobald wir Kenntnis von solchen Praktiken eines Versicherungskonzerns haben, diese Versicherungsgesellschaften nicht mehr anzubieten. Unseren Kunden erklären wir unsere Bedenken und das Warum ausführlich.

Wir lassen uns nicht vor den Karren von geldgierigen und umsatzgierigen Versicherungsbossen und Discountern spannen und zum Handlanger der selben Versicherungskonzerne und Discountern machen. Kunden ausschließlich als Geldbringer zu betrachten, um dann die eigenen Konzernzahlen mit stolzgeschwellter Brust zu präsentieren, kann nicht die Zukunft der Versicherungsberatung sein. (Provisionen kassieren die Discounter auch!).

DAS Netzwerk Dübbert & Partner

Wir im Netzwerk sind unabhängige Versicherungsmakler

und haften für unsere Beratung. Da passen solche Versicherungskonzerne mit solchen Verkaufspraktiken, Vertriebspraktiken nicht rein.

Als Versicherungsmakler leben wir vom Vertrauen unserer Kunden, von der Weiterempfehlung unserer zufriedener Kunden. Unsere Kunden sind unsere Kunden, weil wir uns der Verantwortung gegenüber unseren Kunden bewusst sind.
Siehe auch: Versicherungsberater, Bundesverband der Versicherungberater, was ist ein Versicherungsberater.

Dübbert & Partner DAS Netzwerk bundesweit, Kontaktanfrage, der PKV-Experten, Fachbereiche