Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Renteneintrittsalter mit Dynamik, 68,5 mit 70, mit 77

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Vorsorge

Bewertung:  / 2
SchwachSuper 

 

DAS Netzwerk Dübbert & Partner Fachbereiche Kontakt

Längere Lebenserwartung

Mit der längere Lebensarbeitszeit mit steigender Lebenserwartung soll auch das Renteneintrittsalter steigen. So die Auffassung der Deutschen Bundesbank.

Rente mit 68,5 mit 70, mit 77, 80, ??

nur so sei sicher gestellt, dass die Rente bezahlbar bleibt und die Beiträge gehalten werden können. Höhere Renten für diejenigen die länger in die gesetzliche Rente ein bezahlt haben. So Jürgen Rüttgers, Ministerpräsident von Nordrhein Westfalen am Wochenende. Und Innenminister Wolfgang Schäuble hat mit seinem Ansinnen Rente ab 70 Unterstützung aus der Wirtschaft bekommen. Kurz und knapp formuliert; wer in Rente gehen will muss privat vorsorgen oder mit der Grundsicherung zu frieden sein.

Rente ab 67 reicht nicht aus

oder das Rentenniveau fällt weiter ab. Die Rente mit 70 muss bis 2030 eingeführt sein. Hans-Werner Sinn vom Ifo Institut, plädiert sogar für die Rente ab 77 (Berechnung der UNO) , weil nur so der Beitragssatz und die Rentenleistungen sicher gestellt werden könnten.

Umsetzung des Renteneintrittsalter nach oben

oder Beitragsanpassung oder Rentenkürzung. Bei Anne Will wurde gestern Abend über die steuer finanzierte Rente nach dem "Schweizer Modell" diskutiert. Alle, Selbständige, Beamte, Abgeordnete, Angestellte, Freelancer, etc., rein in die Gesetzliche Rentenversicherung und eine Grundrente von (heute) 1.000 Euro für jeden.

Das Durcheinander im System

oder anders ausgedrückt, es wird klar, wie wenig die vergangenen Regierungen, die gegenwärtige Regierung und möglicherweise die zukünftige Regierung (Wahlen 2009) diese Sicherungssysteme im Griff haben. Der große Wurf ist auch der großen Koalition nicht gelungen. Der Gesundheitsfonds bleibt umstritten und wirklich haben will ihn keiner und der Pflegeversicherung droht der Kollaps.

die Rente ist nur ein maroder Baustein des Systems

die Pflegekassen stehen vor der nächsten Beitragserhöhung, der Krankenversicherung mit dem Gesundheitsfonds ebenso und die gesetzliche Berufsunfähigkeitsversicherung ist schon ab Jahrgang 1961 auf dem Rückzug. Es klemmt wohin man sieht. Die Generationen- Diskussionen lösen das Problem sicherlich nicht. Gleichzeitig vermelden alle Sozialversicherungen, bis auf die Pflegeversicherung für 2007 ein Plus, dank guter Arbeitsmarktzahlen und "Vollbeschäftigung".

Wahlgeschenke vor 2009

oder gerechter Ausgleich der Nullrunden für die heutigen Rentner?  Nichts desto trotz, die Rente wird nicht mehr den Lebensstandard decken, den wir gewohnt sind. Also muss jeder  für sich und seine Rente eigenverantwortlich handeln und etwas tun.

Riester Rente, Rürup Rente

betriebliche Altersvorsorge, private Altersvorsorge.  gut informiert ist schon mal der erste Anfang. Drastische Unterschiede bei den einzelnen Anbietern in den Ablaufleistungen sind keine Seltenheit. Machen Sie sich vorher schlau. Unabhängige Versicherungsmakler bieten eine adäquate Auswahl an Tarifen zu Ihrer Altersvorsorge an. In einem persönlichen Beratungsgespräch können so Ihre Wünsche und Ziele zu Ihrer persönlichen Lebenssituation erfasst werden. Siehe auch: was ist die Rürup Rente, Basisrente?

DAS Netzwerk Dübbert & Partner Fachbereiche Kontakt