Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Sozialversicherungsabkommen Rente

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Vorsorge

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

DAS Netzwerk Dübbert & Partner Fachbereiche Kontakt

Bundesrepublik Deutschland

für wen gelten die Sozialversicherungsabkommen? Das sogenannte "Entsendegesetz, Entsendeabkommen" soll verhindern, dass für Arbeitnehmer im Ausland, die von Ihrer (Deutschen) Firma entsendet werden, doppelte Sozialversicherungsbeiträge bezahlt werden.

Hierzu zählen in der Sozialversicherung

Beiträge zur Rentenversicherung und Arbeitslosenversicherung. Länder mit denen eine Sozialversicherungsabkommen besteht sind: Australien (01.01.2003), Bosnien-Herzegowina (01.09.1969), Chile (01.01.1994), Israel (01.05.1975), Japan (01.02.2000), Kanada und Quebec (01.04.1988), Kroatien (01.12.1998), Marokko (01.08.1986), Mazedonien 01.01.2005), Montenegro (01.09.1969, Republik Korea (01.01.2003), Serbien (01.09.1969), Tunesien (01.08.1986), Türkei (01.11.1965), USA (01.12.1979) Mit der Volksrepublik China besteht ein Sonderabkommen. Weitere Gespräche über ein Sozialversicherungsabkommen werden mit der Ukraine und der Russischen Förderation geführt.

Kompliziert und für die betroffenen Arbeitnehmer

oft nicht durchschaubar. Hilfe bieten die zugelassenen Rentenberater. Rentenkontenklärungen sind gerade für Arbeitnehmer, die Arbeitszeiten im Ausland verbracht haben, wichtiger den je. Auch für die Arbeitnehmer, die in Ländern gearbeitet haben mit denen kein Sozialversicherungsabkommen besteht können zu dem Personenkreis gezählt werden. Das ist dann der Fall, wenn zu diesen Ländern weder ein Gemeinschaftsrecht noch ein Sozialversicherungsabkommen besteht. Hier muss der Einzelfall geprüft werden. Rentenversicherung, Sozialversicherungsabkommen, Entsendegesetz, Gemeinschaftsrecht, Einzelfallprüfung ja oder nein,- ein Buch mit sieben Siegeln.

"die Rente ist sicher"

aber nur, wenn die Rentenzeiten und die Rentenkonten geklärt sind. Kein Rentenbeitragszahler kann die Renteninformationen der Rententräger wirklich lesen. Rentenpunkt, Entgeltpunkte, Beitragszeiten, Anrechnungszeiten, Ausbildungszeiten, Studienzeiten, Zeiten für Lohnersatzleistungen, Erziehungszeiten, Anrechnung der Kindererziehungszeiten, und so weiter, und so weiter. Spätesten hier machen die meisten Arbeitnehmer und Rentenbeitragszahler das "Buch" zu. Kein arbeitender Mensch versteht dieses Zahlenwerk mit seinen geheimnisvollen Umrechnungsfaktoren und Formeln.

der Rententräger wird es schon richten, Irrtum,

der Rententräger kann auch nur die Rentenzeiten berechnen die richtig bei ihm gelandet sind. Falsche "Eintragungen" führen zur falsch berechneten Rente. Ihrer Rente! Die Rentenkontenklärung bringt Sicherheit und die Gewissheit das alles richtig berechnet ist.

Kontenklärungen zur Ihrer Rente bringen

auch einen Überblick zur privaten Vorsorge. Die Rente schrumpft immer weiter. Die Menschen müssen Vorsorge für ihre Rente treffen. Die Altersvorsorge kann aber nur ganzheitlich betrachtet werden. Was bekomme ich aus der gesetzlichen Rente, aus der betrieblichen Altersvorsorge, was muss ich privat noch ansparen um eine auskömmliche Rente zu erhalten.

Versicherungsmakler beraten Sie ausführlich

DAS Netzwerk Dübbert & Partner Fachbereiche Kontakt

mit der Einbindung aller drei Komponenten. Die gerichtlich zugelassene Rentenberater führen die Rentenkontenklärungen durch.

Der unabhängige Versicherungsmakler und Ruhestandsplaner schließt die Renten-Lücke nach Ihren Wünschen und Vorgaben. Nur wer seinen (Renten) Ist-Stand kennt, der kann dann eigenverantwortlich für die Rentenzeit Vorplanen und Vorsorgen.