Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Krankenversicherung, Wahlfreiheit statt Bevormundung

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Krankenversicherung

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Dübbert & Partner DAS Netzwerk. für Ihre Fragen über das Kontaktformular

Versicherte wollen Wahlfreiheit

statt Standardversorgung. Krankenversicherte wollen nach einer aktuellen Studie eindeutig mehr Optionen bei den Tarifen. Und für mehr Leistung sind sie auch zahlungsbereit.

Versicherte wollen Wahlfreiheit

in der Krankenversicherung, statt Standardversorgung. In der Dynamik des Gesundheitsmarktes liegen nicht nur Chancen für die private Krankenversicherung (PKV), sondern auch für die gesetzliche Krankenversicherung (GKV). Nach einer Studie einer Unternehmensberatung wollen Kunden von Krankenversicherungen weit mehr Differenzierungen.

93 Prozent würden vom Standardangebot abweichen und Tarife mit zusätzlichen oder eingeschränkten Leistungen wählen. Und für ein Mehr an individuellen Leistungen seien sie auch bereit, mehr zu bezahlen, folgert die Studie als Ergebnis einer Umfrage unter 1.000 Erwachsenen.

Der Wunsch nach mehr Individualität und Prävention drückt sich auch im sogenannten zweiten Gesundheitsmarkt aus. Die privaten Ausgaben in diesem Sektor werden in diesem Jahr auf 64 Milliarden Euro geschätzt.

Wandel vom Leistungsempfänger

zum aktiven Kunden. Für die beiden Autoren der Studie, Joachim Kartte und Karsten Neumann, wollen die deutschen ein anderes Gesundheitssystem. „Die Bürger haben den Rollenwechsel von Leistungsempfängern hin zu aktiv handelnden Kunden angenommen.“

Auf der anderen Seite erweitern die Krankenversicherungen, Ärzte und Krankenhäuser ihre Angebote, etwa durch Zusatzleistungen für Selbstzahler oder Präventionsmaßnahmen.

„Die Menschen sind auf die neue Welt im Gesundheitswesen schon vorbereitet“, erklärte Karte. Und die überwiegende Mehrheit sei auch bereit, für individuellere Leistungen tiefer in die Tasche zu greifen.

Wichtigster Ansprechpartner bleibe der Hausarzt, der einen Vertrauensvorsprung genieße, der weit über die medizinische Betreuung hinausgehe, erklärte Neumann.

Wunsch nach mehr Prävention und Beratung

Der Umfrage zufolge wünschen sich die meisten Versicherten eine stärkere Förderung der Prävention. 83 Prozent sind der Ansicht, dass der Gesetzgeber finanzielle Anreize schaffen sollte, um die Gesamtkosten des Gesundheitssystems zu senken.

81 Prozent würden danach Präventionspakete in Arztpraxen wahrnehmen. Für eine Koppelung von Krankenkassenbeitrag an einer gesunden Lebensführung plädieren 61 Prozent.

Von den Krankenkassen werden mehr Serviceleistungen erwartet. Hier geht es um die Beratung in Gesundheitsfragen und Hinweise auf geeignete Behandlungs-Möglichkeiten.

Höhere Wachstumsraten

im zweiten Gesundheitsmarkt. Während die Ausgaben am Gesundheitsmarkt der Studie zufolge jährlich um etwa vier Prozent steigen, ist der Selbstzahlermarkt durch höheres Wachstum gekennzeichnet.

So wuchsen etwa der Markt für Bio-Lebensmittel um 13,4 Prozent und der für Fitness und Wellness um 5,8 Prozent. Wachsen werde auch der Markt für Gesundheitsreisen, bei denen Reisveranstalter Zuschüsse von Krankenkassen erhalten.

Der Selbstzahlermarkt sei wesentlich durch Präventionsleistungen geprägt und trage schon heute zur Finanzierung des Gesundheitssystems bei, heißt es in der Studie. (verpd)

Gesundheitsreform

Gesundheitsfonds

Kranken versichert nach eigenen Bedürfnissen

Versicherungsmakler, Absicherung der biometrischen Risiken durch den PKV Makler

DAS Netzwerk Dübbert & Partner, Kontaktformular,

Fragen zu Ihren privaten Versicherungen, Ihrer Krankenversicherung, beantworten unsere unabhängigen Versicherungsmakler. Die Versicherungsmakler stehen ihnen bei den Angeboten gerne zur Verfügung und finden das richtige Versicherungsprodukt, die richtige Versicherung für Ihre Ansprüche.