Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Versicherungen nicht in der Krise

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Versicherung News

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 

DAS Netzwerk Dübbert & Partner. Kontaktformular

Keine Krise der Versicherer

Die Talfahrt auf den Aktienmärkten trifft weltweit alle. Doch die (Lebens-) Versicherer genießen weiter das Vertrauen der Verbraucher.

DAS Netzwerk Dübbert & Partner, Ruhestandsplaner, Honorarberatung auf Wunsch möglich, VORSORGE - SICHERHEIT - ANLAGEN - VERSICHRUNGSMAKLER

Fragen zu Ihren zu Ihren Versicherungen, die unabhängiger Versicherungsmakler und Freie Finanzplaner beantworten Ihre Fragen. Der Versicherungsmakler stehen ihnen bei den Angeboten gerne zur Verfügung. Wir finden das richtige Versicherungsprodukt, die richtige Versicherung für Ihre Ansprüche. Wir beraten neutral, Produktgeberunabhängig und sind nur unseren Mandanten verpflichtet. Siehe auch: Altersvorsorge gegen Altersarmut

„Die Finanzmarktkrise ist keine Krise der Versicherer“,

sagte Dr. Bernhard Schareck, Präsident des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV), auf der Jahrestagung der Versicherer. Dabei führte er stolz aus, dass sich die Lebensversicherung erneut als krisenfest erwiesen habe, und dies das Vertrauen für kapitalgedeckte Altersvorsorge in Zukunft schaffe.

Seit Bestehen der Bundesrepublik habe noch kein Versicherungskunde sein investiertes Geld verloren, so Schareck. Für ihn liegt die Stärke der Lebensversicherer zum einen darin, dass sie anders als viele Banken kein Refinanzierungsproblem haben, weil die laufenden Beiträge die Auszahlungen „deutlich“ übersteigen.

Hinzu kommt die bisher vermeintliche „Langeweile“ der Lebens-Kapitalanleger, die auf die für die Krise ursächlichen Anlagen verzichteten.

So ist nach Aussage eines deutschen Lebensversicherers zu beobachten, dass sich verschreckte Bankkunden in Sachen Altersvorsorge wieder vermehrt an Versicherungsunternehmen wendeten. Die Lebensversicherer seien bei der Altersvorsorge die „einzig wahre Alternative“. Vor allem das klassische Vorsorgegeschäft profitiere von der Krise.

Versicherer vor Banken

Dass die Versicherer ihr Image gegenüber den Banken in der Krise verbessern konnten, zeigen Daten eines Marktforschungs-Institutes. Demnach haben die Banken drastisch an Vertrauen verloren, während das Image der Versicherer stabil geblieben sei und jetzt über dem der Kreditwirtschaft liege.

Bei der täglichen Befragung von 1.000 Deutschen rutschte der Vertrauenswert der Banken auf inzwischen minus 20 Prozent. Einige Tage vor dem Zusammenbruch der Lehman-Bank sei der Wert negativ geworden. Ausnahme seien Volks- und Raiffeisenbanken sowie die Sparkassen, die mit deutlich positiven Werten die Gewinner der Krise seien. (verpd)

DAS Netzwerk Dübbert & Partner. Kontaktformular