Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Tücke Firmenparkplatz

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Sachversicherung

Bewertung:  / 4
SchwachSuper 

 

DAS Netzwerk Dübbert & Partner, Kontaktformular

Haftung für Firmenparkplatz

Oft bieten Unternehmen ihren Mitarbeitern einen Firmenparkplatz an. Doch das kann auch zu einem Haftungsproblem werden.

Firmenparkplatz mit Tücken

Das Betriebsgelände den Mitarbeitern zum Parken anzubieten, ist nicht ohne Tücken. Bei einem Unfall stellt sich die Frage nach dem Schadenersatzpflichtigen.

Arbeitgeber haben für ihren Firmen-Parkplatz allgemeine Verkehrsicherungspflichten. Dazu gehören unter anderem eine ausreichende Beleuchtung der Stellplätze, Wendeflächen, die Streupflicht sowie die Sicherung der Fahrzeuge gegen den vorbeifließenden Verkehr.

Wenn es durch Verletzung dieser Pflichten zu einer Beschädigung an einem Mitarbeiter-Fahrzeug kommt, ist der Arbeitgeber schadenersatzpflichtig. Das gilt auch für Schäden, die durch andere Mitarbeiter wie Pförtner oder Parkwächter bei ihrer betrieblichen Tätigkeit verursacht werden.

Kollision mit Firmenwagen

Wird der abgestellte Pkw eines Arbeitnehmers zum Beispiel beim Rangieren durch ein Firmenfahrzeug gerammt, so haftet hierfür ebenfalls der Arbeitgeber. Für die Schadenregulierung ist dann die Kfz-Versicherung des Firmenwagens zuständig.

Um dem Risiko vorzubeugen, können Betriebe für das Betriebsgelände ein teilweises oder vollständiges Parkverbot verhängen. Dieses müssen die Beschäftigten unbedingt beachten. Eine Missachtung des Verbots berechtigt den Unternehmer, eine Abmahnung auszusprechend.

„Hier gilt die StVO“

Ein Schild „Hier gilt die StVO“ (Straßenverkehrsordnung) regelt auf vielen privaten Parkplätzen die Verkehrsregeln. Experten weisen darauf hin, dass Autofahrer hier dennoch nicht auf ihre Vorfahrt vertrauen können, sondern bei einer Kollision unter Umständen mit haften.

Fazit: Das Risiko eines Mitarbeiterparkplatzes lässt sich durch Einhalten der Verkehrssicherungs-Pflichten reduzieren. Kommt es zu einem Unfall, gilt das Prinzip, dass der Schuldige zahlt. (verpd)

DAS Netzwerk Dübbert & Partner, Kontaktformular

Weitere Informationen zum KFZ, Versicherungen, Angebot KFZ Versicherung anfordern:

VORSORGE - SICHERHEIT - ANLAGEN - MAKLER