Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Der Ruhestandsplaner

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Vorsorge

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 

Dübbert & Partner, DAS NETZWERK, Kontaktformular

Ruhestand will geplant sein

VORSORGE - SICHERHEIT - ANLAGE - MAKLER - RUHESTANDSPLANER - HONORARBERATUNG

Jeden Tag eine neue Horrormeldung über Altersarmut, Rentner mit Grundsicherung, Altersarmut, arbeitende Rentner, "die Rente ist sicher", Rente und Mini - Rente, und so weiter. Fakt ist das die gesetzliche Rente nicht mehr den Lebensstandard im Ruhestand abdeckt. Schon vor vielen Jahren haben wir vom "Drei Säulen System" gesprochen. Gesetzliche Rente, Betriebliche Altersvorsorge, Private Altersvorsorge.

Im Rentenversicherungsbericht von 2006 steht

"Das Niveau der gesetzlichen Rente wird in den nächsten Jahrzehnten so stark absacken, dass sie für ein auskömmliches Leben im Alter nicht mehr reicht." Das war 2006, also mal genau vor drei Jahren. Trotzdem machen sich viele Bürger keine Gedanken zu Ruhestand. Oder anders ausgedrückt, viele heute Erwerbstätigen glauben das ihre Rente für den Ruhestand ausreichend ist. Ein fataler Trugschluss, wenn man bedenkt das die Grundsicherung der Rente mal grade eben bei 625 Euro beträgt, die ein Rentner dann zu erwarten hat.

Geplanter Ruhestand, geplante Rente, fröhlicher Ruhestand

So ist das nun mal, ohne Planung läuft nichts wirklich planmäßig. Für die zukünftigen Rentner muss, anders als in vergangenen Jahren, um gedacht werden. Auch die jetzige Finanzkrise hat dazu beigetragen das die Renditen aus Lebensversicherungen, Fonds und anderen Anlagen, zusammen geschrumpft sind. Anderseits muss hier angemerkt werden, dass oftmals mit gerade zu abenteuerlicher Verzinsungen in den Lebensversicherungen oder Rentenversicherungen gerechnet wurde.

In Schulen und Berufsschulen

muss Finanzdienste, Versicherungslehre auf den Stundenplan. Aufklärung tut bitter Not. Versicherungen und Finanzen gehören endlich auf den Stundenzettel unserer Schulen und Berufsschulen. Hier sollten ausgesuchte Fachreferenten in diesem wichtigen Fächern Unterricht erteilen. Ruhestandsplanung fängt nicht mit 40, 55 oder 60 Jahren an, da ist es dann definitiv zu spät. Die heutigen Kinder müssen mit der Tatsache aufwachsen das die "Vollkasko Rente" ein für alle mal vorbei ist. Richtig entscheiden kann nur der, der Informationen und Wissen hat. Nebeneffekt wäre auch noch, dass so mancher dubiose "Anlageberater" kein so leichtes Spiel mehr hätte Anleger zu prellen. Haben Sie schulpflichtige Kinder? sprechen Sie doch mal mit dem Direktor der Schule über dieses Thema.

Ruhestandsplanung muss mit dem Berufsbeginn Anfangen

Ruhestandsplaner helfen Produkte zu finden die Langfristig zum Ziel führen. Das ist nicht mehr als mit kleinem Geld auf jeden Fall mal Anfangen und im Laufe des Berufslebens bis zur Rente anzupassen. Der Zinseszinsefekt macht es. Da können auch mal schwache Zins Zeiten (wie jetzt) dazwischen liegen, Die Ruhestandsplanung passt. Schließlich wollen Sie ja mit Ihrer Altersvorsorge nicht Roulette spielen. Wie das Funktioniert erleben wir gerade bei den Banken. Das Beispiel wie es nicht geht ist also gegenwärtig.

Ruhestandsplanung und Versicherung kann auch Spaß machen

und zwar nicht erst 5 Minuten vor Torschluss als zwingendes Übel hingenommen werden. Der Ruhestandsplaner und die Versicherungsmakler nehmen sich die nötige Zeit um Ihnen alles in Ruhe und nach Ihren Bedürfnissen zu erläutern, Ihre Frage zu beantworten. Fragen, Fragen und nochmal Fragen muss in "Fleisch und Blut" des Kunden übergehen, bis alle Fragen beantwortet sind. Will heißen, Ruhestandsplanung kann man nicht zwischen "Tür und Angel" nebenbei erledigen.

Siehe auch: Kleingedruckte Seiten sind Pflicht.

Versicherungsmakler, Freie Finanzplaner, Ruhestandsplaner berät neutral, unabhängig und auf Wunsch auf Honorarbasis, - das bedeutet das wir keine Provisionen erhalten, Sie dafür Nettotarife.

VORSORGE - SICHERHEIT - ANLAGE - VERSICHERUNGSMAKLER - RUHESTANDSPLANER - HONORARBERATUNG

bunte Prospekte und blumige Versprechungen

waren gestern. Heute gibt es zur Analyse von garantierten Leistungen der Berufsunfähigkeitsversicherung und Privaten Krankenversicherung , Krankentagegeldversicherung die PremiumSoftware: Transparent, detailgetreu und punktgenau visualisiert sie glasklar die Unterschiede in den AVBs (allgemeine Geschäftsbedingungen und Vertragsbedingungen der Tarife) und deren (für Sie möglichen) Folgen. Vertrauen können Sie dem was Sie schwarz auf weiß nachlesen können.