Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Hartz IV und PKV, böse Falle

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Krankenversicherung

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

DAS Netzwerk Dübbert & Partner. Kontaktformular,

Private Krankenversicherung gesetzliche Krankenkasse.

Das Argument PKV, das Argument GKV, wie immer, die Medaille hat zwei Seiten wie wiedermal ein Bericht aus der Presse zeigt. Der "Berater" war hier der Steuerberater, kein Versicherungskaufmann. Frage, kann man als Nichtfachmann für Versicherungen, also als Steuerberater einen Kunden zur Krankenversicherung beraten? Noch dazu einen Existenzgründer (Ich-AG) mit Familie?

Der Steuerberater hatte den ICH-AG`ler

samt Familie, zum Wechsel in die private Krankenversicherung geraten. Nach ein paar Jahren musste der Mann Hartz IV beantragen. Bei der Prüfung zur Versicherungspflicht wurde fest gestellt, dass eine Rückkehr in die GKV nicht möglich ist. Das Gesetz zur Neuregelung und Stärkung des Wettbewerbs der gesetzlichen Krankenkassen (GKV-WSG) regelt die Rückkehr zur GKV.

Fakt ist, nicht automatisch fällt ein Hartz IV

Bezieher in die gesetzliche Krankenversicherung zurück. So wie in diesem Fall, kann der Selbständige nicht zurück in die gesetzliche Krankenkasse. Ebenso wenig die Familienangehörigen, da die Vorversicherungszeiten fehlen (Vorversicherungszeit). Das bedeutet, der Hartz IV Bezieher erhält den Satz der auch mit Hartz IV an die gesetzliche Krankenkasse abgeführt werden würde. In diesem Fall 118 Euro. Beitrag PKV 250 Euro. Kommen jetzt noch Ehepartner und Kinder dazu wird es richtig teuer. Den übersteigenden Teil zur Prämie, zu privaten Krankenversicherung muss der Hartz IV Empfänger selber aufbringen.

Ehepartner und Kinder

müssen in der privaten Krankenversicherung eigenständige Beiträge bezahlen. Wechselt der eine Ehepartner in die gesetzliche Krankenversicherung, weil sozialversicherungspflichtig, so bleiben die Kinder in der privaten Krankenversicherung. Die private Krankenversicherung kennt keine "Familienversicherung wie die Gesetzlich.

Empfehlung von Dübbert & Partner

mit dem Sprung in die Selbständigkeit ist das Risiko schon groß genug. Bleiben Sie in den ersten Jahren in Ihrer gesetzlichen Krankenkasse. Auch dann, wenn die Beiträge der privaten Krankenversicherung verlockend niedrig ist. Tritt der Fall der Inanspruchnahme der Hartz IV Situation ein, so war die Entscheidung die Kostengünstigste.

Alternativ, "Große Anwartschaftsversicherung"

Das bedeutet, Sie sichern sich gegen Beitrag, das Eintrittsalter mit dem Vertrag ab. Ebenso den Gesundheitszustand. Stellen Sie in 2 bis 3 Jahren fest, jetzt will ich in die private Krankenversicherung wechseln, wird die Anwartschaftsversicherung aufgehoben und Ihr damaliges Alter und der Gesundheitszustand von "damals" gilt für den Krankenversicherungsantrag (Beitrag und Gesundheitszustand). Stellen Sie aber fest, dass Sie in der Gesetzlichen bleiben wollen, zum Beispiel weil Sie geheiratet haben und Kinder da sind (eigene) dann können Sie die Anwartschaft einfach kündigen. Sie erhalten dann zwar kein Geld zurück, aber haben auch kein Risiko (Rückkehr in die GKV) getragen.

DAS NETZWERK Dübbert & Partner

bietet eine Plattform für:

FREIE FINANZPLANER - UNABHÄNGIGE FINANZDIENSTLEISTER VERSICHERUNGSMAKLER - UNTERNEHMENSBERATER RUHESTANDSPLANER - RENTENBERATUNG - HONORARBERATER - IMMOBILIENMAKLER INVESTMENTBERATER - FINANZIERUNGSSPEZIALISTEN PRODUKTGEBER

NEWPLACEMENT/OUTPLACEMENT - KARRIERE COACHING

STEUERBERATER - RECHTSANWÄLTE - WIRTSCHAFTSPRÜFER STIFTUNGSBERATER - NOTARE

Wir vermitteln Ihnen die gewünschten SPEZIALISTEN - Sicher ist sicher -

Unabhängige Versicherungsmakler

beraten mit den Fachkräften Krankenversicherung neutral und zu Ihrer Situation passend. (Beraterhaftung) Fragen Sie lieber dreimal nach, somit kann der Ärger ausgeschlossen werden.

Versicherung - Vorsorge - Anlage - VERSICHERUNGSMAKLER

mit dem Fachmann, der Fachfrau auf die sichere Seite. Zum Berater Krankenversicherung

DAS Netzwerk Dübbert & Partner. Kontaktformular,