Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Basistarif der privaten Krankenversicherung, kein Renner

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Krankenversicherung

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 

DAS Netzwerk Dübbert & Partner. Kontaktformular

Was ist der Basistarif der PKV

Starre Vorgaben im Basistarif

sind kein Wettbewerb.Der Basistarif oder die gesetzliche Krankenkasse ist (fast) ein und das Selbe. Warum also soll ein privat Versicherungswilliger in diesen Tarif wechseln?, oder warum soll ein bereits privat Kranken versicherter Mensch in den Basistarif wechseln?

Vorweg schon mal Klage beim Verfassungsgericht

Die PKV Unternehmen haben Klage beim Verfassungsgericht eingereicht. Der Basistarif muss nämlich über die bestehenden PKV Verträge mitfinanziert werden. So schreibt der Basistarif vor, dass der Beitrag am Höchstbeitrag der GKV (gesetzliche Krankenkasse) fest gemacht ist. Zur Zeit 569,63 Euro (2009). Gravierender ist aber, das eine Familienversicherung, wie in den gesetzlichen Krankenkassen nicht möglich ist. Bedeutet, Familienangehörige müssen zu eigenständigen Beiträgen dazu versichert werden.

Dazu kommt, das die Leistungen derer der gesetzlichen Krankenkassen analog sind. Kürzt die Gesetzliche die Leistungen, warum auch immer, muss im Basistarif auch die Leistung gekürzt werden. Dazu kommt noch erschwerend, dass die Mindestzeit bei Vertragsabschluss 18 Monate beträgt, so wie in der gesetzlichen Krankenkasse. Sie können also nicht in einen wertvolleren Tarif ihrer PKV wechseln.

Der Wettbewerb ist gescheitert

die PKV (private Krankenversicherung) hat sich eh nicht danach gesehnt diesen Tarif einzuführen. Die Gesundheitsreform, die Krankenversicherungspflicht und der Gesundheitsfonds hat diese "Krücke" ins Leben gerufen und die PKV per Gesetz gezwungen diesen Tarif bereit zu stellen. Siehe auch: Neues im Gesundheitswesen 2009

Gib es auch Vorteile für den Basistarif?

ein Vorteil könnte sein, das der Beitrag in einem höherwertigen Tarif zu teuer ist. Der Gesundheitszustand  bei gezwungener Rückkehr in die PKV, weil die letzte Versicherung in der privaten Krankenversicherung lag. Aber Vorsicht, wollen Sie vom Basistarif in einen höherwertigen Tarif wechseln, müssen die Gesundheitsfragen explizit beantwortet werden. Also wenn eine Rückkehr in die gesetzliche Krankenkasse wegen Nichterfüllen der Vorversicherungszeit unmöglich ist.

Kein Unterschied von PKV zu GKV

Die Leistungen sind gleich, der Beitrag ist gleich, die Mindestversicherungszeit von 18 Monaten ist gleich, die Kündigungsfristen sind gleich, also WARUM wechseln?

DAS Netzwerk Dübbert & Partner. Kontaktformular,

Fragen zu Ihrer gesetzlichen Krankenkasse, zu Ihrer privaten Krankenversicherung beantworten unsere KV-Experten.