Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Was bedeutet Umlageverfahren

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Versicherung News

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 

Einer für alle und alle für einen

Die Sozialversicherungen sind Umlage finanziert. Da zu zählen; die gesetzliche Krankenversicherung, die gesetzliche Pflegeversicherung, die gesetzliche Rentenversicherung und die gesetzliche Unfallversicherung.

Beiträge zur Sozialversicherung

Prozentual werden die Beiträge über den Bruttolohn berechnet plus des Arbeitgeberanteils. Außer in der gesetzlichen Unfallversicherung ist der Arbeitnehmer und der Arbeitgeber zu gleichen Teilen belastet. Die Beiträge zur Unfallversicherung trägt der Arbeitgeber alleine.

Krise der Sozialversicherung

Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit (wird bis 2012 verlängert), Langzeitarbeitslose und zu wenig Kinder drücken auf die sozialen Sicherungssysteme. Die eingenommenen Beiträge der Sozialversicherungen werden von den Leistungsbezieher sofort aufgebraucht. Rücklagen schrumpfen in Krisenzeiten immer weiter zusammen. Das bedeutet, die Sozialversicherung muss vom Staat über Steuermittel gestützt werden. Im schlimmsten Fall kommt es zu Leistungskürzungen. Rentenreform, Krankenkassenreform, Gesundheitsfond, etc. Trotz dieser vergangenen Reformen wurden die Beiträge erhöht und die Leistungen weiter gekürzt.

"die Rente ist sicher"

durch die jeweiligen Rentenreformen wurden die Rentner immer schlechter gestellt. Auch hier erfolgen Einbußen für die Leistungsbezieher. Als "Ersatz" hat der Gesetzgeber die Riester Rente, die Rürup Rente und die betriebliche Altersvorsorge eingeführt. Diese Formen der "privaten" Altersvorsorge werden vom Staat begünstigt aber beim näheren Hinsehen nicht wirklich. Mit der nachgelagerte Besteuerung und den Beiträgen zur Krankenversicherung sind die Abgaben nur in die Zukunft verschoben worden.

privat Vorsorgen gegen Altersarmut

die oben genannten drei Vorsorgemöglichkeiten sind Hartz IV und Insolvenz sicher. Das bedeutet, anders als die private Lebensversicherung, private Rentenversicherung und diverse andere Kapitalanlagen, Ansparplänen müssen diese drei Absicherungen nicht "aufgebraucht werden" bei längerer Arbeitslosigkeit. Allerdings ist auch hier nur der eingezahlte Beitrag, die Steuerersparnis und die Arbeitgeberzulage garantiert.

Fazit des Umlageverfahrens

die sozialen Sicherungssysteme leben "von der Hand in den Mund". Besserung nicht in Sicht. Mit anderen Worten, was unter Reichskanzler Bismarck 1883 einen gut gemeinten und zu damaliger Zeit revolutionären Anfang nahm, endet heute zunehmend und immer mehr in der "Sackgasse.

Vorsorge, Sicherheit, Anlage, Makler, Ruhestandsplaner, Honorarberatung

Ihre Fragen zur Vorsorge