Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Versicherungen, wer hats erfunden

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Versicherung News

Bewertung:  / 17
SchwachSuper 

 

Wir freuen uns über Ihre Fragen mit dem Kontaktformular an die Experten und Spezialisten aus den Fachbereichen, oder über Ihren Anruf. Bundesweite Beratung und Betreuung dank modernster Technik.

Otto von Bismarck und die Sozialversicherung

in den Jahren 1883 bis 1889 wurden unter Reichskanzler Otto von Bismarck die Sozialversicherungen, zur Krankenversicherung, der Rentenversicherung und der Unfallversicherung ins Leben gerufen. Einhergehend mit der Industrialisierung und der "Landflucht" in die Industrieräume stellte sich ein völlig neues Risiko für die Menschen dar. Die Unfallgefahren und die Erkrankungen der Menschen nahmen drastisch zu. Es folgt dann, rund 38 Jahre später, die Arbeitslosenversicherung.

01.Oktober 1927, die Arbeitslosenversicherung

Bis dahin war es den Menschen selbst überlassen wie sie bei Arbeitslosigkeit über die Runden kamen. Massenarbeitslosigkeit nahm kurz nach Einführung der Arbeitslosenversicherung noch dramatischere Formen an.

Am 26. Mai 1994 Gesetz zur Pflegeversicherung

Am 26.Mai 1994 wurde dann das Gesetz zur Pflegeversicherung verabschiedet. Beginn der Beitragszahlung zur Pflegeversicherungen war der 01.01.1995. Begonnen wurde mit der häuslichen Pflege am 01.04.1995. Am 01.07.1996 folgte dann die stationäre Pflege.

Somit zählen nun zur Sozialversicherung:

die gesetzliche Krankenversicherung, die gesetzliche Rentenversicherung, die gesetzliche Unfallversicherung, die gesetzliche Arbeitslosenversicherung und die Pflegeversicherung. Die Beitrage sind variabel, dass bedeutet sie können sich, je nach Gesetzgebung, verändern. Jüngstes Beispiel: der Gesundheitsfonds mit einem Einheitsbeitrag für alle gesetzlichen Krankenkassen.

Versicherungen gab es aber viel früher

So ist bekannt, dass bereits im 14. Jahrhundert der erste Versicherungsvertrag in Italien geschlossen wurde. Allerdings hat man hier weniger an die Versicherung und Absicherung der Menschen und deren Arbeitskraft gedacht. Die Waren und Handelsgüter mussten gegen Raub, Brand, Seeräuberei, Schiffbruch, oder wie in der Landwirtschaft, gegen das Viehsterben durch Tierseuchen versichert werden. Auch die alten Ägypter und die alten Griechen, ebenfalls im Handel und in der Seefahrt tätig, erkannten, gemeinsame "Rücklagen" stützen die Gemeinschaften.

Gilden, Zünfte und Genossenschaften

schlossen sich zu berufsständischen "Versicherungen" zusammen. Klar erkennbar, dass waren die ersten Solidargemeinschaft in den Versicherungen. Das Prinzip war ebenfalls klar. Berufsstände zahlten einen bestimmten Beitrag ein, diese Gelder wurden angelegt und im Bedarfsfall, also im Schadensfall zur Schadensminderung an die Geschädigten ausbezahlt.

Die erste deutsche Versicherung

wurde in Hamburg, im Jahr 1676 mit der Hamburger Feuerkasse gegründet. Der Mensch war nicht so wichtig.  Bis Bismarck waren es immer die Handelswaren und Güter die gegen Schaden versichert waren. So waren es auch nicht die Deutschen die Versicherungen gegründet haben sondern die damals großen Seefahrer und Handelsnationen. Die Versicherungen waren zu dieser Zeit in den Händen der Engländer und Franzosen. In Deutschland schlossen sich im Mittelalter die Berufsstände zu Kollektiven zusammen, die sich gegenseitig Hilfe leisteten. Im weitesten Sinne könnte man das als Versicherung bezeichnen. Besonders die Waisenunterstützung nach dem Tod des Versorgers waren in den berufsständischen Kollektiven eine der wichtigsten Aufgaben.

Nach dem Deutsch-Französischem Krieg

von 1870 bis 1871 wurden Versicherungen in Deutschland gegründet. Das Prinzip beruhte immer noch auf die Absicherung der Güter und Handelswaren und der Feuerschäden. Der Gedanke der Solidarität war einfach. Einer für Alle und Alle für Einen. Viele uns heute bekannte Versicherungen haben ihren Ursprung in den angelsächsischen Ländern.

Versicherungsmathematik ein hoch komplexes Thema

Beitragskalkulationen und Beitragsfestsetzungen werden zwar nach Erfahrungswerten der Vergangenheit berechnet aber die "Rechnung" fängt an zusehends schwieriger zu werden. Selbst die Rückversicherer, welche wiederum Versicherungen "versichern" kommen zusehends in Bedrängnis. Rückblickend könnte man sagen, die Versicherungsvergangenheit ist für die Versicherungszukunft unberechenbar geworden. 

Klimakatastrophen und Volkskrankheiten

Terror-Anschläge wie die des 11. September sind schwer berechenbar. Selbst die D&O Versicherungen (Managerhaftung) muss nach der weltweiten Finanzkrise und Wirtschaftskrise neu überdacht werden. Seuchen wie AIDS, Zivilisationskrankheiten wie Diabetes oder die Zunahme der Erwerbsunfähigkeit, um nur drei zu nennen, stellen die Versicherungen, egal ob Gesetzliche oder Private vor große und immer neue Herausforderungen. Die Tatsache das wir immer älter werden stellt die Pflegeversicherung vor ein immer größer werdendes Finanzierungsproblem. Gleiches Problem stellt sich in der Rentenversicherung dar. Die (grundlegenden?) Reformen in den Sozialversicherungen sind in vollem Gange.

Ihre Fragen zu Versicherungen und mehr

Wir freuen uns über Ihre Fragen mit dem Kontaktformular an die Experten und Spezialisten aus den Fachbereichen, oder über Ihren Anruf.  Bundesweite Beratung und Betreuung dank modernster Technik.

Vorsorge, Sicherheit, Anlage, Versicherungs-Makler, Ruhestandsplaner, Honorarberatung, mit Sondervereinbarung auf Wunsch.