Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Eltern und das liebe Erziehungsgeld

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Von Frau zu Frau

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

DAS Netzwerk Duebbert & Partner, Kontaktformular,

Wenn sich der Nachwuchs zu früh anmeldet.

Die Rechnung ist relativ einfach. Das Gesetz zum Elterngeld besagt, das die letzten 12 Monate aus dem Gehalt zur Berechnung des Elterngeldes die Berechnungsgrundlage bilden.

Siehe auch: was kostet ein Kind?

Geklagt hatten zwei gut verdienende Mütter

die jeweils im Abstand von etwas mehr als zwei Jahren zwei Kinder nacheinander bekamen. Mit dem zweiten Kind wurde das Erziehungsgeld auf den Basissatz von 300 Euro pro Monat ausgezahlt. Die Frauen haben geklagt, erfolglos.

Siehe auch: Trotz Elterngeld keine Kinder

Das Urteil des Bundessozialgericht

macht das eindeutig. (BSG) Aktenzeichen: B 10 EG 1/08 R und B 10 EG 0/08 R. Die Begründung ist genau der Gesetzestext, in dem die Berechnungsgrundlage das Einkommen der letzten 12 Monate ist.

Da die Frauen aber in den zurückliegenden 12 Monaten kein Gehalt im klassischen Sinne sondern Elterngeld bekommen haben, sei keine Brechung des Gehalts die Grundlage, sondern das bereits erhaltene Erziehungsgeld und das ist kein Einkommen im Sinne von Arbeitslohn.

Somit entschied das Bundessozialgericht das der Gesetzestext eindeutig zu lesen sei und demzufolge keine weitere Kommentierung oder Auslegung nötig ist.

Fazit des Gesetzes zum Erziehungsgeld

Zwischen den Geburten der Kinder muss die Arbeit für 12 Monate wieder aufgenommen werden damit daraus dann das neue Erziehungsgeld berechnet werden kann. (Durchschnittsgehalt der letzten 12 Monate).

Ihr unabhängiger Versicherungsmakler berät Sie zu Ihren privaten Versicherungen. Haben Sie Fragen zum Erziehungsgeld, wir helfen gerne weiter.

Fragen zu den gesetzlichen Versicherungen, zur Sozialversicherung? die zugelassenen Rentenberater antworten Ihre Fragen.

Dübbert & Partner DAS Netzwerk

Honorarberatung (auf Wunsch), unabhängige Versicherungsmakler, freie Finanzdienstleister, Vorsorge, Anlage, Sicherheit, Ruhestandsplanung

DAS Dübbert & Partner Netzwerk

„Wer verspricht alles zu können, der kann nichts wirklich richtig“

So vielfältig die einzelnen Versicherungssparten, so vielfältig sind die Versicherungstarife, die Tarifbeschreibungen und die Tarifauswahl. Krankenversicherung, Rentenversicherung, Unfallversicherungen, Lebensversicherungen, Kapitalanlagen, Berufsunfähigkeitsversicherung, Dread Disease Versicherungen, D&O Versicherungen, Fuhrparkversicherung, Versicherungen für den Privatmann, die Privatfrau, den Firmeninhaber, den angestellten Manager, Personenversicherungen, Sachversicherungen, Risikoversicherungen, Investment, Finanzierungen, Immobilien, Steuer, Recht, Arbeitsrecht, und so weiter.

DAS Netzwerk Dübbert & Partner ist ein Verbund von Spezialisten und Experten. „Wenn jeder das tut was er richtig kann, dann ist es auch richtig getan“ und unsere Mandanten, Klienten und wir sind zufrieden.

Wir freuen uns über Ihre Fragen mit dem Kontaktformular an die Experten und Spezialisten aus den Fachbereichen, oder über Ihren Anruf. Bundesweite Beratung und Betreuung dank modernster Technik.