Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Der letzte Arbeitstag

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Finanzen

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

 

DAS Netzwerk Dübbert & Partner, Kontakt

Im Ruhestand bedarfsgerecht versichert

Die meisten Bürger freuen sich auf den Ruhestand. Ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Endlich Zeit für die schönen Dinge des Lebens. Zeit für die Familie, die Enkel, das Hobby, die Reisen und keine berufliche Verantwortung mehr. Die Generation Silber, 50 plus ist heute munter und unternehmungslustig wie keine Generation davor. 

Auch Versicherungen gehen in den Ruhestand

 

Spätestens mit Eintritte in den Ruhestand (eigentlich alle zwei Jahre) gehören Ihre Versicherungen auf den Prüfstand. Versicherungen die vorher wichtig waren können jetzt überflüssig sein. Beispielsweise die Krankentagegeldversicherung oder dem Berufsrechtsschutz. Vorsicht beim Verkehrsrechtsschutz, auch Fußgänger sind Verkehrsteilnehmer und somit kann sie auch ein Rechtsstreit treffen. Gute Beratung und Prüfung der vorhandenen Versicherungen finden Sie beim Versicherungsmakler.

Aber Vorsicht vor Kündigungen

nicht alle Versicherungen werden im Ruhestand überflüssig und nicht alle "Seniorenversicherungen" sind empfehlenswert. Auch hier gilt vergleichen schützt vor bösen Überraschungen. Versicherungen für Senioren werden zunehmend mehr angeboten. Auf dem Deutschen Seniorentag in Leipzig wurde aber auch dargelegt, dass viele Seniorenpolicen nicht dem wirklichen Bedarf der Senioren entsprechen, so Andrea Hoffmann von der Verbraucherzentrale Sachsen.

Haben Sie Fragen zu Ihrem Rentenbescheid?

der gerichtlich zugelassene Rentenberater beantwortet Ihre Fragen.

Welche Versicherungen müssen sein, können sein

Lebensversicherung und Co.

Oftmals wird mit Renteneintritt die Lebensversicherung oder private, (gesetzliche) Rentenversicherung fällig. Bei einer Kapitalauszahlung stellt sich die Frage der Wiederanlage in Form einer monatlichen Rente oder als Auszahlungsplan nach persönlichen Bedürfnissen. Sicherheit in der Anlage ist oberstes Gebot. Auch hier ist eine persönliche Beratung durch den Fachmann unter Berücksichtigung der persönlichen Ansprüche das aller wichtigste.

Siehe auch: "Geldanlagen, mit gesundem Menschenverstand"

Private Haftpflichtversicherung

Keiner ist davor gefeit einen Schaden zu verursachen. Es sind weniger die kleinen Schäden die verursacht werden können sondern vielmehr die Schäden die mit Personenschäden einher gehen. Beispiel; ein Verkehrsunfall den ein Fußgänger verursacht. Die private Haftpflichtversicherung deckt die Schäden, die einem Dritten ungewollt zugefügt werden. Sowohl Sachschäden als auch Personenschäden.

Unfallversicherung

Seniorenpolicen in der Unfallversicherung sollten genau durchleuchtet werden. So haben richtige Unfallversicherungen für Senioren kein Vertragende zu einem bestimmten Alter. Das Kleingedruckte und der Leistungskatalog ist sehr wichtig. Beispiel; ist ein Oberschenkelhalsbruch ein Unfall? Führen Vorerkrankungen zu Leistungseinschränkung oder Ausschlüssen?

Hausratversicherung

Im Laufe der Jahre sind so manche Neuanschaffungen getätigt worden. Oder aber die Wohnung, das Haus wird mit Rentenbeginn zu groß und ein Umzug in eine kleinere Wohnung ist angesagt. Vielleicht verbringen Sie aber nicht mehr das ganze Jahr in Deutschland und haben sich eine Zweitwohnung im sonnigen Süden zugelegt. Auch hier ist es wichtig die Versicherung auf den neuesten Stand zu bringen.

Krankenversicherung

Arbeitnehmer mit Versicherungspflicht in den gesetzlichen Krankenkassen sind über die KVdR, die Krankenversicherung der Rentner, automatisch weiterversichert. Privat Kranken versicherte bekommen weiterhin mit der Rente, so ein Anspruch aus der gesetzlichen Rente besteht den Krankenversicherungsanteil ausbezahlt. Die Beitragszahlung erfolgt wie gewohnt. Die private Krankenversicherung sollte mit Renteneintritt auf die möglichen neuen Bedürfnisse hin überprüft werden. Das Krankentagegeld kann nun gekündigt werden, da Ihre Rente ja uneingeschränkt weiter läuft.

Private Pflegeversicherung

Oft wird jetzt darüber nachgedacht was wird wenn ich zum Pflegefall werde? Das die gesetzliche Pflegeversicherung im Bedarfsfall die Kosten nicht vollständig deckt ist hinreichend bekannt. Fakt ist aber auch, dass die private Pflegeversicherung ab dem 60. Lebensjahr richtig teuer wird. Auch hier sollte wesentlich früher als mit dem Rentenbeginn gehandelt werden. Generell ist zur privaten Pflegeversicherung aber wichtig, dass die Pflegeversicherung bereits bei Pflegestufe 1 zahlt und das auch die private Pflege, also von nicht Fachkräften, also von Familienangehörigen bezahlt wird.

Sterbegeldversicherungen

Zuerst sollten die finanziellen Mittel mal genauer beleuchtet werden. Meistens sind Sterbegeldversicherungen überflüssig. Keine Frage, Beisetzungen in welcher Form auch immer, kosten viel Geld. Kommen noch Sonderwünsche hinzu, können schon mal 10.000 € und mehr fällig werden. Möglicherweise ist aber eine reine Risikolebensversicherung die kostengünstigere Variante. Andererseits lässt sich aber vielleicht mit monatlichen Sparbeiträgen in einem Sparplan das gleiche Ziel erreichen. Beratung beim Versicherungsmakler kann nur von Vorteil sein und schont Ihren Geldbeutel.

Ruhestättenversicherung

Immer wieder hört und ließt man von Vandalismus auf Friedhöfen. Von Graffiti bis Zerstörung ist alles möglich. So kann die Renovierung teurer Ruhestätten und Grabsteinen viel Geld kosten. Ob Sie einen Ruhestättenversicherung benötigen hängt von Ihren persönlichen Bedürfnissen und Wünschen ab. Sprechen Sie dieses Thema mit dem Versicherungsfachmann / Frau durch.

DÜBBERT & PARTNER DAS Netzwerk

der Spezialisten für: - VORSORGE - SICHERHEIT - ANLAGEN - RENTE - VERSICHERUNGSMAKLER - HONORAR-BERATUNG (auf Wunsch)