Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Auf welchem Stern lebt die Rentenpolitik

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Vorsorge

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 

Duebbert & Partner, DAS Netzwerk, Kontaktformular

Private Altersvorsorge

Ein sorgloser Ruhestand

Schaut man sich die Zahlen an, so wird schnell klar, ohne private Altersvorsorge wird das nichts mehr mit dem sorglosen Ruhestand. Konsultieren Sie rechtzeitig und in jungen Jahren einen unabhängigen Versicherungsmakler und lassen Sie sich ausführlich beraten. Deutsche beschäftigen sich zu wenig mit ihren Versicherungen und vornehmlich mit ihrer Altersvorsorge.

Statistische gesehen

beschäftigt sich beim Autokauf jeder Bürger ca. 25 Stunden mit den Preisvergleichen und Prospekten der Autohersteller. Mit dem Kauf einer Küche immerhin ca. 14 Stunden und mit seinen Versicherungen gerade mal ca. 5 Stunden. Wenn das nicht zu Denken gibt.

Versicherungen die keiner braucht

Ob über-versichert, unter-versichert, gar nicht versicherte Risiken, falsche Policen, überfällige Policen, doppelte Versicherungen, alles ist zu finden. Erstaunlich wie sorglos die Bundesbürger mit ihren Absicherungen umgehen. Erwerbsunfähigkeitsversicherung sind Stiefkinder weil keiner glaubt das es ihn treffen könnte. Ein kompletter Versicherungscheck und Finanzcheck kann Abhilfe schaffen.

Früher in Rente

kostet Geld. Nämlich jeden Monat (bis jetzt) 0,3 Prozent. LEBENSLANG! Ob sich das in Zukunft erhöhen könnte? nicht unwahrscheinlich. Also was bleibt? Eigenverantwortlich für das Rentenalter vorsorgen. Die freien und unabhängigen Versicherungsmakler helfen bei der Rentenlücke. Die gerichtlich zugelassenen Rentenberater führen die Rentenkontenklärungen durch und sorgen so für richtig berechnete Rentenkonten. Mit anderen Worten, früher in die Rente kann richtig teuer werden.

Siehe auch: Scheidung und der Versorgungsausgleich ab 01. September 2009

*Ein paar Zahlen zur Arbeitsmarktlage

Von den 63 jährigen bis zu den 65 jährigen haben mal gerade noch 7,5 Prozent einen Arbeitsplatz mit einem Vollzeitjob.

Rente mit 67 Jahren, kaum beschlossen

wird diese zum Wahlkampfthema. So argumentieren die Kritiker, "arbeitspolitischer Schwachsinn"

Fakt ist, dass die Arbeitsmarktzahlen aus dem Sommer 2008 stammen als von Finanzkrise und Wirtschaftskrise noch wenig bis nichts zu merken war.

Rentengarantie

kaum beschlossen, schon geht der Wahlkampf weiter. (3. SGB-IV Änderungsgesetz vom 10.Juli 2009) Ob man aber Seitens der Politik mit Wahlkampfgetöse die Generationen gegeneinander ausspielen muss bleibt mehr als fraglich. Auch hier bleibt festzuhalten, dass nicht das Übel der sozialen Sicherungssysteme angepackt wurde, sondern die "Flickschusterei" einfach nur weiter geht.

Weitere Zahlen

So sind im Mai 2008 die Hälfte aller Arbeitslosen, welche gemeldet wurden, zwischen 55 Jahren und 64 Jahre gewesen. (Aussage; Die Linksfraktion) Zwischen 55 Jahre und 58 Jahren hat nur jeder vierte noch einen Vollzeitarbeitsplatz. Zusammengerechnet geht die Arbeitslosenquote ab 50 Jahre steil bergauf. Bei den 58 jährigen sind die Arbeitslosenzahlen um 96 Prozent, in einem Jahr, angestiegen.

Politik sieht das günstig

2007 wurde die 58iger Regelung, in der arbeitslose 58iger in ein Art von Vorruhestand gehen konnten gekippt, Jetzt gelten sie als arbeitslose. So die ("verbesserte") Statistik. Ab dem 64. Lebensjahr haben nur noch 20 Prozent der Männer und 10 Prozent der Frauen ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis. Wie gesagt, diese Zahlen stammen von vor der Wirtschaftskrise. In Rente mit 67 ? (*Quelle: Telepolitis)

Dübbert & Partner D&P DAS Netzwerk

für Ihre Fragen, an die

unabhängige VERSICHERUNGSMAKLER - freie FINANZPLANER - UNTERNEHMENSBERATER - RUHESTANDSPLANER – zertifizierte (gerichtlich zugelassene) RENTENBERATER - HONORARBERATER - IMMOBILIENMAKLER - INVESTMENTBERATER - FINANZIERUNGSSPEZIALISTEN - FÖRDERMITTELBERATER - NEWPLACEMENT - OUTPLACEMENT - KARRIERE COACHING - STEUERBERATER - RECHTSANWÄLTE aller Fachrichtungen - WIRTSCHAFTSPRÜFER - STIFTUNGSBERATER - NOTARE -

Riester Rente, Wohn Riester, Rürup Rente und die betriebliche Altersvorsorge sind Hartz IV sicher.

Vorsorge, Sicherheit, Versicherungsmakler