Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Beamtenpensionen und Dienstunfähigkeit

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Vorsorge

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 

Dübbert & Partner, DAS Netzwerk, Kontaktformular

Versorgungslücken bei Beamten/in

Private Vorsorge für Beamte

Gekürzte Pensionen, Anhebung der Altersgrenze auf 67 Jahre, 40 Jahre statt bisher 35 Jahre bis zum gekürzten Höchstsatz der Altersvorsorge, bis 2040 volle Versteuerung der Pensionen und eine schlecht Versorgung der Dienstunfähigkeit in jungen Jahren. Versicherungsmakler zeigen Ihnen die Versorgungslücken und schließen diese.

Schlecht informierte Beamtenschaft?

noch immer glauben viele Beamte das ihr Dienstherr ein rundum Sorglospaket mit der Verbeamtung schnürt. Das Durchschnittsalter der in Pension gehenden Beamten beträgt laut Statistik 59 Jahre.

Diese Irrtum kann fatale Folgen haben. Nicht nur die komplizierten Berechnungen der jeweiligen Beamtenversorgungen lassen Fragen offen auch die "Verrechnung" von Kindererziehungszeiten, versicherungspflichtige Nebenverdiensten, erworbene Rentenansprüche aus früheren Beschäftigungen aus einer Arbeitnehmertätigkeit.

Besonders die Dienstunfähigkeit

ist für viele junge Beamte ein Buch mit sieben Siegeln. So sind sich Beamtenanwärter und junge Beamte wenig bis gar nicht im klaren darüber wie schlecht die Dienstunfähigkeitsabsicherung wirklich ist. Hier sollte der Versicherungsmakler beratend tätig werden. Lehrer sind am häufigsten von der Dienstunfähigkeit betroffen. So beziffert das Statistische Bundesamt in Wiesbaden die Zahl der Lehrer, welche Dienstunfähig werden, mit 2/3 von 18.600 Personen die insgesamt in Pension gegangen sind.

Auch die weitere Beamtenschaft schlägt mit 38 Prozent von 23.500 Personen, welche in den Ruhestand gewechselt haben, als dienstunfähig zu Buche. (Quelle Statistischen Bundesamt Wiesbaden)

1 Drittel der Beamten wird Dienstunfähigen

und 2 Drittel der Lehrer. Das sind erschreckend Zahlen angesichts der Beamtenversorgung und der Dienstunfähigkeitsabsicherung. Schlimmer aber ist die Unkenntnis in der Beamtenschaft. "Ihren Rechnungen ist es egal wer sie bezahlt". Ob die weitere Ausbildung / Studium der Kinder, die Hypothek fürs Eigenheim, und tausend andere finanzielle Verpflichtungen sind bei der Dienstunfähigkeit weiter zu meistern. Vorsorge und Absicherung sind für Beamte zunehmend wichtiger geworden. Als Versicherungsmakler stellen wir fest, je höher die Besoldung, desto größer die Versorgungslücken.

Finanzielle Sicherheit bis zur Pension und nach der Pensionierung, mit den Experten des Dübbert & Partner Netzwerks für Versicherungen und Finanzdienstleistung geht es mit Sicherheit.

DAS Netzwerk Dübbert & Partner

  • Zum Kontaktformular für Ihre Fragen, Anregungen, Angebotsanforderung
  • Experte der privaten Krankenversicherung, unabhängige Versicherungsmakler, freie Finanzmakler, Ruhestandsplaner, registrierte Rentenberater (gerichtlich zugelassen)
  • Investmentberater, Spezialisten zur betrieblichen Altersvorsorge,
  • Finanzierungsspezialisten, Fördermittelberater, Existenzgründungsberater,
  • Immobilienberater,
  • Steuerberater, Rechtsanwälte aller Fachrichtungen, Wirtschaftsprüfer,
  • Stiftungsberater und Notare.
  • Karriere-Coaching, NewPlacement, OutPlacement.