Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Erneuter Ärger für die Riester Rente

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Vorsorge

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Duebbert & Partner, DAS Netzwerk, Kontaktformular,

EU-Kommission zwingt Berlin zur Riester Nachbesserung

Die Riester Rente ist nicht EU-Konform. Benachteiligung für Grenzgänger mit Wohnsitz im "Ausland" die in Deutschland arbeiten, für Rückkehrer in die Heimatländer, Rentner und Auswanderer und für Geringverdiener, könnte die kurze Zusammenfassung lauten.

Riester-Zuschuss vom Bundesfinanzminister

Heute muss der Bund schon ca. 470 Millionen Euro für die abgeschlossen Riester Vertrage berappen. Die EU Forderung würden den Finanzminister nochmals ca. 95 Millionen Euro aus der Tasche ziehen. Bis heute sind in etwa 12,7 Riester Verträge im Umlauf. Wie viele davon wirklich aktiv sind, ist leider nicht bekannt.

Für Berufseinsteiger

Riester-Bonus für Berufseinsteiger wurde ausbezahlt. Für ca. 920.000 Berufseinsteiger hat der Finanzminister etwa 165 Millionen € ausbezahlt. (200 Euro einmalig als Sonderbonus) Das gab die Zentrale Zulagenstelle der Deutschen Rentenversicherung bekannt.

Der Antrag zur Klärung

Generalanwalt Jan Mazak hat bereits Ende März folgendes zu Protokoll gegeben. (sinngemäß) Die Bundesrepublik Deutschland hat durch die Einführung und die Beibehaltung mit ihren Vorschriften zur ergänzenden Altersvorsorge, (Riester-Renten-Verträge) gegen die zentralen Bestimmungen des EU-Rechts verstoßen. Damit ist die Freizügigkeit der Arbeitnehmer die eigentlich garantiert werden sollte eingeschränkt.

Es muss eine Riester Nachbesserung geben

Vier fünftel aller Anträge der Generalanwälte wird von den Richtern befolgt. Somit besteht also die berechtigte Hoffnung das die Riester Verträge nachgebessert werden. Seit 2003 geht der Streit zwischen Berlin und Brüssel nun hin und her.

Die Bundesregierung und Riesterförderung

Von der Bundesregierung wurde die jetzige Regelung damit gerechtfertigt das die Riesterrente keinen Personenkreis rechtswidrig diskriminiere. Aber genau das ist der Fall angesichts des Antrags des Generalanwalts.

Der Personenkreis. welcher einen Riester Vertrag besitzt und nicht mehr in Deutschland Steuern bezahlt, der muss die staatliche Riester-Förderung zurück bezahlen. Dazu kommt, dass auch nur der Kauf oder Bau einer Immobilie die in Deutschland erworben wird, mit dem Kapitalstock eines Riester Vertrags, schadlos bedient werden kann. (Wohn Riester)

Im vergangenen Jahr haben ca. 186.000 Menschen Deutschland verlassen. Wiederum waren in Deutschland ca. 67.000 Menschen beschäftigt, die ihren Wohnsitz nicht in der Bundesrepublik Deutschland haben.

Was mit den bereits rückabgewickelten Riester-Verträgen passiert, wenn die EU Forderung durch ist, ist (noch) nicht bekannt.

Nach dem Urteil der Luxemburger wird der Finanzminister wohl ein Problem mehr haben. Altersvorsorge, dann aber richtig

Das Dübbert & Partner Netzwerk

mit den jeweiligen Fachabteilungen, berät Sie zur Altersvorsorge. Ob der Riester Vertrag für Sie persönlich eine sichere Altersvorsorge sein kann klären die Profis der Altersvorsorge und die Spezialisten der betrieblichen Altersvorsorge.

Altersvorsorge mit Sicherheit. Insolvenz sicher und Hartz IV sicher.

Dübbert & Partner DAS Netzwerk. für Ihre Fragen über das Kontaktformular