Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

1. Berufsbild Versicherungsmakler

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Versicherung News

Bewertung:  / 24
SchwachSuper 

 

Dübbert & Partner DAS NETZWERK Kontaktformular

Der Versicherungsmakler ist Sachwalter des Kunden

Berufsbild Versicherungsmakler

Nach den neuen EU-Vermittlerrichtlinien muss der Versicherungsmakler (§ 34 d und/oder §34 c) 1) eine Ausbildung zum Versicherungskaufmann haben, den Nachweisen erbringen das er den Sachkundenachweis hat und/oder die Prüfung vor der IHK ablegen. 2) er muss eine Berufshaftpflichtversicherung, Vermögensschadenversicherung nachweisen und bei der IHK eine Registrierungsnummer haben.

Das Maklermandat bildet die Grundlage um für den Mandanten tätig zu werden. Siehe auch: Vermittlerregister

Sachwalterurteil

Ausbildung zum Versicherungsmakler

In den meisten Fällen bezahlt der angehende Versicherungsmakler seine Ausbildung selber. Überwiegend wird er ein Studium zum Versicherungsfachwirt oder Finanzfachwirt absolvieren. Die Bezeichnungen oder Berufsausübungen kann somit den Titel Finanzmakler und/oder Versicherungsmakler(§ 34 c und/oder § 34 d) beinhalten. In der heutigen Zeit ist oftmals ein BWL Studium die Grundlage zur Weiterbildung dieser Berufsausübung. Handelsregistereintrag ist möglich, der IHK Eintrag ist zwingend (Zertivizierungsnummer) In den meisten Fällen ist der Makler einem Berufsverband zugehörig.

Haftung des Maklers

Der unabhängige Versicherungsmakler haftet für seine Beratung. Die Berufshaftpflichtversicherung auch Vermögensschadenversicherung genannt, ist ebenfalls Pflicht und muss nachgewiesen werden. Das Beratungsprotokoll ist vorgeschrieben und sollte sowohl vom Kunden als auch vom Versicherungsmakler unterschrieben sein. Somit ist sichergestellt, dass der Makler den Wünschen und Zielen, als auch den Bedarf des Kunden richtig ermittelt hat und eine komplette Analyse der Kundensituation erfolgt.

Unabhängigkeit und Freiheit

Der Versicherungsmakler ist also weder Vertreter noch Angestellter einer Versicherungsfirma oder Versicherungsgesellschaft. Damit ist er unabhängig von allen Versicherungs-Gesellschaften, Banken und Produktgebern. Der freie Versicherungsmakler ist Sachwalter des Kunden und einzig dem Mandanten verpflichtet. Das bedeutet, der Makler verfügt über eine große Markt- und Produktkenntnis. Damit kann der Makler das vernünftigste und kostengünstigste (nicht billigste) Versicherungs-Produkt am Markt auswählen. Ebenso können Sonderdeckungskonzepte erarbeitet werden, die speziell auf bestimmte Risiken zugeschnitten sind. Das ist oftmals in der Gewerbeabsicherung und Firmenabsicherung der Fall.

Bezahlung des Versicherungsmaklers

Hier ergeben sich zwei Möglichkeiten. Zum einen die klassische Courtage. Damit wird bei Abschluss des Vertrags die Courtage von der jeweiligen Versicherungsgesellschaft und/oder Produktgebern ausbezahlt. Damit haftet der Makler auch für ein mögliches Storno vor Ablauf der Stornohaftungszeit finanziell. Ratierliche Courtage-Zahlung bei den Gesellschaften ist möglich. Damit erhält der Makler die Bezahlung dann, wenn der Kunde bezahlt hat.

Die zweite Möglichkeit ist die Honorarberatung. Das bedeutet für den Mandanten das er Versicherungen oder Anlagen erhält die keine Courtagen enthalten. Das Makler-Honorar wird vom Mandanten direkt an den Versicherungsmakler bezahlt. Ähnlich wie beim Steuerberater oder Rechtsanwalt.

Spezialisierung der Maklerschaft

Auch die Versicherungsmakler können heute nicht mehr die ganze Bandbreite der Versicherungen abdecken. Schon die Beratungshaftung, wird den Makler darüber nachdenken lassen, wie es mit dem tiefen Fachwissen um die einzelnen Versicherungssparten steht.

Somit spezialisieren sich viele Makler auf bestimmte Fachgebiete und Fachbereiche. Beispiele: Versicherungsmakler für das reine Firmengeschäft, überwiegend im Sachbereich, sogenannte Sachmakler.

Die betriebliche Altersvorsorge mit Ihren 5 Durchführungswegen verlangt ein erstklassiges Fachwissen wenn man die Makler-Haftung betrachtet.

Krankenversicherung und Berufsunfähigkeitsversicherungen setzen ebenfalls eine exzellente Sach-Kenntnis voraus. Grade in der Personenversicherung ändern sich Gesetze permanent. Um hier ständig auf dem Laufenden zu sein, bedarf es einer dauernden Fort- und Weiterbildung um der Maklerhaftung gerecht zu werden..

D&P Dübbert & Partner DAS Netzwerk der Spezialisten

Sowohl für die freien Versicherungen als auch für die Sozialversicherung.

In der Sozialversicherung heißen diese Spezialisten heute registriere Rentenberater. Die Rentenberater sind die Fachleute der gesetzlichen Krankenkassen, der gesetzlichen Pflegeversicherung, der gesetzlichen Rentenversicherung und der gesetzlichen Unfallversicherung (Berufsgenossenschaften)

Spezialisten in den Fachbereichen

Die unabhängigen Versicherungsmakler (§ 34 d) für Investment (§ 34 c) und Kapitalanlagen, Immobilienberater (§ 34 c), Fachleute aus dem Finanzierungsbereich (freie und unabhängige Bankkaufleute mit dem § 34 c) Experten der betrieblichen Altersvorsorge, Krankenversicherung und Berufsunfähigkeitsversicherung mit der Dread Disease Versicherung (Absicherung gegen schwere Krankheiten) Unternehmensberater und der Datenschutzbeauftragte.

Des weiteren verfügt DAS Netzwerk Dübbert & Partner über die Fachbereiche der Steuerberater, Rechtsanwälte mit den jeweiligen Fachgebieten, Anwälte für das Stiftungsrecht, Wirtschaftskanzleien, Wirtschaftprüfer und dem BVSA als Verbraucher orientierter Steueranalytiker.

"wer verspricht alles zu können, der kann nichts wirklich richtig".

Wir haben die Spezialisten für Ihre ganz persönliche Beratung, zu Ihren Beratungswunsch, zu Ihrem gewünschten Beratungsbedarf aus den verschiedenen Fachbereiche.

unabhängige VERSICHERUNGSMAKLER - PKV-EXPERTEN - freie FINANZMAKLER - PKV-Experte - UNTERNEHMENSBERATER - RUHESTANDSPLANER – zertifizierte (gerichtlich zugelassene) RENTENBERATER - HONORARBERATER - IMMOBILIENMAKLER - INVESTMENTBERATER - FINANZIERUNGSSPEZIALISTEN - FÖRDERMITTELBERATER - NEWPLACEMENT - OUTPLACEMENT - KARRIERE COACHING - STEUERBERATER - RECHTSANWÄLTE aller Fachrichtungen - WIRTSCHAFTSPRÜFER - STIFTUNGSBERATER – NOTARE