Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

2. Berufsbild Versicherungsvertreter

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Versicherung News

Bewertung:  / 24
SchwachSuper 

 

Dübbert & Partner, DAS NETZWERK, Kontaktformular,

Ausschließlichkeitsvertreter, Versicherungsvertreter

Was ist ein Versicherungsvertreter?

Versicherungsvertreter sind meistens an eine Versicherung gebunden. Dem Kunden muss bewusst sein, dass er hier ausschließlich die Produkte und Angebote von einer Versicherungsgesellschaft erhält. Der Versicherungsvertreter arbeitet Weisungsgemäßen und gebunden die Produkte der Versicherungen ab.

HGB § 84 als Handelsvertreter

sind diese Versicherungsvertreter nur selten Angestellte der Versicherungskonzerne sondern vielmehr "freie" Handelsvertreter. Diverse Klagen auf Scheinselbständigkeit hatten teilweise Erfolg. Damit sind einige Versicherungen und Versicherungsvertrieb zu Versicherungsangestellte im Außendienst übergegangen. Generell ist der Versicherungsvertreter weisungsgebunden, oftmals auch als "freier" Handelsvertreter. Diese Grauzone der Scheinselbständigkeit ist bislang weiter geduldet. Das einzigste was daraus resultiert, die Versicherungskonzerne sparen die Sozialversicherungbeitrage und wälzen die gesamte Verantwortung auf den Versicherungsvertreter ab.

Arbeit des Versicherungsvertreters

Mit seiner "Anstellung" als Handelsvertreter muss er bei der IHK gemeldet sein, eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung nachweisen und als Mindestqualifikation die BWV Prüfung abgelegt haben. Diesen Weg gehen bislang sogenannte Nebeneinsteiger. Der klassische Lehrberuf wäre der Versicherungskaufmann. Daneben existieren die sogenannten Nebenberuflich. Beispiel bei der XXX Coburg, welche sogenannte Vertrauensleute aus dem öffentlichen Dienst für den Versicherungsverkauf in den Amtsstuben an wirbt. Heute, nach der Einführung der EU-Vermittlerrichtlinien nennen sie sich "Tippgeber", die aber ebenfalls Geld erhalten.

Bezahlung des Versicherungsvertreters

uns des angestellten Versicherungsvertreters. Beide werden mit Provisionen bezahlt. Ist der nach HGB § 84 als Selbständiger zu betrachten, so muss er für alle seine Belange selber gerade stehen. Da währen die Absicherungen zur Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Unfallversicherung, Verdienstausfallversicherung im Krankheitsfall, der Altersvorsorge und natürlich der Steuer. Der angestellte Versicherungsvertreter hat meistens ein minimales Angestelltengehalt und wird darüber hinaus mit Provisionen bezahlt. Beide, der HGB § 84, also Handelsvertreter als auch der angestellte Versicherungsvertreter werden nach Umsatz bemessen. Ist der Umsatz ungenügend, kann es durchaus zu einer Kündigung kommen.

Produktverkauf

heute die Unfallversicherung, morgen die Fondspolicen, übermorgen der Bausparvertrag, und so weiter sind klassische Vorgaben an diese Versicherungsverkäufer. Je nach Lage der einzelnen Produkte wird festgelegt was gerade verkauft werden muss. Dazu kommt, dass klare Zielvorgaben an den Vertreter ausgegeben werden. Also soundsoviel Umsatz in der Rentenpolice, Unfallverträge, Krankenversicherungen, Zusatzversicherungen, und so weiter. Das bedeutet, dass die bereits vorhanden Versicherungsbestände immer wieder kontaktiert werden, um dieses oder jenes Produkt an den Mann, an die Frau zu bringen. Der Kunde und sein wirklicher Bedarf ist nicht immer ersichtlich, da reiner Produktverkauf, mit einer eingeschränkten Produktpalette betrieben wird. 

Kündigen und Neuverkauf

 

Ob nun in eigenen Reihen die Kunden dazu animiert werden die bestehenden Verträge zu kündigen oder fremde Verträge gekündigt werden ist gleichgültig. das einzigste was zählt ist Umsatz. So ist auch zu erklären, dass Tausende Lebensversicherungsverträge eines großen deutschen Versicherungsvertriebes (Strukturvertrieb) in die Riester Rente um gedeckt wurden. Dieses "Spiel" geht munter weiter, und weiß Gott nicht zum Wohle des Kunden, sondern lediglich zum Wohle des Versicherungskonzerns und der Führungskräfte. Den auch bei den Umdeckungen werden neue Provisionen fällig. So verlieren die Versicherungskunden Tausende von Euro ohne das da gegen eingeschritten wird. Eben reiner Produktverkauf.

Fazit des Versicherungsvertreters

Wenige gute Versicherungsvertreter sind über Jahre hinaus überlebensfähig und beraten Ihre Kunden gut und ausführlich. Diese Vertreter haben einen treuen Kundenstamm und werden auch gerne weiterempfohlen. Oft sind sie über Jahrzehnte am gleichen Ort tätig und kennen ihr Klientel richtig gut. Die Fluktuation in der Versicherungsbranche ist enorm hoch. Nicht selten scheiden die HGB §84 Vertreter mit hohen rückforderbaren negativ Salden (Provisionen die bereits ausbezahlt wurden aber noch nicht verdient sind, Stornohaftung) aus. Das beutete, Job weg und Schulden auch noch dazu.

Einige große Versicherungskonzerne

gehen aber immer mehr dazu über diese treuen Vertreter zu vergraulen. Welche wirkliche Geschäftspolitik dahinter steckt ist schwer zu erahnen. Da werden Kundenbestände halbiert, Provisionen gekürzt, Zielvorgaben (utopisch) erhöht, das Betriebsklima verschärft, etc. Wie es scheint hat die Finanzkrise und die Wirtschaftskrise die Karten neu gemischt und man will sich von "Mitarbeitern" trennen ohne Abfindungen zahlen zu müssen. Auch tragen die Zusammenschlüsse und Fusionen in der Versicherungswelt dazu bei, dass der Personalbestand dezimiert werden muss.

DAS Netzwerk Dübbert & Partner

kundenorientierte Beratung, bedarfsgerechte Beratung, unaufdringliche Beratung, durchgängige fachliche Betreuung Ihrer Verträge, bietet DAS Netzwerk durch die jeweiligen Fachbereiche mit ihren Experten.

IHK zertifizierte unabhängige Versicherungsmakler, zertifizierte (gerichtlich zugelassene) Rentenberater, Ruhestandsplaner, unabhängige Finanzdienstleister, freie Finanzplaner, Finanzierungsexperte, Immobilienmakler, Investmentberater, Unternehmensberater,

NewPlacement/OutPlacement-Karriere Coaching,

Rechtsanwälte, Steuerberater, Notare, Wirtschaftsprüfer, Stiftungsberater.

Wir haben den richtigen professionellen Ansprechpartner für Ihre Anliegen zu Ihrer Sicherheit.

zum Kontaktformular