Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Hochrechnungen, die Rendite

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Finanzen

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Dübbert & Partner das Netzwerk, Fachbereiche, Kontakt,

Rendite-Versprechen

Dr. H.K. und Hochrechnungen in Renten- und Lebensversicherungen

Es könnte ein bahnbrechendes Urteil für die Versicherungen sein. Der Versicherer kann sich also nicht, laut diesem Urteil, auf den Vertrieb durch Versicherungsmakler und andere Versicherungsverkäufer berufen.

Siehe auch: falsche Versicherungssummen und die Unterdeckung

Hochrechnungen Finanzprodukte

Aktenzeichen 3 U 81/09 und 2 O 88/08 Oberlandesgericht Bamberg. Was sind Hochrechnungen? a) sind solche Hochrechnungen unverbindlich und b) sind sie im Klein-gedruckten definiert. Oder anders ausgedrückt, wahrscheinlich, kann sein, muss aber nicht. Viele Faktoren sind für diese Prozentangaben in den Renditeveränderung ausschlaggebend. Die jetzige Finanzkrise lassen so manchen Versicherer schon mit der Garantieverzinsung (garantierte Verzinsung) ins "Grübeln" kommen wie diese Garantien erwirtschaftet werden sollen. Zur Zeit 2,25 Prozent. In Hochzeiten hatten wir Verzinsungen von 3,5 Prozent und mehr in den Altverträge. Hochrechnungen zur Ablaufleistung in den Rentenversicherungen oder Lebensversicherungen sind also immer spekulativ.

Unterdeckung bei Tilgungsaussetzung

So mancher Immobilienbesitzer hatte mit der Tilgungsaussetzung seine vermietete Immobilie finanziert. Das mit diesen Policen Hochrechnungen verbunden waren, deren Rendite nicht erwirtschaftet wurde, ist dann bei Vertragsablauf klar geworden. Zum Schluss musste der Kreditbesitzer nach finanzieren. Andererseits hatte er über Jahre hinaus die Mieteinnahmen, die Zinsen für den Hypothekenkredit und die Versicherungsprämie gegen gerechnet und zum teil steuerlich geltend gemacht.

Siehe auch: Leverage-Effekt, zocken mit geliehenem Geld

Fremd finanzierte Renten

Das Gleiche Modell wurde teilweise auch, Steuer mindernd, für die Rentenmodelle genutzt. Mit einem Kredit (entsprechendes Einkommen vorausgesetzt) wurden durch Einmalzahlungen Rentenverträge finanziert. Auch hier wurden Hochrechnungen zu Grunde gelegt. Wurde die prognostizierte Rendite nicht erreicht, so musste der anfängliche Kredit nach finanziert werden.

Rendite-Hochrechnungen

und Garantieverzinsungen sind also nichts weiter als Spekulationen in die Zukunft. So können selbst Garantien auf Null sinken, beziehungsweise abgesenkt werden, wenn die Euro-Finanzmärkte (wie jetzt) zusammen brechen. Aber gerne werden und wurden mit solchen Renditeversprechen dem zukünftigen Kunden die Verträge schmackhaft gemacht. Und der Kunde hat bereitwillig alles geglaubt. Wer als Verkäufer ehrlich war und auch in der Vergangenheit mit gebremsten Schaum von 4 bis 6 Prozent Bruttorendite gearbeitet hat, war in den meisten Fällen seinen Interessenten los. "da bekomme ich aber bei XY doch mehr für mein Geld".

Ob diese Urteile wirklich bahnbrechend sind

wird in letzter Konsequenz erst "Karlsruhe", das Bundesverfassungsgericht klären müssen, da die ergangenen Urteile nicht rechtskräftig sind und die Berufung zulassen. Ebenfalls dagegen stehen anderweitige Urteile aus den ersten und zweiten Instanzen anderer Gerichte, welche genau das Gegenteil dieser ergangenen Urteile enthalten.

Fragen zu Ihren Versicherungen, Kapitalanlagen?

Die Experten DAS Netzwerk Dübbert & Partner beraten, auf Wunsch, mit Ihrem Steuerberater und Rechtsanwalt gemeinsam für Ihrer Sicherheit zu Lebensversicherungen, Rentenversicherung, Kapitalanlagen, Investment, Versicherungen, nach Ihrem Bedarf und Ihren Vorgaben. Kontaktformular