Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Altersrückstellung in der PKV

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Krankenversicherung

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

 

Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Kontaktformular,

Unterschied zur GKV

PKV versus GKV

Die gesetzliche Krankenkassen werden Umlage finanziert. Das hat zur Folge, das bei steigenden Ausgaben die Beiträge steigen oder der Staat mit Steuermitteln stützen muss. Anders in der privaten Krankenversicherung, hier wird durch Altersrückstellungen, welche im Versicherungsbeitrag enthalten sind, Rücklagen für Alter gebildet.

Siehe auch: private Krankenversicherungen per Onlinekonferenz vergleichen

Ausgaben, Einnahmen

In der privaten Krankenversicherung wird der Versicherungsbeitrag nach Jahrgängen berechnet. Betrachtet man die Ausgaben rein Statistisch, so nehmen junge Menschen weniger Leistungen in Anspruch als ältere Menschen. Das hat zur Folge, dass die Beiträge für jüngere Menschen billiger ist als für ältere Menschen. Oder anders ausgedrückt, je jünger der Eintritt in die PKV erfolgt, um so günstiger ist der Versicherungsbeitrag.

Siehe auch: kommt die Riester-Krankenversicherung

Gesetzliche Krankenkassen

In den GKVen werden keine Altersrückstellungen gebildet. Seit Einführung des Gesundheitsfonds ist der Krankenversicherungsbeitrag für alle gesetzlich Versicherten gleich. Zur Zeit beträgt der Beitragssatz 14,9 Prozent. Für das Jahr 2010 wird mit einem Defizit von 7,5 Milliarden im Gesundheitsfonds gerechnet. Dieses Defizit soll mit 3,5 Milliarden über Steuermittel, der Rest über Beitragserhöhungen der Versicherten ausgeglichen werden. 2011 soll (mal wieder) die Gesundheit reformiert werden. Vom Gesundheitsfonds will man allerdings nicht abweichen. Das die Gesundheit teurer wird ist sicher, um wie viel ist noch unklar.

Der designierte Gesundheitsminister Philipp Rösler, FDP (Nachfolger von Ulla Schmidt, SPD) will den Gesundheitsfonds komplett umbauen und das gesamte Gesundheitssystem auf sichere Füße stellen, so das es nicht alle paar Jahre wieder erneuert werden müsse. Dabei soll es keine höheren Beiträge für die Versicherten geben, so Rösler.

Die Möglichkeit in die PKV zu wechseln soll von 3 Jahren Wartezeit (über der Beitragsbemessungsgrenze) auf 1 Jahr verkürzt werden.

Siehe auch: Sozialversicherung in der Krise

Altersrückstellungen

Aus dem laufenden Krankenversicherungsbeitrag zur privaten Krankenversicherung werden Altersrückstellungen für die einzelnen Jahrgänge gebildet. So soll verhindert werden, dass ältere Menschen in der PKV mit unverhältnismäßig hohen Versicherungsbeiträgen ihre private Krankenversicherung nicht mehr bezahlen können. Vorsicht bei Kündigung der PKV. Altersrückstellungen verbleiben zum Großteil bei den Versicherungen. Besser ist ein Wechsel in der eigenen privaten Krankenversicherung in einen anderen Tarif.

Die private Krankenversicherung

Vor der Entscheidung von der gesetzlichen Krankenkasse in die private Krankenversicherung sollte eine ausführliche Beratung beim PKV-Spezialisten erfolgen. Nicht jeder private Krankenversicherung ist gleich gut. Hier sollte auch die Historie des Versicherers betrachtet werden. Wie laufen die Beitragsanpassungen, wie hoch sind Diese zurückliegend gewesen, Sind die Tarife schon länger am Markt oder werden Tarife geschlossen und immer wieder neue Tarife aufgemacht? Wie ist die Krankenversicherung am Markt platziert? Mit anderen Worten, der Krankenversicherungsbeitrag ist nur die halbe Betrachtung. Mit einem Konferenz-Onlinevergleich können sie in Echtzeit mit dem Versicherungsmakler, PKV-Spezialisten die Tarife vergleichen.

Die PKV, bessere Leistungen und besserer Preis, vergleichen lohnt immer

D&P DAS Netzwerk Dübbert & Partner

besteht aus Experten und Fachleuten welche Ihnen jederzeit zur Verfügung stehen.

Die PKV-Spezialisten sorgen für Ihren privaten Krankenversicherungsschutz.

Die registrierten Rentenberatern kümmern sich um die Sozialversicherung.

Die unabhängigen Versicherungsmakler betreuen alle weiteren Versicherungen, wie Hausratversicherung, Haftpflichtversicherung, Rechtsschutzversicherung, Unfallversicherung, Berufsunfähigkeitsversicherung, Dread Disease Versicherung und Firmenversicherungen.

Die Finanzierungsspezialisten finanzieren Ihr Eigenheim und Ihre Photovoltaikanlagen.

Die Spezialisten der Altersvorsorge beraten Sie zu Ihrer betrieblichen Altersvorsorge, der Hinterbliebenen-Vorsorge und der privaten Altersvorsorge.

Die Immobilienmakler finden Ihre Immobilie, das Grundstück, Kaufen oder Verkaufen hier sind die Experten.

Die Investmentberater betreuen Ihre Anlagen und beraten Sie fachkundig.

Die Steuerberater betreuen Sie in allen steuerlichen Angelegenheiten.

Die Rechtsanwälte der jeweiligen Fachrichtungen beraten und Vertreten Sie bei allen Rechtsfragen.

Die Wirtschaftsprüfer stehen Ihnen als Firmeninhaber zur Verfügung.

Karriere Coaching für Menschen die sich beruflich verändern wollen und eine neue Herausforderung suchen.

Fachbereiche, den Experten über das Kontaktformular Anschreiben.