Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

bAV, die Durchführungswege

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Vorsorge

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 

DAS Netzwerk Dübbert & Partner, Kontaktformular

Altersvorsorge mit der bAV

Vorteile der betrieblichen Altersvorsorge

Der lukrativste Vorteil besteht wohl darin, dass die betriebliche Altersvorsorge während der Ansparzeit, steuerfrei und sozialversicherungsfrei ist. Erst im Leistungsbezug fallen die Steuern an. Die sogenannte nach gelagerte Besteuerung. Der Arbeitgeber muss seinen Mitarbeitern eine bAV anbieten.

5 Wahlmöglichkeiten für den Arbeitgeber

Zählt man die Zeitwertkontenmolle noch dazu, so ergeben sich 6 Möglichkeiten. Die am meisten gewählte Form der bAV dürfte die Direktversicherung sein. Daneben existieren die Direktzusage, die Pensionsfonds, die Unterstützungskasse und die Pensionskasse. Dem Arbeitgeber obliegt es den Durchführungsweg zu wählen. Der Arbeitnehmer hat hier kein Wahlrecht.

Die Direktversicherung

Auch bekannt als Barlohnumwandlung oder Gehaltsumwandlung. Bis zu 2.592 € kann der Arbeitnehmer jährlich von seinem Bruttogehalt steuerfrei und sozialversicherungsfrei ansparen. Monatlich 2010 sind das 206 € plus Sonderzahlung. Garantiert sind der Garantiezins, zur Zeit 2,25 Prozent und die Überschussbeteiligung. Wechselt der Arbeitnehmer den Arbeitgeber, kann die bAV mitgenommen werden.

Die Direktzusage

Aus dem Unternehmensvermögen sagt der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer Leistungen zu. Dazu muss das Unternehmen Rückstellungen bilden. Über einen Rückversicherer kann das Unternehmen diese Zusagen rückdecken. Das Unternehmen haftet für diese Direktzusagen mit dem Betriebsvermögen. Die Anlagen sind für den Arbeitgeber frei wählbar. Auch hier gilt bis 2.592 € sind Diese sozialversicherungsfrei und steuerfrei. Darüber hinaus sind sie weiter steuerfrei.

Der Pensionsfonds

Bei dieser Anlageform ist lediglich das eingezahlte Kapital garantiert. Fondsverwaltungen legen das Geld am Markt frei an. Da die Chancen auf höhere Renditen gegeben ist, ist auch eine Nullverzinsung möglich. Für den Arbeitnehmer gilt, das ebenfalls 2.592 € pro Jahr steuerfrei und sozialabgabenfrei angelegt werden können.

Die Unterstützungskasse

Auch hier gibt es keine Anlagevorschriften. Aus Sicherheitsgründen kann diese Unterstützungskasse ebenfalls rückgedeckt werden. Die sogenannte rückgedeckte U-Kasse. Die Höhe der Umwandlung ist steuerfrei und bis 2.592 € pro Jahr ebenfalls sozialversicherungsfrei. Unterstützungskassen sich rechtlich gesehen eigenständig und werden von einem oder mehreren Unternehmen getragen.

Die Pensionskasse

Die Anlageformen sind meistens, aus der Haftung heraus, eher konservativ. Das Geld wird in festverzinsliche Anlagen eingezahlt. Somit werden Pensionsfonds von Versicherungen oder Unternehmen eingerichtet. 2.592 € pro Jahr sind auch in dieser bAV für den Arbeitnehmer steuerfrei und sozialversicherungsfrei anzulegen.

Das Zeitwertkontenmodell

Diese Zeitwertkontenmodelle, Wertkonten, Arbeitszeitkonten, gehören nicht ganz in die betriebliche Altersvorsorge, da kein Bruttogehalt umgewandelt wird. Vielmehr werden Überstunden geltwert angesammelt und kann dann in schlechteren Auftragslagen "abgefeiert" werden. Zeitwertkonten sind clever und Insolvenz sicher. Bei einem Arbeitgeberwechsel muss der neue Arbeitgeber damit einverstanden sein diese Wertkonten zu übernehmen. Ansonsten kann das Zeitwertkonto beim Rententräger Gutgeschrieben werden.

bAV, ein breites Feld

Die Experten der betrieblichen Altersvorsorge beraten in allen Durchführungswege und machen so die betriebliche Altersvorsorge für den Arbeitgeber rechtssicher. Ebenfalls ein breites Feld in den Zusagen sind die Versorgungen von Geschäftsführern und Gesellschaftern. Die Zusagen sollte einer ständigen Überprüfung unterliegen um Unterdeckungen zu vermeiden.

Rechtssichere betriebliche Altersvorsorgen mit den Experten aus

DAS Netzwerk Dübbert & Partner

Wir haben die richtigen Ansprechpartner für Ihre Wünsche und Ziele.