Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Renten, Steuer-Wirrwarr oder einfacher

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Finanzen

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

 

Dübbert & Partner das Netzwerk, Fachbereiche, Kontakt

Steuer auf Renten, ohne Umweg zum Finanzamt

Autor: Dr. H. K. Ähnlich wie bei den Angestellten soll der zu versteuernde Teil der Rente sofort an das Finanzamt abgeführt werden. Damit würden die Rentenbezugsmitteilungen entfallen. Diese Rentenbezugsmitteilungen waren bislang Pflicht.

Verunsicherte Rentner

Nach der Schätzung des Finanzministeriums sind 3,5 Millionen Rentner steuerpflichtig. Das da die Verunsicherung bei den Rentnern groß war ist nachvollziehbar. Jetzt soll alles anders werden.

Gleich dazu kommt die Mitteilung das es für 2010 keine Rentenerhöhung geben soll, also eine Nullrunde für die Rentner. Eine Rentenkürzung gibt es aber auch nicht, dank der Rentengarantie, welche die große Koalition noch vor den Wahlen 2009 auf den Weg gebracht hat.

CDU, CSU und FDP

wollen die Besteuerung der Renten für die Rentner und für die Finanzämter vereinfachen und so die Bürokratie abbauen. Damit soll die Verunsicherung für die Rentner abgeschafft werden. Und für die Finanzämter bedeutet das, dass sie nicht mehr die Rentner kontrollieren müssen ob diese ihre Steuern auch gezahlt haben.

Der gläserne Rentner?

Schon heute können die Finanzämter auf alle steuerrelevanten Verbindungen zugreifen. So sollen nach Aussage des Fraktionsvize der FDP Carl-Ludwig Thiele die Rententräger die Steuer automatisch einbehalten und direkt an das Finanzamt abführen. Einen möglichen Statuswechsel hat dann der Rentner selber anzuzeigen.

Die Rentenberater

Anbetracht der Tatsache das über 10.000 Rentenbescheide durch die Rententräger falsch berechnet wurden ist hier ein gesundes Misstrauen angeraten. Lapidar könnte man es so ausdrücken, wenn sich die Rententräger schon in den Rentenberechnungen nicht „auskennen“, was die vornehmlichste Aufgabe der Rententräger ist, wie soll das dann im Steuerrecht aussehen. Damit muss dem Rentner klar sein, dass die Abführung der Steuer von seiner Rente, direkt an das Finanzamt, einer dringenden Überprüfung bedarf.

„Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser“

Das Netzwerk Dübbert & Partner

Die zertifizierten gerichtlich zugelassenen Rentenberater prüfen Ihre Rentenbescheide auf Richtigkeit und Vollständigkeit.

Zirka 600.000 ungeklärte Rentenkonten liegen bei den Rententräger. Es kann auch Ihr Rentenkonto sein welches ungeklärte ist. Eine falsch berechnete Rente hat eine falsche Rentenzahlung und eine falsche Besteuerung der Rente zur Folge. Es geht um Ihre Rente und Sie müssen aktiv werden!

Die Spezialisten in den Fachbereichen

DAS Netzwerk ist ein Zusammenschluss freier und selbständiger Experten zu den einzelnen Fachgebieten.

IHK zertifizierte Versicherungsmakler, zertifizierte (gerichtlich zugelassene) Rentenberater, Ruhestandplaner, freie Finanzdienstleister, Unternehmensberater, Finanzierungsberater, Immobilienmakler und auf Wunsch, Honorarberater. NewPlacement, OutPlacement, Karriere Coaching. Steuerberater, Rechtsanwälte aller Fachrichtungen, Wirtschaftsprüfer, Stiftungsberater und Notare.

Wir vermitteln Ihnen die gewünschten Experten für Ihre Wünsche und Anliegen.