Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Fragen zur Krankenversicherung

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Krankenversicherung

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 

Duebbert & Partner, DAS NETZWERK, Kontaktformular

Gesundheitssystem, Neuordnung gefordert

bunte Prospekte und blumige Versprechungen

Wartezeit beim Wechsel von GKV zur PKV auf 1 Jahr runtergesetzt. Bislang waren es 3 Jahre. Bunte Prospekte waren gestern. Heute gibt es zur Analyse von garantierten Leistungen der Berufsunfähigkeitsversicherung und Privaten Krankenversicherung die PremiumSoftware/PremiumCircle Berlin: Transparent, detailgetreu und punktgenau visualisiert sie glasklar die Unterschiede in den AVBs (allgemeine Geschäftsbedingungen und Vertragsbedingungen der Tarife) und deren (für Sie möglichen) Folgen. Vertrauen können Sie dem, das Sie schwarz auf weiß nachlesen können.

Gesundheitsminister Rösler will die Kopfpauschalen (Gesundheitsfonds der GKV ein Fass ohne Boden) und der Direktor der PKV Volker Leienbach fordert eine gesamte Neuordnung der Gebührenordnung für privat Krankenversicherte.

Alle Jahre wieder Beitragsanpassungen

In den gesetzlichen Krankenkassen erfolgt eine Beitragserhöhung einmal über die Anhebung der Beitragsbemessungsgrenze (49.950 € p.A. 2010) und, wie für 2010 angekündigt, über den Sonderbeitrag der einzelnen GKV'en von mindestens 8 € pro Monat bis maximal 37,75 € pro Monat, welcher von den Versicherten alleine zu erbringen ist. Nur 1 Jahr über der KV-Beitragsbemessungsgrenze

Ein Krankenkassenwechsel ist bei Beitragsanpassung mit einem Sonderkündigungsrecht möglich.

Auch die privaten Krankenversicherungen

kämpfen mit den Beiträgen. Anders als die GKV wird die PKV allerdings nicht durch Steuergelder subventioniert. Dagegen steht, dass die Regelsätze 50 Prozent (Vorsicht Lockvogeltarife, GOÄ; GOZ) höher liegen als in den gesetzlichen Krankenkassen. Somit subventioniert die private Krankenversicherung das desolate System der gesetzlichen Krankenkassen. Mit andern Worten, die niedergelassenen Ärzte und die Krankenhäuser brauchen die privat Krankenversicherten um einigermaßen wirtschaften zu können.

Mit einer Beitragsanpassung haben Sie ein Sonderkündigungsrecht.

Benachteiligung der PKV

So können die privaten Krankenversicherungen (PKV) keine direkten Verträge mit Ärzten und Krankenhäusern abschließen welche die Kosten begrenzen würden. Gleiches gilt für die Pharmaindustrie über Mengenabgaben. Dazu kommt, dass die privaten Krankenversicherungen nicht durch Steuermittel gestützt werden. Die GKV wird mit ca. 7,5 Milliarden € Defizit ins Jahr 2010 gehen. Zirka 4,5 Milliarden Euro sollen aus Steuer zugeschossen werden. Denn anders als in der GKV kann die PKV die Leistungen nicht einfach zusammen streichen.

GKV oder PKV

die Qual der Wahl stellt sich so manchem Krankenversicherten der über der Beitragsbemessungsgrenze liegt. Hier kann der PKV-Versicherungsmakler zur Entscheidung erheblich beitragen. Via Online-Konferenz können Sie Beitrag und Leistung vergleichen. Ganz wichtig ist auch das Krankentagegeld, Krankengeld zu überprüfen. Auch hier unterscheiden sich die Krankentagegeldtarife von Versicherung zu Versicherung. Krankengeld wir nach der Lohnfortzahlung geleistet. Die Beratung beim Versicherungsmakler der privaten Krankenversicherung ist neutral und unabhängig.

Hierzu ein Beispiel: Das Oberlandesgericht hat mit Aktenzeichen 8 U 187/07 folgendes Urteil ergehen lassen. Ein Versicherungsvertreter muss einem Kunden, der von der GKV in die PKV wechseln will nicht darauf aufmerksam machen das er gegebenenfalls für Ehepartner und Kinder in der PKV, anders als in der GKV, jeweils eigenständige Beiträge bezahlen muss. Das Gericht führte dazu aus, dass sich der Kunde entweder selber informieren muss oder einen PKV-Versicherungsmakler beauftragen muss. 

DAS Netzwerk Duebbert & Partner

 

Zum Kontaktformular für Ihre Fragen, Anregungen, Angebotsanforderung. Wir freuen uns auf Ihre Anfragen. Beratung und Betreuung bundesweit. Bedarfsgerechte Angebote, Individuelle Beratung. Versicherungsberatung und Versicherungsverkauf gehört in die Hände von Profis. Experte der privaten Krankenversicherung, unabhängige Versicherungsmakler, freie Finanzmakler, Ruhestandsplaner, registrierte Rentenberater (gerichtlich zugelassen) Investmentberater, Spezialisten zur betrieblichen Altersvorsorge, Finanzierungsspezialisten, Fördermittelberater, Existenzgründungsberater, Immobilienberater, Steuerberater, Rechtsanwälte aller Fachrichtungen, Wirtschaftsprüfer, Stiftungsberater und Notare. Karriere-Coaching, NewPlacement, OutPlacement.