Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Zu Tode regierte Krankenversicherung

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Krankenversicherung

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 

DAS Netzwerk Dübbert und Partner, Serviceformular,

Was bringt die neue Gesundheitsreform?

Es scheint als wenn sich, egal welche, welcher Gesundheitsministerin, Gesundheitsminister an der Krankenversicherung zu Tode reformieren. War es die Praxisgebühr, die Zuzahlung für Medikamente, Zusatzbeiträge zum normalen Krankenversicherungsbeitrag, wieder im Gespräch die Kopfpauschale oder jüngste Debatte die Privatisierung der gesetzlichen Krankenkassen. Über allem schwebt ein „Reformwille“ für Gesundheit mit Nachhaltigkeit, aber wirklich ist kein Land in Sicht.

Jeder gegen Jeden

PKV gegen GKV und GKV gegen PKV. Da sollen einmal die Ärzte kürzer treten, dann sollen die Medikamentenpreise gesenkt oder gar festgeschrieben werden. Die Mehrwertsteuer auf Medikamente ist spätesten seit der Subvention der Hotels in den Schlagzeilen. Die Pharmaindustrie wettert gegen die Politik, die Politik gegen die Pharmaindustrie, Ärzte gegen die Gesundheitsreform und alle sind gegen den Gesundheitsfonds. Neu, der Chef der Techniker Krankenkasse (TK, Norbert Klusen, Bericht im „Fokus“) fordert die Privatisierung aller gesetzlichen Krankenkassen. Allerdings ohne Gewinnerzielungsabsicht. Befürchtungen das kleinere gesetzliche Krankenkassen schließen müssen ist durchaus angebracht.

Nachhaltigkeit im Gesundheitswesen & Co.?

Der Satz begleitet jeden Gesundheitsminister durchs Amt. Wirklich geschafft hat es aber noch keiner. Also sollte Gesundheitsminister Rösler um diesen Satz einen großen Bogen machen. Bis jetzt war in den sozialen Sicherungssystemen nichts von Nachhaltigkeit geprägt. Die Ausgaben laufen überall aus dem Ruder. Krankenkassen, Pflegeversicherung, Rentenversicherung, dass sind drei Dauergroßbaustellen die von Regierung (egal wer regiert) zur Regierung weiter getragen werden. Wirklich verständlich wird es für niemanden.

Siehe auch: Erste GKV schließt Wahltarife

Alternative die private Krankenversicherung?

Jedenfalls in soweit, dass ich mal weiß was ich für meinen Krankenversicherungsbeitrag an Leistungen bekomme. In den Versicherungsbedingungen und Tarifbedingungen sind die Leistungen explizit festgeschrieben. Diese Leistungen können auch, anders als in der GKV, nicht einfach gestrichen oder gekürzt werden. Dazu kommt, dass es die PKV nicht interessiert was Sie verdienen, solange Sie über der Beitragsbemessungsgrenze liegen. Auch die PKV erhöht die Beiträge. Aber, schauen Sie vorher hin wo Sie sich versichern, damit ist schon viel gewonnen. Auch in der PKV gibt es solche und andere Versicherungen. Stiftung Warentest, Finanztest, Verbraucherschutzzentralen und ihre „gekürten beste Krankenversicherung, Versicherung 2009, 2010, 201...“ können Sie getrost vergessen. Denn nach welchen Kriterien hier geprüft und getestet wird ist nicht immer ersichtlich. Die Tarifbedingungen sind ausschlaggebend. Das was schwarz auf weiß geschrieben steht darauf haben sie einen Rechtsanspruch, auf sonst gar nichts.

Heute muss man Experte der Krankenversicherung sein

um durch alle Krankenversicherungstarife und Leistungsmerkmale den Durchblick zu bekommen. Das geht nicht ohne technische Unterstützung. Melden Sie sich zur Onlinekonferenz an und lesen Sie Ihren Versicherungsschutz und Ihren rechtlichen Anspruch auf Leistung nach. Für 59 Euro im Monat werden Sie wohl kaum zum wirklichen Privatpatienten.

Experte der Krankenversicherung, Krankentagegeld, Fachmann für die Absicherungen Berufsunfähigkeit, Dienstunfähigkeit und Dread Disease.

Das Netzwerk Dübbert & Partner

Kompetenz und Fachwissen gehören untrennbar zusammen. Wer verspricht über alles Bescheid zu wissen sollte über seine Haftung zu seinen Kunden nachdenken. Das Netzwerk Dübbert & Partner hält die Experten der einzelnen Fachbereiche für Sie bereit. Kontaktformular,