Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Indexfonds

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Investment

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Autor: Dr. Harald Koch, Investmentexperte, Kontakt, Telefon: 033436-376393

Indexfonds (ETF´s) – Fachtreffen in Berlin am 19.04.2010
Eine zeitgemäße Antwort auf die heutige Investmentsituation.
„Der Markt hat viele Fragen. Wir kennen die Antworten: Die ETF-Tour ® 2010.“ Unter diesem Motto trafen sich Fachleute, professionelle und interessierte Investoren am 19.04.2010 zu einem Fachtreffen in Berlin. Sie folgten einer Einladung zu einer hochgradig interessanten und informativen Zusammenkunft, gemeinsam inhaltlich und organisatorisch getragen von den führenden ETF-Anbietern Lyxor und iShares, Handelsplattformen (Börse Stuttgart, comdirect), der ETF-Fachzeitschrift „EXtra-MAGAZIN“ sowie sowie der Ratinger XCenteR GmbH     als spezialisierter Vertriebs- und Marketingpartner von Finanzdienstleistern.

ETF´s (Exchange-Traded-Funds) sind bekanntlich börsengehandelte Fonds, die als insolvenzgeschütztes Sondervermögen direkt an der Börse oder über geeignete Handelsplattformen handelbar sind und in der Regel einen zugrunde liegenden Index abbilden und dessen Performance liefern. Sie bieten Diversifikation und verringern aktienspezifische Risiken. ETF´s sind vollständig transparente Portfoliobestandteile und weisen  eine äußerst geringe Gesamtkostenquote (Total Expense Ratio -TER) auf, in der Regel deutlich unter 1% p.a. Sie sind im Unterschied zu Investmentfonds jederzeit, zu jedem Handelszeitpunkt, an verschiedenen Börsen handelbar, direkt oder indirekt über Plattformen. /1, S.59/

So verwundert es nicht, dass sich für dieses Fachgebiet in Gestalt des „EXtra MAGAZIN“ Anfang Januar   2008 eine Fachzeitschrift als „Monatliches Online-Magazin“ mit bereits 12000 Abonennten gegründet hat. Das Magazin tritt in informativer und gestalterisch hilfreicher Weise der interessierten Anlegeröffentlichkeit zur Seite (Interessenten siehe www.extra-funds.de). Eine aktuelle, den Teilnehmern bereits vorliegende Sonderausgabe zeigt, dass diese mit Recht immer „beliebter“ werdende Anlageklasse / Anlageform in Deutschland auf nunmehr ein Jahrzehnt erfolgreichen Wirkens zurückblicken kann. (Umso bedauerlicher, dass der vorgesehene Vortrag der Redaktion „aus vulkanischen Gründen“ ausfallen musste.)

Marktführer im europäischen ETF-Markt sind mit rd. 70% (Dez. 2009) iShares Europe (87,5 Mrd. USD), Lyxor (45,6 Mrd. USD) und db x-trackers (37,2 Mrd. USD).  /1, S.62/
Vertreter von iShares und Lyxor arbeiteten neben der jeweiligen Firmenphilosophie v.a. die Unterschiede zwischen „Full Replication Strategie“ * und „Synthetischer Replication“ ** heraus. /1, S.57)

- *  Genaue Nachbildung des Index in alle im Index enthaltenen Aktien.
- ** Anlage in einen Aktienkorb, der von den im Index enthaltenen Wertpapieren abweichen kann.                                    
Ein besonderes Highlight für den Berichterstatter war der weiterführende Vortrag von Oliver Paesler, Fondsadvisor der Schweizer Vermögens-Manufaktur Bad Zurzach, über „Asset Allocation nach dem Trendfolge-Prinzip“. Die Idee, die Vorzüge von ETF-Indexfonds mit entwickelten Trendfolgesystemen zu kombinieren, gehört wohl zu den innovativsten und bahnbrechenden Antworten auf die neuen Herausforderungen des vergangenen Jahrzehnts: seien es die noch immer immensen aktuellen Verwerfungen an den globalen Finanzmärkten oder die generellen Fragestellungen an die klassische Portfoliotheorie (Markowitz) unter den Bedingungen des 21. Jahrhunderts (Anlagehorizont, Buy and hold, Volatilität, verändertes Korrelationsverhalten von Anlageklassen). Gerade unter diesen neuen, längst nicht mehr temporären Bedingungen, definiert und praktiziert Paesler die konsequente Trendfolge durch    technische und fundamentale Indikatorenanalyse als moderne Anwendung Markowitz´scher Riskostreuung.

Hochinteressante praktische Handelslösungen boten comdirect bzw. das Handelssegment ETF Bestx der Börse Stuttgart an. In sekundengenauer Ausführungsgeschwindikeit können ETF´s entweder vom Anleger direkt oder in Dienstleistung für ihn abgewickelt werden. Diese an sich nicht neuen Verfahren können aber auch für ETF´s, bei sekundengenauer Wertstellung dieser Fonds, genutzt werden. Gerade im Abwicklungssegment kommen die Vorzüge von Indexfonds gegenüber Investmentfonds deutlich zum Tragen. Sowohl Comdirect als auch Börse Stuttgart wiesen dies in beeindruckender Weise nach.

Den Veranstaltern und Organisatoren freundlichen Dank. Ein besseres Zeitinvestment geht nicht.
/1/ Tagungsmaterial „Die ETF-Tour ® 2010“, 159 S.,

Anmerkung Dr. Harald Koch
Die Tatsache, daß ETF´s eine speziellere Form im Rahmen von Indexfonds darstellen, wurde im vorliegenden Bericht nicht näher herausgearbeitet. Ebenso die anzutreffende Bezeichnung ETC´s als „Rohstoff-Indexfonds“.

Dübbert u. Partner DAS NETZWERK
Zukunft braucht Sicherheit. Unser Investmentberater Dr. Harald Koch berät Sie zu allen Fragen der zukunftssicheren Kapitalanlagen.
IHK zertifizierte Versicherungsmakler, Finanzmakler & Mehr. Telefon 033436-376393. Fragen an die Experten der betrieblichen Altersvorsorge. Die bAV Experten stehen Ihnen als Firmeninhaber gerne zur Verfügung.