Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Vermögende Menschen, tickende Geldvernichtung

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Investment

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 

Handlungsbedarf bei vermögenden Bürgern

Reiche unterschätzen ihr Können und ihre Kenntnisse bei Kapitalanlagen. Zu dieser vernichtenden Erkenntnis kam Theodoro Cocca. Professor Cocca ist Lehrstuhlinhaber an der Universität Linz für Asset Management.

Siehe auch: Versicherungen, Steuer, Kapitalanlagen, Hochzeit, Partnerschaft

Irrationales Verhalten der Reichen

An der Umfrage nahmen 332 vermögende Privatpersonen aus der Schweiz, Deutschland und Österreich teil. Cocca behauptet, das Selbstüberschätzung weit verbreitet ist.  
Als Beispiel führt der Professor an, dass alle Portfolios der vermögenden Kunden von über einer halben Million Euro, zu mehr als zwei Drittel mit "Produkten" (Wertpapieren, Investments) aus heimischen Märkte bestückt sind. Diese sogenannte "Klumpenrisiko" ist ungleich höher als eine gesunde Risikostreuung auf mehrere Märkte und Länder. Auch klaffen Risikoverständnis, Risikoverhalten und Anlageverhalten weit auseinander.  

Keine risikofreudigen Anleger

Die Mehrzahl der Reichen zählt sich eher zu den risikoscheuen Anlegern. In Deutschland immerhin 78 Prozent derer welche über ein Anlagevermögen von über einer halben Million Euro liegen. Was sich in den Portfolien wiederfindet ist aber alles andere als risikolos. Da schlummern zum überwiegenden Teil risikoreiche Aktienpakete. Noch dazu wie schon oben genannt überwiegend aus heimischen Märkten.  

60 Prozent der Reichen

bescheinigen sich selber aber gute bis sehr gute Kenntnisse zum Thema Kapitalanlagen, Aktien und in ihren eigenen Portfolien zu haben. Vielen Kunden ist überhaupt nicht klar welche hoch riskanten "Papiere" sie da in Ihren Depot zu schlummern haben. Der Chef einer Liechtensteiner Privatbank Roland Schubert, der diese Studie in Auftrag gegeben hatte sieht hier zwingenden Handlungsbedarf in der Beratung der vermögenden Privatpersonen.

Aufklärungsarbeit und Risikostreuung

Das die Banken oftmals Ihrer Beratung nicht gerecht werden ist hinreichend bekannt. In den meisten Fällen werden die hauseigenen Produkte verkauft, weil hier die Marge am höchsten ist, oder, weil die Anlagen noch Stückzahlen benötigen und "weg müssen". Also wird es von den Banken dem vermögenden Privatkunden schmackhaft gemacht und schön geredet. Das Ihnen Ihr ganzes Depot auch um die Ohren fliegen kann, das wird mal tunliche verschwiegen. Schließlich haben Sie ja selber (60 Prozent aller Vermögenden in Deutschland) gesagt, dass Sie gute bis sehr gute Anlagekenntnisse haben.  

Was soll Ihnen der Bankberater dann erklären

Sie haben ja selber vorgegeben das Sie sich gut bis sehr gut auskennen. Dann werden Sie auch dementsprechend "beraten". Wer nicht fragt verliert. Und das im wahrsten Sinne des Wortes, nämlich Ihr Vermögen. "Verlust bis zum Knockout"
Versuchen Sie mal eine Bank zu verklagen wenn Ihr Depot in den Keller rauscht. Sie vorher angegeben und möglicherweise auch noch in der Risikoanalyse (so die denn überhaupt schriftlich fixiert wird) das Sie sich gut auskennen. Im Nachgang wollen Sie nun erklären, dass Sie dieses Depot mit den Risiken nicht haben wollten und auch nicht das Risiko gekannt haben. Und verstanden haben Sie das was der Banker Ihnen da erklärt und empfohlen auch nicht.
Sie können nur verlieren! Geld und den Prozess.

Fazit von Kapitalanlagen und Aktienpaketen im Depot

Fragen, Fragen, Fragen. Falscher Stolz ist hier total fehl am Platz. Selbstüberschätzung auch. Wenden Sie sich an unsere Honorarberater. Der Honorarberater analysiert Ihr Depot und gibt Ihnen einen genauen Überblick über die Risiken, Schwächen und Strategien Ihrer Anlagen. 30 Milliarden Euro verlieren die Deutschen jedes Jahr.

Nur jeder 10 deutsche Bundesbürger vergleicht regelmäßig seine Finanzen, Anlagen und Altersvorsorgeprodukt . Mehr als jeder zweite aber täglich die Spritpreise!

(Quelle: Forsa Institut, Befragung von 1050 Personen im Alter von 18 Jahren bis 65 Jahren)

Kümmern Sie sich um Ihre Finanzen, alles andere ist ein Pokerspiel mit einem oder mehreren Unbekannten. Es sei den Sie brauchen den Nervenkitzel vom Gewinn bis zum Totalverlust. Das geht auf der Spielbank schneller, da brauchen Sie wenigstens nicht bis zur Rente warten. Siehe auch: die Illusion der (Finanzen) Ahnungslosen

DAS Netzwerk Dübbert u. Partner

Kontaktformular, Telefon: 033436-376393
Beratung und bedarfsgerechte Versicherungen aus einem Guss. Wir bietet und vermitteln Ihnen die Spezialisten zu den jeweiligen Fachbereichen. Honorarberater, Risikoanalysten für Ihre Depots, fachlich  kompetente Anlageberater, Investmentberater, Sachwerte, Geldwerte, unabhängige Finanzmakler, Finanzierungsexperten,  freie Immobilienexperten.
IHK zertifizierte Versicherungsmakler, gerichtlich zugelassene Rentenberater, alle Fachrichtungen von Rechtsanwälte, Steuerberater, Notare, Wirtschaftsprüfer, Stiftungsberater.


Wir haben den richtigen Ansprechpartner für Ihre Sicherheit, Ihre Wünsche, Ihren Versicherungen und Anlagebedarf.