Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

BAföG wird doch erhöht

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Finanzen

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 

Mehr BAföG wird verschoben

BAföG-Erhöhung zum 1.Oktober 2010

09.07.2010: BAföG wird nicht erhöht, bzw. die Erhöhung, welche im Oktober erfolgen sollte wird auf unbestimmt verschoben. So heute aus dem Bundesrat. Die Hochbegabtenförderung wiederum ist beschlossen.

BAföG wird jetzt zum 1.Oktober 2010 um 2 Prozent auf 670 Euro pro Monat erhöht. Das hat die Regierung von Schwarz-Gelb am Freitag, 18.06.2010 beschlossen. Auch die Altersrente der BAföG Empfänger wurde angehoben. Nun können auch Studierende über 30 Jahre, bis 35 Jahre BAföG beantragen. Aber, was kostet so ein Studentenleben monatlich wirklich?

Am Dienstag, 05.10.2010 hat die Regierung beschlossen, das die Bafög wie o. g. doch rückwirkend zum 01.10.2010 erhöht wird.

Förderung von Hochbegabten

Gleichzeitig sollen sogenannte "Hochbegabte" diese Studenten, Studentinnen sollen zusätzlich 300 Euro pro Monat, zusätzlich zum BAföG erhalten. Das, so die Bundesregierung sei ein nationales Stipendiumprogramm. Bundesbildungsministerin Annette Schavan; "die CDU kümmert sich um eine gute Studienfinanzierung für Deutschland.

Gleichzeitig wettert die SPD

Das Stipendienmodell der Schwarz-Gelben setzt mit der Förderung für "Hochbegabte" falsche Prioritäten. Es wäre besser der breiten Masse der Studierenden mehr BAföG zugeben als wenigen "Elite-Stipendiaten" einen "Bonus" zufliessen zu lassen.

Auch ein Studentenleben hat Tücken

Erst Studierende sollten sich vor Semesterbeginn um ihre Versicherungen kümmern. Ein Teil der Versicherungen laufen über die Eltern weiter. Ander Versicherungen müssen neu berücksichtigt werden. Die immer wieder gestellte Frage ist die Krankenversicherung. Die Krankenversicherungsexperten stehen Ihnen hier gerne zur Verfügung.
"Ältere" Studenten, nach dem vollendeten 27. Lebensjahr, fallen aus der elterlichen Mitversicherung raus. Hier ist Handlungsbedarf. Da gibt es Fragen zur Krankenversicherung, Berufsunfähigkeitsversicherung, Rechtsschutzversicherung, Haftpflichtversicherung und so weiter.

Studieren im Ausland

Ein Studentenleben ist nicht sorgenfrei. Wollen Sie im Ausland studieren, so muss die Krankenversicherung dringend geprüft werden. Welche Geltung hat Ihre Krankenversicherung. Privatversicherte sollten sich ebenso wie gesetzlich Versicherte bei Zeiten um ihre Krankenversicherung kümmern. Gleiches gilt für die Berufsunfähigkeitsversicherung.
Wir beantworten Ihre Fragen zu allen Versicherungen

D&P Dübbert u. Partner DAS Netzwerk

Keine Weitergabe von Kundenaderessen außerhalb des Netzwerkes. Kontaktformular, Tel.: 033436-376393.  Versicherungsvergleichsrechner finden Sie hier.
Ausgesuchte Spezialisten zu den jeweiligen Fachgebieten und Sachgebieten stehen Ihnen ganz nach Ihren Bedürfnissen und Wünschen zur Verfügung.

Sie bestimmen Ihren Ansprechpartner und die Vorgehensweise wie der Spezialist für Sie tätig werden soll.

Die Fachbereiche im Netzwerk ein Verbund von Experten
unabhängige Versicherungsmakler, frei Finanzmakler, Investmentberater, Rohstoffe und Edelmetalle, PKV Spezialist, BU Experten, Dread Disease und Dienstunfähigkeit, zertifizierte (gerichtlich zugelassene) Rentenberater für alle Zweige der Sozialversicherung, Spezialisten für die betriebliche Altersvorsorge, Honorarberater, Unternehmensberater, Fördermittelberater zur Existenzgründung, Finanzierungsspezialisten, Immobilienmakler, Steuerberater, Rechtsanwälte aller Fachrichtungen, Wirtschaftsprüfer, Stiftungsberater, Notare,