Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Erbengemeinschaft, das Problem

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Finanzen

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

Erben kann zum Konflikt werden

Ein Sprichwort sagt; "willst du deine Verwandten kennen lernen, dann erbe mit ihnen". Leider ist da durchaus was wahres dran. Erben mehr als eine Person fängt auch meistens der "Kleinkrieg" an. Nicht selten werden Rechtsanwälte dann mit den Wahrnehmungen der jeweiligen Parteien beauftragt. Bei größeren Vermögen kann das zu jahrelangen Erbstreitigkeiten führen. Vermögen, Erblasser, Testament, Erbengemeinschaften, oft ist es einfach nur Unwissenheit die zum Streit führen.

Immobilien und das Konfliktpotential

Wie eine Bausparkasse errechnet hat, werden in den nächsten Jahren rund 3 Millionen Immobilien vererbt. Teils Eigentumswohnungen, teils Eigenheime. Erbengemeinschaften nennt man das wenn mehrere Personen erben. Viele dieser Erben haben mehr als unterschiedliche Ansichten wenn es um "ihr" Erbe geht. Erben mehr als eine Person eine Immobilie, so hat, falls im Testament des Erblassers nicht anders verfügt, jeder Einzelne den Anspruch auf den gleichen Teil.

Schon zwei Erben und zwei Ansichten

Jeder der Erben kann sich aus der Erbengemeinschaft lösen, das ist sein gutes Recht. Nur jetzt fängt das Problem an. Der eine Erbe will verkaufen, der andere Erbe will behalten. Jetzt geht der Krach richtig los. Jeder der sich aus der Erbengemeinschaft lösen will, hat den gleichen Anspruch. Damit müsste Derjenige, welcher nicht verkaufen will den oder die andern Miterben auszahlen. Nun kommen die Finanzen ins Spiel. Kann Derjenige der die Immobilie behalten will die anderen nicht auszahlen, können die "Miterben" die Immobilie Zwangsversteigern lassen.  
Wollen mehrere oder auch nur einer nicht verkaufen, so müssen diese Erben bei der Zwangsversteigerung (Teilungsversteigerung) mit bieten.

Pflichten von Erbengemeinschaften

Nicht nur Rechte, auch Pflichten warten auf die Erbengemeinschaften. Zum Beispiel sind die Verbindlichkeiten gemeinsam zu decken. Eine Erbengemeinschaft ist, juristisch betrachtet, eine Gesellschaft des bürgerlichen Rechts. Dem zufolge haften alle Erben mit ihrem ganzen Privatvermögen für alle Verbindlichkeiten und für die anderen Miterben in dieser Gesellschaft des bürgerlichen Rechts. Es müssen aber nicht gleich große Hypotheken sein, die Erbschaftssteuer, die Grundsteuer, die Wassergebühren, Abwassergebühren, Versicherungen und anfallende Reparaturen können den einen oder andern Miterben in finanzielle Bedrängnis bringen.  

Der Erblasser  

macht sich oftmals keine Gedanken über dieses nachfolgende Konfliktpotential. Nicht selten geht das gut gemeinte Vererben dann durch Rechtsanwaltskosten, Gutachter-Kosten und Gerichtskosten fast drauf. Was übrig bleibt sind zerstrittene Erben und wenig was zum "Verteilen" am Schluss übrig beleibt.  
Vieleicht könnte man schon zu Lebzeiten das Erbe regeln. Was in Anbetracht der möglicherweise unterschiedlichen finanziellen Gegebenheiten der Erben dann geregelt ist. Erbstreitigkeiten enden selten in Freundschaft und Einvernehmen. Daran könnte der Erblasser schon zu Lebzeiten denken ud dem entsprechend handeln.

DAS Dübbert u. Partner Netzwerk

Mit dem richtigen Rechsanwalt für Erbrecht können Sie Ihre Ansprüche geltend machen wenn es den zum Erbstreit kommen sollte. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.