Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Die Jungen, die Altersvorsorge und was noch

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Vorsorge

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 

Junge Menschen sind über die Rente wenig aufgeklärt

haben "die Alten" noch vertraut, "die gesetzliche Rente ist sicher" (Norbert Blüm), so kann das die nächste Generation nicht mehr behaupten. Die Renten sind eins mit Sicherheit, sicher unsicher. Viele jungen Menschen sind mit dem Überangebot der "Angebote" zur Altersvorsorge völlig überlastet und überfordert in Ihren Entscheidungen.

Siehe auch: Elternunterhalt für "Rabeneltern"

Altersvorsorge und staatliche Förderung

Über den Sinn oder Unsinn der staatlich geförderten Altersvorsorgen kann man trefflich streiten. Aus Unkenntnis der wirklichen Anlageformen wissen die wenigsten Bescheid wie eine Altesvorsorge wirkliche aussehen muss. Die bloßen Produkte sind alle samt Blödsinn wenn nicht eine ausgereifte und ausgewogenen Gesamtstrategie dahintersteckt. Rente mit 60, 65, 67, 70 Jahren?

Sie kaufen ja auch nicht bloß einen Container Backsteine um ein Haus zu bauen. Sie brauchen wir mehr dazu. Vor allen Dingen einen anständigen, erstklassigen Architekten, der Ihnen die Baupläne zeichnet. Genauso ist das mit der Altersvorsorge. Nur die "Backsteine" ergeben noch keine ausgewogene Altersvorsorge.

Die Architekten zu Ihrer sicheren Altersvorsorge haben wir

Nichts ist generell GUT oder SCHLECHT. Die Auswahl zur persönlichen Lebenssituation machts. Betriebliche Altersvorsorge, Riester Rente, Wohn-Riester (Eigenheimrente) oder Rürup Rente?  
So manche dieser Verträge sind (leider) ausschließlich zur Provisionsmaximierung der Versicherungsgesellschaften und deren Vertreter bestimmt. Vermögensberater, Finanzvertriebe, "Rentenberater" (siehe: was ist ein zugelassener Rentenberater), Banken und Strukturvertriebe samt Walter Riester tun ihr übriges dazu um die Verwirrung komplett zu machen.

Bei so viel Verwirrung zur Altersvorsorge

wundert es mich nicht, das viele junge Menschen gar nichts tun. Diese Verunsicherung ist die logische Konsequenz aus einer Politik in der man durchaus das Gefühl haben kann das der Lobbyismus von Banken, Versicherungen, Finanzvertrieben und Strukturvertrieben größer ist als die transparente Aufklärung junger Menschen zur Altersvorsorge.  
Das Geschwafel von Kosten-Transparent und Finanzaufsicht wird angesichts des Gemauschels und der Kreativität Kosten zu verstecken als ad absurdum geführt.

Oftmals sind die Kosten und Provisionen so hoch, das die ganze staatliche Förderung, so sie denn beantragt wird, zu Nichte gemacht wird. Wird auch die staatliche Förderung nicht beantragt, so ist das ein Minusgeschäft für den Verbraucher und ein satter Gewinn für Banken, Versicherungen, Politik und Vertretern.

Honorarberatung muss sich durchsetzen

Beratung ohne Provision. Der Vertreter hat logischerweise ein berechtigtes Eigeninteresse am Verkauf dieser, "seiner" Produkte. Erhält er doch nur dann Geld wenn der Vertrag unterschrieben und die Beiträge bezahlt werden. Gleiches gilt für die Beratungen bei den Banken. Versicherungen und Finanzen gibt es nicht umsonst. Auch die sogenannten "Direktversicherer" und Onlinerechner kassieren satte Provisionen von den Versicherungsgesellschaften. Wovon sollte die auch sonst leben?  
Das sich Strukturvertriebe gegen die Honorarberatung aussprechen, ist sonnenklar. Würde doch sonst das ganze Provisionsverteilungsprinzip zusammen brechen.

Was viele dieser Finanz-Vertrieb aber nicht davon abhält "Finanzanalysen" für teures Geld zu verkaufen.  

Was ist von derartigen "Finanzanalysen zu halten?

Hier wird eine ureigene Eigenschaft des Menschen schamlos ausgenutzt,- ANGST! Anschließend werden die hauseigenen Produkte angepriesen. Was Wunder, ist doch daran das meiste Geld verdient. Sie persönlich sind diesen Vertretern völlig egal. Über breit gestreute Altersvorsorgen wir mal tunlichst nicht geredet. Könnte doch der Kunde nach Alternativen suchen und "fremd gehen". Vertrag kommt von Vertragen. Sollte jedenfalls so sein. Und hier irrt der Verbraucher gewaltig. Junge Menschen welche noch wenig Erfahrung mit diesen "Vertretern" haben falle dann auf die Versprechen solcher Vertriebe herein und merken erst später welche "Philosophie" dahinter gesteckt hat.  

Zu spät zur Korrektur der Altersvorsorge?

Bestehende Versicherungen, Kapitalanlagen und Altersvorsorgen können (meistens) noch korrigiert werden. Stellen Sie mit 60 Jahren fest das Sie auf das "falsche Pferd gesetzt haben" ist es wirklich zu spät. Eine Finanzanalyse ist mehr als schnöder Produktverkauf, dass sollten Sie sich immer vor Augen halten wenn Ihnen solche Analysen für teures Geld, angeboten werden. Es geht nicht nur um die Altersvorsorge und Ihre Rente. Was passiert auf dem Weg zur Rente bei Arbeitslosigkeit, Hartz IV, längerer Krankheit, Unfall mit gesundheitlichen Dauerfolgen, bei Berufsunfähigkeit? Was wenn sich Ihre persönliche Lebensplanung ändert? Was wenn Sie Geld brauchen das in Endlosverträgen steckt?  

Darf jeder Vertreter alles beraten und verkaufen?

Vorweg; wer behauptet alles zu wissen und alles zu können, der verkauft Produkte an denen er selber am meisten verdient. Seien Sie doch schlauer als der Vertreter und beschäftigen Sie sich mit der Finanzwelt. Das macht nicht nur Spaß sondern schützt Sie vor den Abzockern die Ihnen an den Geldbeutel wollen. Alleine das ist schon ein super Gefühl nicht reingefallen zu sein. 

Siehe auch: unerlaubte Rechtsdienstleistung

Schauen Sie sich doch mal diese Videos an und dann urteilen Sie selber. Haben Sie das alles gewusst?
Finanzanalysen die den Namen verdienen und Ihnen einen Mehrwert bringen sollte Ihr Ziel sein.

Dübbert und Partner DAS Netzwerk hat die Experten und Spezialisten welche Ihnen keine Produkte verkaufen sonder eine Lebensplanung begleiten, egal was passiert. Lebenslang und bundesweit!