Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Berufsunfähigkeitsversicherung, Dread Disease Versicherung

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Vorsorge

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

 

Versicherungsschutz für die Arbeitskraft

Entweder oder, ist Äpfel mit Birnen verglichen. Diese beiden Versicherungen sind nicht mit einander zu vergleichen, da einmal eine Kapitalauszahlung anstehen würde und einmal eine Rente. Der Irrtum "wenn ich wegen Vorerkrankungen in der BU (Berufsunfähigkeitsversicherung) nicht genommen werde dann mache ich eine Dread Disease Versicherung ist weit verbreitet und schlicht weg Unsinn.

Berufsunfähigkeitsversicherung, Dienstunfähigkeitsversicherung

Eine der wichtigsten Versicherungen ist die Berufsunfähigkeitsversicherung, Dienstunfähigkeitsversicherung und die Dread Diseaseversicherung. Laut Statistik wird jeder 4. Erwerbstätige während seines Berufslebens erwerbsunfähig. Dabei trifft es nicht zwingend die Berufe welche mit körperlicher Tätigkeit verbunden sind.

Es findet sich die ganze Bandbreite von Erwerbstätigen aller Berufe und Schichten wieder. Hier sind die akademischen Berufe, Ärzte, Rechtsanwälte, Lehrer, Beamte, etc. genauso betroffen wie der Handwerker oder die Verkäuferin, der Bäcker wie die Friseuse oder Kindergärtnerin, samt aller Bürotätigkeiten. Ein monatliche Rente wäre durch die Berufsunfähigkeitsversicherung abgedeckt.

Was ist eine Dread Disease Versicherung

Die Absicherung gegen "schwere Krankheiten" ist mit einer Kapitalauszahlung verbunden. Bis zu 47 "schwere Krankheiten" sind in den Dread Disease Versicherungen möglich. Es gibt wenig gute Anbieter unter den Versicherungen. Wie immer ist auch in der Dread Disease Versicherung das Kleingedruckte und die Versicherungsbedingungen, Vertragsbedingungen, Tarifbedingungen für die Leistung ausschlaggebend. Auch sind die Gesundheitsfragen nicht anders als in der privaten Krankenversicherung. Krankenversicherungspflicht und Pflegeversicherungspflicht besteht seit dem 01.01.2009 nach Sozialgesetzbuch V (SGB 5 Absatz 1 Nr. 13).  Berufsunfähigkeitsversicherung, Dienstunfähigkeitsversicherung. "Vorerkrankungen zu vergessen" kann den Versicherungsschutz und damit Ihre finanzielle Sicherheit kosten.

In keinem Beruf ist Berufsunfähigkeit ausgeschlossen

In der gesetzlichen Berufsunfähigkeitsversicherung gibt es nur noch die Erwerbsminderungsrenten. Und das auch nur für Angestellte. Zu deutsch; es wird geprüft ob Sie noch 3 Stunden am Tag arbeiten können oder 6 Stunden oder volle 8 Stunden. Ob Sie Ihren gesundheitlichen Möglichkeiten entsprechend einen Arbeitsplatz finden, dass ist Ihre Sache. Wenn nicht, so erhalten Sie zwar eine Erwerbsminderungsrente entsprechend Ihrer Stundenanzahl die Sie arbeiten könnten. Den Rest müssen Sie sich über das Arbeitsamt, Arbeitslosengeld I oder von Hartz IV holen. Diese Erwerbsminderungsrente gilt für alle uneingeschränkt ab dem Jahrgang 1961.