Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

User will klicken nicht Finanztexte lesen

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Finanzen

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

 

Autor: Elisabeth Koppatz freie Publizistin. Kontakt zu Dübbert u. Partner DAS Netzwerk.

„Information ist die Reduktion von Ungewissheit.“ Professor Josef Koblitz

User will keine Texte zu Versicherungen und Finanzen lesen

Diese Aussage  habe ich in einer Mitteilung von einem Strukturvertrieb, Versicherungen, Finanz- und Immobilienvertrieb gelesen. Das heißt zu deutsch, dieser Strukturvertrieb spricht dem User ab das er sich informieren und „schlau“ machen will, sonder lieber bunte Bildchen und Videos anklicken will. Soll der Verbraucher alles glauben was so erzählt wird? Deutsche haben vom Geld keine Ahnung?

Klientel Strukturvertrieb und Banken

Man könnte auch andersherum denken und dem Strukturvertrieb und den Banken unterstellen, man möchte sein Klientel „dumm“ halten, damit man über die teilweise grotesken Vertriebsmethoden mit ebensolchen Verkaufsmethoden und verdeckten Provisionen (Kick-back) einfacher seine "Finanz- und Versicherungs-, Immobilien- Ware" los wird.

, „verkaufen müssen um jeden Preis“, Produkte die Ihr Geld nicht wert sind, besser nicht nachdenken lassen will. Schlaue Kunden sind „verkaufsschädlich
Strukturvertriebe leben nun mal davon, dass sie die Produkte verkaufen müssen die im eigenen Haus angeboten werden. Fatal wenn der Kunde schlauer ist als der Vertreter. Noch schlimmer, wenn der Kunde hinter die Verkaufspraktiken schaut und gezielt Fragen stellt auf die der Struki keine Antwort weiß.

Beispiel: wie ist das mit der Krankentagegeldzahlung bei Berufsunfähigkeit? Was passiert mit der Riester Rente (nicht mal die staatliche Förderung wir hier beantragt) bei der Grundsicherung? Was passiert wenn ich bei Arbeitslosigkeit oder längerer Krankheit die Hypothek für meine Immobilie nicht bezahlen kann? Was wenn ich meine Versicherungsbeiträge und Sparbeiträge, aus vorher genannten Gründen nicht mehr zahlen kann?

Antwort zu finanziellen Problemen

„da finden wir schon einen Weg. Wir sind da sehr kulant. Machen Sie sich mal keine Sorgen, wir sind da sehr flexibel“. Und so weiter. Das ist einfach nur Schwachsinn. Der Vertreter macht hier mal gar nichts und hat auch nicht zu "sagen". Der Vertreter ist nun mal nicht der Entscheidungsträger der das Geld haben will. Kulanz ist eine Kann keine Muss „Geschichte“. Banken, Finanzvertriebe und Versicherungen sind nicht kulant. Banken und Versicherungen wollen für Verträge Geld sehen. Im Zweifelsfall mit den Gerichten und durch alle Instanzen. Die Immobilie gehört sowieso bis zum letzten Cent der Bank, egal welcher.

Wer lesen kann ist eindeutig im Vorteil

Das gilt nicht nur für das „Kleingedruckte“ sondern auch für die Information vor Vertragsabschluss. Warum klagen Tausende Kunde vor den Gerichten um Schadenersatz? Wer lieber „klickt, Bilder und Videos“ anschaut, muss sich nicht wundern wenn er „aufs Kreuz gelegt wird“. Oder will der Strukivertrieb nur sich selber rechtfertigen für teilweise üble Verkaufspraktiken, schlampige und fehlerhafte Beratung? Ich weiß es nicht. Die Vermutung liegt nahe.

Lieber klicken statt lesen

Sollte es aber wirklich so sein, dass sich der User erst gar nicht mit der Materie Versicherungen und Finanzen auseinandersetzen will, dann muss er sich hinterher auch nicht beschweren. Richter und Gerichte setzen eine Mindestmaß an Grundwissen und Allgemeinwissen bei Versicherungsprodukten und Finanzprodukten voraus. WISSEN und  nicht; "ich habe gehört oder ich habe gedacht oder ich meine oder ich kenne mich damit nicht aus und DER hat gesagt, etc. ...". Wenn Sie nicht auf die Sprüche der Finanzvertriebe und Versicherungsvertriebe rein fallen wollen, sollte Sie doch besser lesen statt klicken.

Sie können auch nicht straffrei ohne Führerschein Auto fahren und nicht wissen das ein Führerschein zum Auto fahren gehört.

Dübbert u. Partner DAS NETZWERK

Zukunft braucht Sicherheit durch IHK zertifizierte Versicherungsmakler, Finanzmakler und Mehr. Alle Anfragen werden von den Experten der jeweiligen Fachbereiche bearbeitet.
Sie wollen das „Kleingedruckte“ in Verträgen verstehen?
Sie wollen weg vom reinen Sparen in Geldwerte und Informationen zu Sachwerten?
Sie wollen endlich das Risiko vom Sparen trennen?
Sie wollen saubere Informationen zu Immobilien und der Finanzierung?
Sie wollen für Ihr Alter vorsorgen? Aber nicht die staatliche Förderung dem Vertreter opfern!
Sie wollen eine sichere Planung für Ihre Finanzen und der Altersvorsorge?
Sie wollen zur Riesterförderungen und zur Riester Rente saubere Informationen?
Sie wollen sich selbstständig machen, Versicherungsfragen und Vorsorge?
Sie wollen die Fragen zu Ihrer Renteninformation, Ihrem Rentenbescheid erklärt haben?
Sie wollen aus der gesetzlichen Krankenkasse in die private Krankenversicherung wechseln?
Sie wollen wissen warum die Absicherung der Arbeitskraft das Wichtigste überhaupt ist?

„Information ist die Reduktion von Ungewissheit.“ Professor Josef Koblitz