Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Unfälle, Brände, Stürze, Einbrüche, geplatzte Leitungen

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Sachversicherung

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Ein Winter der es versicherungstechnisch in sich hat

Zirka 2.000 Brände in der Advent und Weihnachtszeit durch Adventskränze, Kerzen und Weihnachtsbäume. Stürze durch Verletzung der Räum- und Streupflicht. Einbrüche weil es bei Dunkelheit nicht so auffällt.

Transportschäden bei verunglückten LKW samt Ladung. Tote und Verletze bei scheren Unfällen. Der Winter hat so seine Tücken. Mit der richtigen Versicherung werden wenigstens die finanziellen Folgen abgefangen. Rund 36 Millionen Euro zahlen Versicherungen für die diversen Schäden.

Hausratversicherung, Gebäudeversicherung, Haftpflicht

Ob Einbruch oder ein Brand, die Hausratversicherung sowie die Gebäudeversicherung sollte immer auf der aktuellen Versicherungssumme sein. Unterversichert bringt Abzug bei der Schadenregulierung. Das gilt für die Hausratversicherung wie auch für die Gebäudeversicherung. Zudem sollten alle relevanten Policen auf "Einwand grobe Fahrlässigkeit" überprüft sein. Bei Gebäudeschaden kann auch ein Mieter, wenn er der Brandverursacher war, zum Schadenersatz herangezogen werden. Eine ausreichende Haftpflichtversicherung schützt dann den Mieter.
Frostschäden

Geplatzte Leitungen

Auch in einer nicht bewohnten Wohnung müssen die Wasserleitungen und Rohre vor Frost geschützt sein. Das gilt auch für Wasserleitungen die für das Gartenwasser im Außenbereich des Hauses angebracht sind. Am besten Abdrehen und leer laufen lassen. Spätestens bei Tauwetter zeit sich der Schaden von geplatzten Wasserleitungen.

Räumpflicht und Streupflicht

Schon der eigenen Sicherheit wegen sollte Geräumt und Gestreut sein. Der Vermieter kann diese Räum- und Streupflicht auf die Mieter übertragen. Aber auch dann kann sich ein Vermieter nicht der Verantwortung wenn etwas entziehen. Stichprobenartig muss ein Vermieter kontrollieren ob seine Mieter der Räum- und Streupflicht nachkommen. IM Erstfall schützt die Gebäudehaftpflichtversicherung den Vermieter. Auch abrutschender Schnee vom Dach oder herabgefallende Eiszapfen können eine Gefahrenquelle darstellen.
Eine Unfallversicherung schützt den Verunfallten vor den finanziellen Folgen bei bleibenden Unfallschäden.

Rauchmelder schützen

Ob im Treppenaufgang eines Mehrfamilienhauses oder in der Wohnung, Rauchmelder schützen Leben. In jedem Baumark sind diese Lebensretter für ein paar Euro zu erwerben. Gerade in der Adventszeit und Weihnachtszeit ist Gefahr von Zimmerbränden enorm hoch. Eine weitere Gefahrenquelle stellen die sogenannten Dekokamine oder Tischkamine welche mit einer Brennpaste oder Ethanol betrieben werden. Ebenfalls nicht ganz ungefährlich ist das geliebten Fondue zur Weihnachtszeit. Siedendes Öl ist nun mal leicht brennbar.  

Gewerbeversicherungen, Transportversicherungen

Gleiches gilt für die Gewerbeversicherungen. Auch in Büros stehen oft Kerzen und Adventskränze. Auch elektrische Lichterketten können zu Bränden führen.
Winterreifen sind Pflicht. Aber auch dann kann es zu Schäden an Mensch, Fahrzeug und Ladung kommen.
Fragen zu Ihrem Versicherungsschutz? Alle Policen auf dem neuesten Stand?
 

DAS Netzwerk  Dübbert u. Partner

Wir haben den richtigen Ansprechpartner für Ihre Sicherheit in Berlin, Brandenburg und bundesweit.  
Unsere Experten der jeweiligen Fachbereiche berücksichtigen Ihre Wünsche, Ihren Sicherheitsbedarf. Sachversicherungen. Versicherungen vergleichen?

Prüfen der vorhandenen Versicherungen?

Weitere Fachbereiche: Dazu verfügen wir, DAS Netzwerk Dübbert u. Partner über Experten der anderen beratenden Berufe wie Steuerberater, Rechtsanwälte aller Fachrichtungen, Wirtschaftsprüfer, Honorarberater, Stiftungsberater, Experten der Erbnachfolgeregelung, rechtssicher zur bAV und Notar. Kontaktformular, Telefon: 033436-376393