Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Finanzamt, Pflegekosten

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Krankenversicherung

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 

Kurzfristige Pflege-Heimunterbringung

Mit Urteil Aktenzeichen: Bundesfinanzhof (BFH) VI (6) R 38/09 vom 13.10.2010 sind die Kosten für eine kurzfristige Heimunterbringung, Seniorenheim dann von der Steuer als außergewöhnliche Belastungen absetzbar wenn dieser Aufenthalt krankheitsbedingt erfolgt.

Keine ständige Pflegestufe

Bislang konnten dies Unterbringungkosten und Pflegekosten nur dann als außergewöhnliche Belastungen steuerlich absetzbar geltend gemacht werden wenn es mit zusätzlichen Pflegeleistungen oder wenn es sich um eine Person mit Schwerbehindertenausweis nach "H" oder "Bl" handelte. Hier ist der BFH (Bundesfinanzhof) von seine strengen Grundsätzen abgewichen.

Der Urteil zur Klage

Nach einer stationären Behandlung wurde die Klägerin von ihrem behandelnden Arzt in eine psychiatrische Abteilung eines Seniorenheims eingewiesen worden, Die Wohnung der Klägerin in  einem Zweifamilienhaus hatte die Klägerin aber während des Aufenthaltes in dem Seniorenheim nicht aufgegeben.

Das Finanzamt zu außergewöhnlichen Belastungen

Das Finanzamt wiederum wollte die Kosten für das Seniorenheim nicht als außergewöhnliche Belastung anerkennen da die Frau in keiner Pflegestufe und auch keine Schwerbehinderung nach "H" oder "Bl" zugewiesen war.

Fragen zur Pflegeversicherung, Widerspruchsverfahren

Die zugelassenen Rentenberater stehen Ihnen zu allen Fragen und den Widerspruchsverfahren der Sozialversicherung zur Verfügung.

Zu den privaten Versicherungen seht Ihnen DAS Netzwerk Dübbert und Partner

mit den Fachbereichen stehen wir Ihren zu Ihren Fragen gerne zur Verfügung.

Fachbereiche: zertifizierte (gerichtlich zugelassene) RENTENBERATER - EXPERTEN der PKV, PFLEGEVERSICHERUNG - RECHTSANWÄLTE aller Fachrichtungen – EXPERTENANWÄLTE der bAV - BERUFSUNFÄHIGKEITSEXPERTEN - - HONORARBERATER - IMMOBILIENBERATER – EXPERTEN für GOLD, SILBER, ROHSTOFFE – EDELHÖLZER - INVESTMENTBERATER - freie FINANZPLANER - FINANZIERUNGSSPEZIALISTEN – FÖRDERMITTELBERATER - STEUERBERATER  - WIRTSCHAFTSPRÜFER - STIFTUNGSBERATER – NOTARE - FINANZIERUNGSSPEZIALISTEN – unabhängige VERSICHERUNGSMAKLER -  UNTERNEHMENSBERATER.