Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Hausrat, Gebäude, Einbruch

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Sachversicherung

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Gebäudeversicherung, Hausratversicherung

nicht nur für viele Urlauber kann die Rückkehr in ihre Wohnung oder ihr Haus eine böse Überraschung bedeuten, wenn sie feststellen müssen, dass in ihrer Abwesenheit eingebrochen wurde. Wir verraten Ihnen, wie Sie sich wirkungsvoll  vor Einbrechern schützen können.

In Deutschland wird alle zwei Minuten eingebrochen. Viele Menschen denken immer noch, dass Diebesgesindel vor allem von Prunkvillen angezogen wird und nur nachts auf Beutezug geht. Ein Irrglaube, denn Einbrecher beachten vor allem, ob die Bewohner nicht zu Hause sind.

Doch was ist ein effektiver und sichtbarer Einbruchschutz? Ihre Sicherheitsmaßnahmen sollten auf den ersten Blick erkennbar sein wie beispielsweise Bewegungsmelder. Sie wirken abschreckend auf die Täter. Im wahrsten Sinne des Wortes auf der sicheren Seite sind Sie ebenfalls mit einem elektronischen Sicherungssystem mit Aufschaltung zur Polizei oder zu einer Sicherheitsfirma.
Schwachstellen Fenster und Türen

Alle schöne Elektronik nützt jedoch nichts, wenn es Schwachstellen an Fenstern und Türen gibt. 41 Prozent der Hauseinbrüche geschehen über Terrassen- und Balkontüren. Legen Sie also viel Wert auf den mechanischen Einbruchschutz. Solide, abschließbare Fenster und Türen an Terrasse oder Balkon können nicht aufgehebelt werden und haben schon so manchen Einbrecher in die Flucht geschlagen. Dies gilt auch für Ihre Haustür. Hier sollten Sie in ein einbruchssicheres Modell mit speziellem Schloss investieren und sich dabei vom Fachhandel beraten lassen.

Die schönste Zeit des Jahres, Ihren Urlaub, verbringen Sie entspannt, wenn Sie wissen, dass zu Hause alles in Ordnung ist. Mit elektronischen Zeitschaltuhren, die zu einem festgelegten Zeitpunkt das Licht ein- und ausschalten, simulieren Sie Ihre Anwesenheit im Haus oder in der Wohnung. Auf diese Weise lässt sich auch der Fernseher an- und ausmachen. So denkt jeder potentielle Täter, Sie wären zu Hause, und wird erst gar nicht auf die Idee kommen, bei Ihnen einzubrechen.
Weitere Hilfestellung zum Thema Schutz vor Einbrechern gibt Ihnen auch die Kriminalpolizei mit kostenlosen Beratungen in Sachen Haussicherheit.

Andere interessante Artikel zu diesem und weiteren Themen finden Sie auch auf unserer Homepage unter "Verlag der Deutschen Wirtschaft AG"
    * Einbrecher: So schützen Sie sich vor Diebstählen
    * Auf die Stehlgutliste kommt es an
    * Einbrecher im Haus: So reagieren Sie richtig!
    * Urlaubszeit: Verschicken Sie keine Einladungen an Einbrecher

Auto: Barbara Bergmann. Mit freundlicher Genehmigung zur Veröffentlichung: Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG

Dübbert u. Partner DAS NETZWERK

Zukunft braucht Sicherheit durch IHK zertifizierte Versicherungsmakler, Finanzmakler und Mehr. Telefon: 033436-376393, Brandenburg und bundesweit. Alle Anfragen werden ausschließlich von den Experten der jeweiligen Fachbereiche bearbeitet.

ICH WILL das „Kleingedruckte“ verstehen? Versicherungen vergleichen?, Preis oder Leistung?
ICH WILL Versicherungen und die Versicherungssummen überprüfen lassen?
ICH WILL saubere Informationen zu Immobilien und der Finanzierung?
ICH WILL weg vom reinen Sparen in Geldwerte und Informationen zu Sachwerten?
ICH WILL endlich das Risiko vom Sparen trennen?
ICH WILL für mein Alter vorsorgen? Aber nicht die staatliche Förderung dem Vertreter opfern!
ICH WILL eine sichere Planung für mein Finanzen und meiner Altersvorsorge?
ICH WILL zur Riesterförderungen und zur Riester Rente saubere Informationen?
ICH WILL mich selbstständig machen, Versicherungsfragen und Vorsorge?
ICH WILL die Fragen zu meinen Renteninformation, meinem Rentenbescheid erklärt haben?
ICH WILL aus der gesetzlichen Krankenkasse in die private Krankenversicherung wechseln?
ICH WILL wissen warum die Absicherung der Arbeitskraft das Wichtigste überhaupt ist?

Information ist die Reduktion von Ungewissheit. “ Professor Josef Koblitz
WARUM TUN SIE ES DANN NICHT?