Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Pleitekrankenkassen und das Leiden der Versicherten

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Krankenversicherung

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

City-BKK, BKK-Heilberufe und Co.

Die City-BKK ist pleite und in der Insolvenz. Die BKK-Heilberufe wird wohl die Nächste Krankenkasse sein. Weitere werden folgen. Tausende Krankenversicherte stehen plötzlich vor der Situation eine neue Krankenkasse suchen zu müssen.

Gesetze und die "Macht der Kassen-Vorstände"

Jetzt droht der gesundheitspolitische Sprecher der Unionsfraktion Jens Sahn den Vorständen der Gesetzlichen Krankenkassen, welche Kunden ablehnen mit der persönlichen Haftung in jedem einzelnen Fall. Zum Verständnis: JEDE Gesetzliche Krankenkasse muss jeden Versicherten aufnehmen. Ungeachtet des Gesundheitszustandes und des Alters. Leider machen nun gerade ältere Menschen und Kranke genau die gegenteilige Erfahrung.

Ein Skandal und der neue Gesundheitsminister Bahr

Gesundheitsminister Bahr (Nachfolger von Rösler) hat die Kassen scharf gerügt. Dabei muss aber auch mal hinterfragt werden wer den für die vielen Krankenkassenzulassungsengen zuständig war. Mehr Wettbewerb unter den Kassen?. Was diese Politik gebracht hat wissen wir spätestens seit Ulla Schmid und Philipp Rösler. "Gesundheitsreformen" ohne Ende, den Einheitsbeitrag, Zusatzbeiträge nach oben offen, Zuzahlungen, und eine Lobbywirtschaft des Ministeriums plus Pharmaindustrie und diversen Verwaltungen mit ihren Lobbyisten. Der Krankenversicherungskunde bleibt mal wieder auf der Strecke.

Rechts auf Krankenversicherung

Einen Gesetzlich Krankenversicherten abzulehnen ist rechtswidrig. Jeder Gesetzlich Krankenversicherte kann in die GKV wechseln die er sich aussucht. Eine Selektion nach Alter und Gesundheitszustand ist ausdrücklich verboten. Also klar definiert, Sie haben einen Rechtsanspruch auf die Krankenkasse Ihrer Wahl. Siehe auch Outsourcing von Schizophrenie Kranken der AOK.

Scheinheiligkeit und Machtgehabe

Zitat Spahn (CDU): "in den Sonntagsreden nennen sie sich Anwälte der Patienten und in der Woche wimmeln sie die Schwerkranken ab". Zitat Ende. Mit anderen Worten, der Gesetzlich Krankenversicherte wird zum Kostenfaktor degradiert den keine GKV haben will.

Haben Sie Fragen zu Ihrem Kassenwechsel, Probleme mit Leistungen, Ablehnungen oder sonstigen Verhalten der Sozialversicherungen? Sie zugelassenen Rentenberater (Sozialversicherungsberater) helfen im Widerspruchsverfahren und klären für Sie die Situation ab. Siehe auch: GKVen wollen keine Selbständigen

Ihre Fragen zur Privaten Krankenversicherung beantworten die PKV-Experten. Nachricht senden