Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

PKV billig Tarife auf den Punkt gebracht

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Krankenversicherung

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
 

Wenn Sie eine transparente, Leistung- wie lösungsorientierte PKV wünschen, dann laden wir Sie zu unserer Onlinekonferenz herzlichst ein.

Ködern mit billiger privater Krankenversicherung

Die Einen reden von Qualität und Leistungen warum ein GKV Versicherter in die PKV wechseln will, die Anderen von "Geiz ist geil" weil nur der Monatsbeitrag zählt. Fakt ist aber, das gerade diese Billig-Tarife immer häufiger Anlass zu Beschwerden bei den Ombudsleuten sind.

Der Versicherungskunde hat heute "vergessen" was an Einschränkungen in den Billig-PKV-Tarifen "gestern" vom Versicherungsvertreter erzählt wurde. Ehrlich gesagt, hätte ich auch. Das böse Erwachen folgt bei der Leistungsinanspruchnahme mit den nicht "erstattungsfähigen Leistungen" der Billigtarife.

Siehe auch: neues Onlineportal mit der Zweitmeinung vor der Operation.

Dazu kommen die Beitragsanpassungen

Zitat: "Beitragsanpassungen in Billigtarifen extrem hoch. Laut Experten schaden die Billigtarife der privaten Krankenversicherung mehr als dass sie helfen. Häufig können Kunden die eingeschränkten Leistungen gar nicht auf den ersten Blick wahrnehmen und erleben erst spät ein böses Erwachen. Außerdem fallen die Beitragsanpassungen in diesen Billigtarifen überdurchschnittlich hoch aus, so dass es häufig vorkommt, dass die Beiträge für viele Versicherte zu teuer werden. Diese Nichtzahler müssen dann von zahlenden Versicherten subventioniert werden" Zitat Ende.

Kräftige Preiserhöhungen bei der Central KV

Rächen sich die Billig-KV-Tarife mit denen die Central Krankenversicherung (gehört zu Generali Versicherungen und wird überwiegend von der DVAG verkauft) die Selbständigkeit in die Tarife gelockt hat? Beitragsanpassungen im zweistelligen Bereich werden für 2012 erwartet. Machen Sie von Ihrem Sonderkündigungsrecht gebrauch und wählen Sie Leistung statt billig.

Hanse Merkur hält an Billigtarifen fest.

Zitat: "Hanse Merkur hält an billigen PKV Tarifen fest. Die Begründung: Zitat: "Selbstständige benötigen häufig günstigen Versicherungsschutz. Laut Hanse Merkur kommen die günstigen Einsteigertarife gerade bei Existenzgründern und Selbstständigen sehr gut an, da diese oft auf den Preis achten müssten, aber dennoch gute Leistungen verlangen. Aber auch viele Gutverdiener sind laut eigenen Angaben an einem günstigen Versicherungsschutz interessiert. Sie würden im Krankheitsfall die nicht erstatteten Leistungen einfach aus eigener Tasche zahlen. Dafür würden sie am monatlichen Beitrag sparen" Zitat Ende.

PKV und Selbständige und "Besser-Verdienende"

Wer sich heute freiwillig Selbständig macht oder "gezwungenermaßen" in die Selbständigkeit geht, der hat oftmals keine genauen Vorstellungen welche finanziellen Belastungen Monat für Monat auf ihn zukommen. Werden die finanziellen Mittel knapp, so werden zu aller erst die Versicherungen "gestrichen".

Das die Existenz, samt Gesundheitsversorgung und die Absicherung der Arbeitskraft dann den Finanzen mit zum Opfer fallen, dass ist in den Folgen nicht überschaubar. Gleiches gilt für die Versicherten von Denen die Hanse Merkur das so definiert, "die würden dann die nicht erstattungsfähigen Leistungen einfach aus eigener Tasche bezahlen". Wenn Sie das denn finanziell noch können.