Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Riester und die Rolle rückwärts

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Vorsorge

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 

Zirka 1,5 Millionen Riestersparer betroffen

Der einzigste Grund warum jemand einen Riester-Vertrag abschließt ist die staatliche Riesterförderung. Ohne die staatlichen Zulagen zur Riester-Renten und Wohn- Riester ist das Produkt zu teuer und völlig uninteressant. Nun hat das Finanzamt bei rund 1,5 Millionen Riesterkunden die staatliche Förderung wieder zurück gebucht.

Riesterförderung und Ansprüche

Nicht nur das das Finanzamt die Förderungen zurück geholt haben, viele Riestersparer beantragen die Riesterzuschüsse erst gar nicht. Das liegt bei der Rückforderung oft daran das sich die berufliche oder familiärere Situation geändert hat.

So zum Beispiel; ein Kind wurde geboren, der Job ist gewechselt worden, der Sparer hat sich selbständig gemacht, hat sich scheiden lassen, ist umgezogen, und so weiter. Bei der nicht angeforderten Förderung einfach daran das alles so kompliziert ist.

Keine Kundenbetreuung vom Versicherungsverkäufer

Unterschrift und Tschüss. Der Vertrag ist abgeschlossen, die Provision ist "verdient", ab jetzt ist der Kunde uninteressant, bis zum nächsten Geld "verdienen". Nicht nur das das ganze Produkt viel zu kompliziert ist, der Kunde wird dann auch noch alleine gelassen mit dem ganzen Papierkram.

Deswegen, prüfen Sie die Jahresmeldungen und fragen Sie bei ihrer Versicherung nach was zu tun ist. 

Mit anderen Worten: Geld verschenkt

2 Jahre haben Sie zeit um die Riesterförderung zu beantragen. 2011 für die Jahre 2010 und 2009. Sprechen Sie Ihren Versicherungsvertreter mal darauf an.