Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Existenzgründer, Freiberufler, wichtige Versicherungen

Geschrieben von Doris Dübbert am . Veröffentlicht in Versicherung News

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 

 

Das sollten neue Selbständige und Freiberufler wissen

Wer sich selbständig macht, der muss mit jedem Cent rechnen. Viele Existenzgründer sparen an den Versicherungen. Das ist einerseits verständlich und richtig, andererseits kann es die finanzielle Existenz sowohl beruflich als auch privat kosten.

Was sind die wichtigsten Versicherungen?

Krankenversicherung

Die Krankenversicherung (KV), mit eingeschlossen die Pflegeversicherung, ist eine Pflichtversicherung seit 2009. Eine Wahl besteht lediglich zwischen der gesetzlichen Krankenkasse (GKV) und der privaten Krankenversicherung (PKV).

Das Krankengeld (KT) oder Krankentagegeld (KTG) kann frei gewählt werden sofern Sie freiwilliges Mitglied einer GKV sind. "Einsteigertarife" oder "Billigtarife" in der PKV führen oftmals zu finanziellen Risiken. Hier ist besondere Vorsicht geboten. Eine Familienversicherung gibt es in der PKV nicht.

Altersvorsorge

Für Selbständige ist DIE Rente oft in weiter Ferne. Trotzdem empfiehlt es sich darüber nachzudenken. Ob freiwillige Beiträge in die gesetzliche Rente weiter gezahlt werden oder eine private Form gewählt wird hängt auch vom Geldbeutel des Einzelnen ab.

Eine Rentenkontenklärung ist angeraten um eventuelle Ansprüche und Fristen aus der gesetzlichen Rente zu kennen, um dann eine Entscheidung treffen zu können. Für Selbständige hat der Gesetzgeber die Rürup-Rente eingeführt. Für bestimmte Berufsgruppen bestehen Versorgungswerke.

Unfallversicherung

Unfälle passieren täglich. Je nach Berufsgruppe sind Unfallversicherungen in den Beiträgen unterschiedlich. Da die Unfallversicherungen auch das Privatleben abdecken ist die Absicherung durchaus sinnvoll. Eine Unfallrente kann so die Weiterführung des Betriebs finanziell sichern.

Berufsunfähigkeitsversicherung

Eine BU ist sehr wichtig. Nichts ist für den Jungunternehmer wichtiger als seine Arbeitskraft. Krankheiten oder Unfälle können jeden treffen. Was wenn der Firmeninhaber seine Arbeitskraft nicht mehr hat? Die klassische Berufsunfähigkeitsversicherung sollte von den Rentenzahlungen nicht zu gering angesetzt sein. Vor Vertragsabschluss muss der finanzielle Bedarf des Selbständigen geklärt werden.

Dread Disease Versicherung

Eine Absicherung gegen "schwere Krankheiten" kann die Berufsunfähigkeitsversicherung ergänzen da meistens eine Kapitalzahlung vorgesehen ist. Die "schweren Krankheiten" sind in der Dread Disease Versicherung genau definiert. So fallen Unfälle und nicht definierte Krankheiten aus dem Versicherungsschutz raus.