Dübbert & Partner DAS NETZWERK, Versicherungsprüfung, Anlageprüfung, leistungsorientierte und beitragsoptimierte Tarife, das Auswerten des "Kleingedruckten" durch Fachmakler (biometrische Risiken), Fachanwälte (Bank- und Kapitalmarktrecht), gerichtlich zugelassene Rentenberater.

>Zum Datenschutz finden Sie die Ausführungen hier unter diesem Link<

Beiträge

Drucken

Clerical Medical: Rückzieher beim Bundesgerichtshof

Geschrieben von Rechtsanwalt Witt am . Veröffentlicht in Finanzen

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 

Pressemitteilung 01/2012, 2012-02-02

Rückzieher beim Bundesgerichtshof der Clerical Medical

Der BGH hat in seiner heutigen Pressemitteilung vom 02.02.2012 mitgeteilt, dass der auf den 08.02.2012 anberaumte mündliche Verhandlungstermin eines Anlegers gegen Clerical Medical nicht stattfindet, da Clerical Medical den vom Anleger geltend gemachten Anspruch anerkannt habe.

Damit hat Clercial Medical das von vielen Anlegern herbeigesehnte Grundsatzurteil des BGH verhindert, auf das tausende Versicherungskunden gewartet haben. „Diese Verfahrensweise ist nicht überraschend. Wir haben fest damit gerechnet, dass Clercial Medical alles tun wird, um ein Grundsatzurteil zu verhindern, auch wenn vorher von deren Prozessbevollmächtigten das Gegenteil behauptet wurde“, so Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Hans Witt (Witt Rechtsanwälte, Fachanwälte für Bank und Kapitalmarktrecht aus Heidelberg / Berlin).

Es handelt sich um ein beliebtes Spiel der Versicherungen und Banken

für sie negative BGH-Urteile zu verhindern, und zwar aus Angst davor, dass sich andere Kunden darauf berufen und der Schaden somit noch wesentlich höher ausfällt. „Das wird Clercial Medical aber vorliegend nichts bringen, da wir zusammen mit einigen weiteren Rechtsanwälten eine sehr große Anzahl von Prozessen gegen Clerical Medical führen und zeitnah eine BGH-Entscheidung von dieser nicht mehr verhindert werden kann, da beim BGH auch bezüglich unserer Fälle bald Entscheidungen anstehen werden.

Darauf weist der BGH auch selbst hin, es werde zeitnah bezüglich der anderen Verfahren terminiert. Wir fordern Clercial Medical auf, schon jetzt dieses unwürdige Spiel zu beenden und alle betroffenen Anleger schadlos zu stellen.“ so Rechtanwalt Hans Witt. Aus Sicht von Rechtanwalt Hans Witt räumt Clerical Medical schon jetzt mit dieser Verfahrensweise beim BGH ein, Fehler begangen zu haben, auch wenn versucht wird, das Versäumnis auf den dortigen Vermittler abzuwälzen.

Witt Rechtsanwälte führen eine sehr große Anzahl von Prozessen gegen Clercial Medical

es stehen einige Entscheidungen vor den Oberlandesgerichten an, nachdem inzwischen mehrere Landgerichte zugunsten der von Witt Rechtsanwälte vertretenen Mandanten entscheiden hat. „Nachdem wir das erste oberlandesgerichtliche Verfahren vor dem OLG Stuttgart gegen Clerical Medical schon im letzten Jahr erfolgreich für unseren Mandanten beenden konnten, rechnen wir nunmehr zeitnah mit weiteren positiven Entscheidungen für unsere Mandanten vor den Oberlandesgerichten Karlsruhe, München und Zweibrücken, die teils ihre schon angesetzten Verkündungstermine wegen der erhofften BGH Entscheidung aufgehoben hatten.“, teilt Rechtanwalt Hans Witt mit.

„Betroffenen Anlegern ist dringend zu raten, sofort spezialisierte anwaltliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Zu beachten ist, dass die Verjährung, wenn sie nicht schon eingetreten ist, 10 Jahre taggenau ab Abschluss des Vertrages läuft. Wer z.B. am 05.02.2002 eine Versicherung abgeschlossen hat, dessen Schadensersatzansprüche verjähren auf alle Fälle am 06.02.2012. Aber auch in Fällen, in denen die Schadensersatzansprüche gegen Clerical Medical verjährt sind, können Anleger noch erfolgreich Ansprüche vor allem auch gegen die finanzierenden Banken geltend machen“

Zur Veröffentlichungen für DAS Netzwerk Dübbert und Partner freigegeben durch Herrn Rechtsanwalt Hans Witt.

Pressekontakt: (Pressefotos schicken wir gerne auf Anfrage)

Rechtsanwalt Hans Witt

Telefon: 06221 / 43401-0 - Fax: 06221 / 43401-40 - Mail: witt(at)witt-rechtsanwaelte.de - HP www.witt-rechtsanwaelte.de
Witt Rechtsanwälte, Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht.
Postanschrift: 69115 Heidelberg, Adenauerplatz 8 - 10115 Berlin, Habersaathstr. 58

Über Witt, Rechtsanwälte, Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht

Die Anwälte von Witt Rechtsanwälte, Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht in Heidelberg / Berlin sind seit Jahren erfolgreich in den Bereichen Bank- und Kapitalmarktrecht, vor allem im Bereich des Kapitalanlagerechts, tätig.

Vor allem für Kapitalanleger und Immobilienkäufer konnten in den zurückliegenden Jahren zahlreiche richtungweisende obergerichtliche Urteile erstritten werden.

Im JUVE Handbuch 2011/12 wird die Kanzlei als Kanzlei von besonderer Bedeutung und Reputation im Regionalbereich genannt und ist dort als einzige Kanzlei im Raum Heidelberg und Mannheim für den Bereich Kapitalanlagerecht aufgeführt.

Die Wirtschaftswoche (17/2009) zählt Rechtsanwalt Hans Witt zudem zu den Top 20 Anlegeranwälten in Deutschland.